• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tod und Katharsis: Die 31-jährige Organistin und Songwriterin Anna von Hausswolff. - © Lady Lusen

Pop-CD

Die Frau, die alle Register zieht5

  • Die schwedische Musikerin Anna von Hausswolff und ihr neues Album "Dead Magic".

Musikalischen Feinspitzen mit Neigung zu mehr Schatten als Licht bekannt ist die Frau spätestens seit ihrem internationalen Debütalbum "Ceremony" von 2013. Darauf beeindruckte Anna von Hausswolff in Zeiten der künstlerischen Uniformität nicht nur mit einer hörbar bereits gefundenen eigenen Formensprache... weiter




Pop-CD

Mythologisch

  • Altnordische Götterdämmerung mit Wolves In The Throne Room.

Fern von Okkultismus und Satanismus führt der Black Metal von Wolves In The Throne Room in die verträumten Gefilde altnordischer Mythologie. So huldigt als Gast Steve Von Till (Neurosis) in "The Old Ones Are With Us" majestätisch Imbolc, einem irischen Fruchtbarkeitsfest, welches das Ende des Winters markiert... weiter




Am Schluss kommt das Ende. Totenandacht. Sperrstunde für mindestens immer: Anna von Hausswolff gastierte in Wien. - © avhc/Anders Nyman

Konzertkritik

Kommt, wandert mit ihr6

  • Anna von Hausswolff lockte in der Wiener Arena erlösend ins Jenseits.

Heute haben wir Zeit. Weil auch der Tod als Seinszustand praktisch unendlich ist, legt Anna von Hausswolff den Dienstbeginn in der ausverkauften kleinen Halle der Wiener Arena in Richtung Geisterstunde und Störung der Totenruhe durch nachdrückliche Andacht unter besonderer Berücksichtigung von Stromgitarre und Schlagzeug abzielend so an... weiter




Ins Schattenreich: Multiinstrumentalistin, Organistin, Songwriterin Anna von Hausswolff. - © Nydam

Anna von Hausswolff

Wir gehen nach Haus1

  • Anna von Hausswolff durchmisst auf einer 9000-Pfeifen-Orgel wieder das Dunkel.

Zweifelsohne gehört Anna von Hausswolff zu den raren Ausnahmen im Geschäft, die sich bereits im Alter von 23 Jahren inhaltlich konsequent mit dem Verhältnis von Licht und Schatten (unter besonderer Berücksichtigung natürlich des Schattens und gerne auch unter völliger Ausblendung des Lichts) beschäftigten... weiter




Thanatos regiert ihr Reich: Anna von Hausswolff gastierte erstmals in Wien. - © corbis

Anna von Hausswolff

Anna von Hausswolff in Wien: Der Tod ist ihr Freund6

(a.r.) Mit Songs wie "Epitaph Of Theodor", "Deathbed" oder "Funeral For My Future Children" erklärt Anna von Hausswolff bereits, dass niemand Geringerer als Gott Thanatos höchstpersönlich ihr Kunstreich regiert. Das mag überraschend sein, umschmückt sich die Sängerin... weiter





Werbung