• 26. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017.  - © APAweb/Ronaldo Schemidt, AFP, World Press Photo

Fotografie

Die Welt-Pressefotos 20182

  • Foto des AFP-Fotografen Ronaldo Schemidt aus Venezuela wurde zum Siegerfoto gekürt.

Amsterdam. Ein spektakuläres Foto mit einem brennenden Mann bei Protesten in Venezuela ist das Weltpresse-Foto des Jahres 2018. Insgesamt haben sich mehr als 4.500 Fotografen mit über 73.000 Fotos an dem Wettbewerb beteiligt. 42 Fotografen waren in acht Kategorien ausgezeichnet worden. Wir zeigen eine Auswahl davon. ... weiter




Fotografie

Pascal Maitre
Afrika wird leuchten
1

Geboren 1955 in Buzançais, Frankreich; begann seine Karriere als Fotojournalist 1979 bei der Verlagsgruppe Groupe Jeune Afrique; arbeitet für die renommiertesten internationalen Medien wie "GEO", "Stern", "Paris Match", "L’Express" oder "National Geographic"... weiter




Krimi

Ein Fotograf in Nöten3

Berufsfotograf Schotter wird beauftragt, eine Ehefrau zu beschatten – und beginnt prompt selbst eine Affäre mit ihr. 15 Jahre später stirbt sie, und Schotter, der inzwischen sein Handwerk aufgegeben hat, gerät in ein undurchsichtiges Netz aus Betrug und Verrat... weiter




August Sander, Putzfrau, 1928 - © Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv, Köln, VG Bild-Kunst, Bonn, Courtesy Galerie Johannes Faber

Fotografie

Fotoschätze von August Sander im WestLicht8

  • 70 Porträts des herausragenden deutschen Fotografen zeigt ab Samstag die Galerie Westlicht in Wien.

Wien. Die persönliche Begegnung zwischen dem Fotografen und seinem Subjekt war für August Sander ein wesentliches Element, um der Wahrheit des Menschen näher zu kommen, um das Universelle der Individuen zu erkunden. Mit seinen Porträtserien "Menschen des 20... weiter




Fotografie

Josef Mann

Geboren 1948 in Unterstockstall/ Kirchberg am Wagram; Diplom der Schule für Künstlerische Fotografie, Wien; Studien Universität Wien: Österreichische Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Kath. Theologie; Gestalttherapeutische Ausbildung Arbeit am Tonfeld; arbeitet als Autor, Journalist, Fotograf mit Schwerpunkt Kultur... weiter




Fotografie

Andrea Altemüller

Geboren 1954 in Stuttgart; Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien: Fotografie und Grafik-Design; ihre Reportagen und Serien, die in vielen Teilen der Welt entstanden sind, erschienen in namhaften Magazinen oder in Form von Ausstellungen im In- und Ausland... weiter




Vielen Madagassen sind die Bäume, um die sich viele Mythen ranken, heilig. Baobabs können in ihrem Inneren Tausende Liter Wasser speichern,das nicht nur getrunken, sondern auch für rituelle Zwecke verwendet wird. - © APAweb/NHM, Pascal Maître

Fotografie

Zauberbäume im Museum

  • Das Naturhistorische Museum (NHM) Wien zeigt eien Fotoausstellung zum Baobab-Baum.

Wien. Ein Durchmesser von bis zu elf Metern, eine Höhe von bis zu 30 Metern, ein Alter von bis zu 1.800 Jahren und eine Form wie aus einem Fantasyfilm: Baobabs gehören zu den wohl eindrucksvollsten Lebewesen der Erde. Der französische Fotograf Pascal Maitre hat dem Afrikanischen Affenbrotbaum 27 Reisen nach Madagaskar gewidmet... weiter




Fotograf und Autor: Attila Bartis, 1968 in Marosvásárhely geboren, lebt auf Java und in Budapest. - © Ullsteinbild/Jürgen Bauer

Literatur

Der lange Weg zur Freiheit

  • Attila Bartis erzählt in seinem großen Roman "Das Ende" vom Leben im totalitären Ungarn - und von kleinen Fluchten ins Schwerelose.

Das Foto von der Teppichstange im Innenhof des Budapester Wohnblocks war sein erstes, das ihn über Fotografie nachdenken ließ. András hatte es 1960 als Kind nur gemacht, damit der Film voll würde; als er die Abzüge abholte, sah er, dass es das einzig gelungene war: Die Teppichstange "machte den Hof so trostlos... weiter




Hat die Zeichnungen seiner Kinder statt eigener Fotos in der Grazer Wohnung hängen: Chien-Chi Chang. - © Schandor

Fotografie

Der Blickfänger von der Mur8

  • Der in Taiwan geborene Fotograf Chien-Chi Chang ist Mitglied der berühmten Agentur "Magnum Photos" - und residiert jedes Jahr mehrere Wochen in Graz.

Rund 50 lebende Mitglieder zählt Magnum Photos, die renommierteste Fotoagentur der Welt. Auf der Homepage des Unternehmens, das seinen Sitz in New York City hat, werden die lebenden gemeinsam mit den toten Fotografen des Unternehmens alphabetisch gelistet... weiter




Fotografie

Stefan Enders

Geboren 1958 in Frankfurt. Studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei, bevor er sich der Fotografie zuwandte. Ihn faszinierte die unausweichliche Nähe zur Realität, die er als Fotograf eingehen musste. Über 20 Jahre lang arbeitete er für internationale Magazine, vor allem für "Stern", "Der Spiegel", "Focus", "GEO" und "Merian"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung