• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Paul Köllensperger ist es in den vergangenen fünf Jahren gelungen, sich als Marke zu etablieren. - © APA/EXPA/JOHANN GRODER

Südtirol

Ein Anti-Apparatschik mischt Südtirol auf10

  • Die Liste des Unternehmers Köllensperger landet bei den Landtagswahlen einen Überraschungserfolg.

Bozen. (rs/apa) Das beste Ergebnis der Südtiroler Volkspartei (SVP) liegt schon 70 Jahre zurück. 1948 fuhr die selbsternannte Sammelpartei der deutsch- und ladinischsprachigen Südtiroler 67,6 Prozent der Stimmen ein. Eine Zwei-Drittel-Mehrheit erreichte man danach zwar nie mehr, doch auch die nächsten Jahrzehnte verliefen überaus erfolgreich... weiter




Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Stimmabgabe. - © APAweb, Land Südtirol

Landesparlament

Wahl in Südtirol hat begonnen5

  • 420.000 Wahlberechtigte können bis 21 Uhr ihre Stimme abgeben. Das Endergebnis wird in der Nacht feststehen.

Bozen. Südtirols LH und SVP-Spitzenkandidat Arno Kompatscher ist Sonntagfrüh im Rathaus seiner Heimatgemeinde Völs am Schlern zur Stimmabgabe geschritten. Der Landeshauptmann erschien in Begleitung seiner Frau Nadja. Kompatscher zeigte sich betont gelassen... weiter




Sven Knoll von der Süd-Tiroler Freiheit sieht historische Chance.

Südtirol

Im Untergrund der Südtiroler Seele10

  • 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs ringt Südtirol weiterhin mit seiner Vergangenheit.

Bozen. Die letzte Ansprache ist gehalten, da erheben sich die Menschen im Saal von ihren Stühlen. Die Bläser der Stadtkapelle Bozen stimmen die inoffizielle Tiroler Landeshymne an. Hand aufs Herz, dann dringt es zu zünftiger Marschmusik aus hundert ergriffenen Kehlen: "Du bist das Land, dem ich die Treue halte, weil du so schön bist... weiter




Salvini gehe nicht davon aus, dass es in Österreich in absehbarer Zeit einen Gesetzesentwurf zum Thema Doppelstaatsbürgerschaften geben wird. - © APAweb, Reuters, Alessandro Bianchi

Südtirol

Salvini: Nur Italien entscheidet bei Doppelpässen15

  • Der italienische Innenminister bezog damit auch Stellung gegen die FPÖ.

Wien/Rom. Italiens Innenminister Matteo Salvini lehnt im Interview mit der Tageszeitung "Die Presse" (Freitagsausgabe) die von der ÖVP/FPÖ-Regierung angedachte Möglichkeit von österreichischen Pässen für Südtiroler klar ab. "Nur Italien entscheidet, wer Pässe an Italiener vergibt... weiter




Italiens Premier Conte und Kanzler Kurz schreiten die Carabinieri-Ehrenkompanie beim Palazzo Chigi in Rom ab. - © afp/Vincenzo Pinto

EU-Vorsitz

Gleichschritt zwischen Rom und Wien in Sachen Migration102

  • Kanzler Kurz und Italiens Premier Conte sprechen sich für eine Stärkung von Frontex aus, Conte drängt auf höhere EU-Investitionen in Afrika.

Rom/Wien. (apa) Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Dienstag seine "Tour de capitales" vor dem Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Salzburg mit einem Besuch beim italienischen Premier Giuseppe Conte abgeschlossen. Dabei gab es Übereinstimmung in Sachen Migrationspolitik... weiter




Doppelpass

Italiens Rechtsparteien attackieren Kurz8

Rom/Wien. Wenige Stunden vor dem Treffen von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Italiens Premier Giuseppe Conte am Dienstag in Rom wächst die Kritik der rechten Parteien gegen die ÖVP-FPÖ-Bundesregierung wegen der Pläne zur Einführung eines Doppelpasses für Südtiroler... weiter




 Mit der Doppelpass-Idee wollen Nationalisten dies- und jenseits der Grenze provozieren, ist Wolfgang Petritsch überzeugt. - © APAweb,HELMUT FOHRINGER

Südtirol

"Es gibt eine vorbildliche Regelung"54

  • Der ehemalige Spitzendiplomat Petritsch kritisiert die geplanten österreichischen Pässe für Südtiroler.

Wien. "Ich bin Südtiroler mit italienischem Pass, und ich bin darauf stolz." Der prominente Extrembergsteiger Reinhold Messner sagte schon im Jänner deutlich, was er vom Vorhaben der österreichischen Regierung, den Südtirolern österreichische Pässe anzubieten, hält... weiter




Italien fordert von Regierung in Wien Erklärungen. - © APAweb/APA, HELMUT FOHRINGER

Südtirol

Doppelpass sorgt erneut für Spannungen3

  • Österreichische Regierung kann Datum für Gesetzentwurf nicht bestätigen.

Rom/Wien. Beim Thema Doppelpass gibt es Differenzen zwischen Rom und Wien. Der Minister für die Beziehungen zum Parlament, Riccardo Fraccaro, erklärte am Montag, dass der Wille der österreichischen Regierung, eine doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler einzuführen, "besorgniserregend" sei... weiter




Will nicht mit dem PD und Berlusconi: M5S-Chef Di Maio (M.). - © ap

Italien

Lose-lose-Situation in Italien6

  • Präsident Sergio Mattarella konnte noch keine Ergebnisse bei der Regierungsbildung erzielen.

Rom/Wien. Die Situation in Italien nach den Parlamentswahlen vom 4. März ist nach wie vor festgefahren. Gewinner waren das Mitte-rechts-Bündnis aus der Lega (mit rund 17 Prozent stärkste Partei des Mitte-rechts-Bündnisses) und der Forza Italia (FI) sowie die Fünf-Sterne-Bewegung (M5S, mit knapp 33 Prozent stärkste Einzelpartei)... weiter




Skifahrer in Südtriol. - © Helmuth Rier www.fotorier.i

Südtirol

La Dolce Vita4

  • Blütensuppe, Dolomiten-Gin und Espresso-Kultur: Die Seiser Alm in Südtirol ist eine der höchsten Hochweiden Europas. Auch kulinarisch ist man auf der Höhe.

Nähert man sich der Seiser Alm von Innsbruck aus auf Passstraßen und dem Brenner, erblickt man ihn schon von weitem: den Schlern, das Markenzeichen Südtriols. Man erkennt den Berg an seiner markanten Form, die an einen Pfeiler erinnert – er ist das wahre Spektakel der Region... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung