• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der alte und neue Weltmeister heißt Magnus Carlsen. - © APAWeb / AFP

Schach-WM

Schach-WM bis zum letzten Zug5

  • Magnus Carlsen behält seinen WM-Titel im Schach nach einem 3:0 im Tiebreak. Davor hatten die Fans ein langes Duell erlebt - doch bei weitem nicht das längste der Geschichte.

London/Wien. (art) Magnus Carlsen gegen Fabiano Caruana - es waren viele Geschichten geschrieben worden, seit die beiden am 9. November in London die diesjährige Schach-WM eröffnet hatten. Hier Carlsen, das einstige Wunderkind, der Popstar des Schachsports, ... weiter




Nun fällt die Entscheidung entweder in der letzten Partie des auf zwölf Partien angesetzten Matches oder im Tiebreak. Der Herausforderer aus denUSA wird am Montag alles daran setzen, um mit Weiß den Big Point zu setzen. - © APAweb/AFP, Ben Stansall

Schach

Die WM der Unentschieden

  • Carlsen und Caruana trennten sich bei WM erneut remis: 5,5:5,5 nach elf Partien.

London. Die 11. Partie der Schach-WM in London zwischen Weltmeister Magnus Carlsen und seinem Herausforderer Fabiano Caruana hat nach einem enttäuschenden Verlauf mit der neuerlichen Punkteteilung geendet. Caruana wählte am Samstag gegen den Doppelschritt des e-Bauern die Russische Verteidigung und bremste den Weltmeister komplett aus... weiter




Schach-WM

Die neunte Punkteteilung

  • Carlsen war zu ungeduldig.

Das neunte Spiel, das neunte Unentschieden. Der norwegische Weltmeister Magnus Carlsen und sein US-Herausforderer Fabiano Caruana teilen sich in London weiterhin die Punkte. Der 27-jährige Titelverteidiger erspielte sich nach der Eröffnung einen Vorteil, den er durch hektisches Spiel aber wieder vergab. In der Gesamtwertung steht es damit 4,5:4,5... weiter




Unter Beobachtung: Magnus Carlsen (l.) und Fabiano Caruana. - © Reuters/Paul Childs

Schach

Der stille Kampf3

  • Ausgeglichenes Duell um den WM-Titel zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana.

London. (apa/dpa) Im Spielzimmer der Geistesriesen herrschen exakt 22,0 Grad Celsius. Immer. Hier steigt nur die Spannung. Eine Doppelglas-Panoramascheibe trennt die Protagonisten vom Auditorium der Neugierigen. Doch ein abgeschlossenes Biotop ist der Raum nicht... weiter




Schach-WM

Die Kontrahenten scheuen das Risiko

  • Viertes Unentschieden im vierten Spiel.

Vierte Partie, viertes Remis: Auch mit den weißen Figuren konnte Titelverteidiger Magnus Carlsen seinen Herausforderer Fabiano Caruana bei der Schach-Weltmeisterschaft in London nicht bezwingen. Nach nur 34 Zügen einigten sich der Weltmeister aus Norwegen und der US-Amerikaner am Dienstag auf das Unentschieden... weiter




Schach-WM

Auch die zweite Partie endete remis

  • Caruana überzeugte mit schwarzen Figuren.

Herausforderer Fabiano Caruana hat sich in der zweiten Partie der Schach-WM in London ein Remis gegen Magnus Carlsen erkämpft, es steht damit 1:1. Der 26-Jährige aus den USA überraschte den amtierenden Weltmeister am Samstag in einer Variante des Damengambits mit einem seltenen Zug... weiter




 Magnus Carlsen und Fabiano Caruana bei der ersten Partie- - © apaWeb / AFPNotation

Schach-WM

Beginn mit einem Remis1

  • Magnus Carlsen und Fabiano Caruana teilten nach sieben Stunden den Punkt.

Zum Auftakt der Schach-WM haben sich Titelverteidiger Magnus Carlsen und sein US-Herausforderer Fabiano Caruana mit einem Remis getrennt. Der amtierende Weltmeister aus Norwegen vergab am Freitag in London zahlreiche Siegeschancen und willigte erst nach sieben Stunden in das Unentschieden ein... weiter




Fabiano Caruana will ins Rampenlicht treten. Foto: Apaweb/ afp / Joel Saget - © AFP

Schach

Der Anti-Fischer angelt nach der Krone2

  • Der US-Amerikaner Fabiano Caruana fordert Magnus Carlsen um den Schach-WM-Titel heraus. Das weckt Erinnerungen an den legendären Bobby Fischer.

London. Natürlich kommt man an ihm nicht vorbei dieser Tage, auch wenn sein Name nicht nur positiv behaftet ist. Doch Bobby Fischer war immerhin der erste und bisher letzte Schach-Weltmeister aus den USA, er war der bisher letzte, der überhaupt um den Titel spielen durfte... weiter




Schach

Carlsen zum dritten Mal Weltmeister3

  • Norwegischer Titelverteidiger besiegte Herausforderer Karjakin in Stichkampf.

New York. Magnus Carlsen hat das Duell der Schach-Wunderkinder für sich entschieden. Der norwegische Titelverteidiger gewann an seinem 26. Geburtstag zum dritten Mal den WM-Titel. In einem packenden Stichkampf über vier Partien mit verkürzter Bedenkzeit bezwang der Champion am Mittwochabend (Ortszeit) in New York den Herausforderer Sergej Karjakin... weiter




Magnus Carlsen (l.) agierte fehleranfällig. Im Tie-Break ist er aber Favorit gegen Karjakin. - © Reuters/Stapleton

Schach

So weit, so ausgeglichen12

  • Die Schach-WM zwischen Magnus Carlsen und Sergej Karjakin geht in den Stichkampf - Wenn die Boa Constrictor mit dem Zitteraal kämpft.

New York. Als "Wiener Operation" oder landläufig auch als "Schlacht um Wien" werden die Kämpfe zwischen der Roten Armee und der Wehrmacht im April 1945 in und um Wien bezeichnet. Im Zuge dieser wurde neben vielen anderen auch die Häuserfront zwischen Laurenzerberg und Rotenturmstraße im Artillerieduell so stark zerstört, dass man sich entschied... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung