• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sachbuch

Die eigene Nase schärfen2

  • Robert Müller-Grünows Plädoyer für einen bewussteren Einsatz des Geruchssinns.

Düfte sind ein Milliarden-Business, und zwar nicht nur Parfums, sondern auch die Beduftung von Geschäften, Autos, Büchern und anderem. Duftentwickler Robert Müller-Grünow führt seine Leser in diese Welt ein, gibt auch bis zu einem gewissen Grad Einblick in seine Arbeit - freilich ohne Essenzielles zu verraten - und hält vor allem ein Plädoyer für... weiter




Sachbuch

Die eigene Nase schärfen2

  • Robert Müller-Grünows Plädoyer für einen bewussteren Einsatz des Geruchssinns.

Im 1990er-Film "Ein Hund namens Beethoven" wurde Klamauk betrieben mit dem Job des Familienvaters als Duftentwickler - in Wahrheit ist die Beduftung von Geschäften, Autos, Büchern und anderen Gegenständen ein Milliarden-Business. Einer, der damit sein Geld verdient, ist Robert Müller-Grünow... weiter




Geruchserinnerung

Warum Frühlingsgefühle dufte sind9

  • Kein Sinn löst so viele Empfindungen aus wie das Riechvermögen - im Gehirn steht es Gefühl und Gedächtnis am nächsten.

"Riech’ einmal", sagt Rishaad. Er öffnet ein Ölfläschchen und setzt einen Duft frei. "Erinnert dich diese Note nicht an Asphalt nach einem Regen?" Vor dem geistigen Auge erscheinen Tage der Jugend. Das Bild eines Sommerhauses am See fügt sich zu dem unvergesslich frischen Dampf... weiter




Handel

Der manipulierte Kunde21

  • Düfte lösen Gefühle aus. Marketingexperten nutzen daher den Geruchssinn zunehmend für sich.

Wien. Es war nichts weiter als der zarte Duft nach frischen Orangen, der den Umsatz eines Schweizer Möbelhauses gleich um 20 Prozent steigen ließ. Das fanden Forscher der Universität St. Gallen und der Washington State University heraus, nachdem sie den Verkaufsraum 18 Tage lang mit dem Duft bestäubt hatten... weiter




Geruchssinn

Die Nase kann eine Billion Gerüche unterscheiden2

New York. (dpa) Salzige Meeresluft, frisch aufgeschnittenes Brot, erdiger Waldgeruch: Unsere Nase kann Gerüche viel besser unterscheiden als bisher angenommen. Über eine Billion verschiedener Düfte kann der Geruchssinn des Menschen auseinanderhalten, berichten Wissenschafter um Andreas Keller von der Rockefeller University in New York im... weiter




Wissenschaft

Der Duft der weiten Welt der Politik

Das Leben besteht aus Kategorisierungen, insbesondere die Welt der Wissenschaft. Auch Sinneseindrücke werden eingeteilt, zum Beispiel Sichtbares in Farben, Hörbares in Frequenzen. Für Schmeckbares gibt es zumindest fünf Schubladen: bitter, süß, sauer, salzig und umami. Ob noch eine sechste Lade - fettig - dazugehört, ist umstritten... weiter





Werbung