• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Gegensatz zum Otto Wagner Spital wurde der Verkauf des KAV-Pavillons auf dem Semmelweis-Areal ohne demokratische Kontrolle durchgeführt. Luiza Puiu - © Luiza Puiu

Causa Semmelweis

Am Gemeinderat vorbei18

  • Die Verkaufsunterlagen eines Semmelweis-Pavillons wurden dem Ausschuss nicht vorgelegt. Zu Unrecht?

Wien. Der Verkauf der drei Semmelweis-Pavillons durch die Stadt an die Amadeus-Schule steht einmal mehr im Fokus. Die Unterlagen zu einem der drei Pavillons waren beim Verkauf vor sechs Jahren nicht dem Ausschuss des Gemeinderats vorgelegt worden. Wie sich nun herausstellt, könnte dies zu Unrecht geschehen sein... weiter




Esoterik

KAV überprüft Spitals-Esoterik13

  • Energetiker beruft sich als Unternehmensberater auf Verschwiegenheitspflicht.

Wien. (apa/rös) In der Causa um die "energetische Reinigung" des Krankenhauses Nord (KH-Nord) hat der Krankenanstaltenverbund (KAV) die Untersuchung auf zwei Personen ausgeweitet, die die Rechnung für den Auftrag unterschrieben haben, gab KAV-Direktor Herwig Wetzlinger am Freitag bekannt... weiter




Mehr Flexibilität in Spitälern erwartet sich Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger von der neuen Organisationsform. - © apa/Gindl

Krankenanstaltenverbund

KAV neu ab 20196

  • Krankenanstaltenverbund wird Anstalt öffentlichen Rechts und soll mehr Verantwortung übernehmen.

Wien. Bis knapp vor der Pressekonferenz wurde von den rot-grünen Verhandlern an den Begrifflichkeiten gefeilt, wurden noch einmal schnell Textänderungen vorgenommen, bevor sie der Öffentlichkeit präsentiert wurde: die Strukturreform des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV)... weiter




In 25 Metern Höhe befindet sich die Plattform des neuen Hubschrauberlandeplatzes im Wilhelminenspital. - © KAV

Hubschrauberlandeplatz

Notlandung auf 450 Tonnen Stahl1

  • Mit dem Wilhelminenspital wurde ein weiterer Hubschrauberlandeplatz modernisiert.

Wien. (iw) Nach der Rudolfstiftung wurde am Donnerstag ein zweiter Hubschrauberlandeplatz in einem Spital des Krankenanstaltenverbundes (KAV) eröffnet. Acht Monate lang wurde im Wilhelminenspital in Ottakring gewerkt. Jetzt ist der neue Landeplatz für Notfall-Patienten fertig. 25 Meter hoch ragt das Stahlgerüst mitten im grünen Gelände in die Höhe... weiter




Die Einganghalle des neuen Krankenhaus Nord - die sogenannte Piazza - ist in der letzten Fertigstellungsphase. - © PID/David Bohmann

Krankenanstaltenverbund

Nächste Bauphase für KH Nord11

  • Die Projektsteuerung wurde ausgetauscht - neue Verantwortliche für Übersiedelungsvorbereitung.

Wien. (iw/apa) Die Semmelweis-Klinik, das Orthopädische Krankenhaus Gersthof, das Floridsdorfer Krankenhaus - drei komplette Spitäler und diverse andere Abteilungen von Spitälern müssen ins neue Krankenhaus Nord umgesiedelt werden, das im Jahr 2018 eröffnet werden soll... weiter




Wohnungen für den Generaldirektor im geförderten KAV-Personalwohnhaus in Ottakring (intern Hilde-Thein-Turm genannt) wurden zur Streitsache im Gemeinderat. - © Robert Newald

Sondergemeinderat zu KAV

"Schwer als korrekt zu argumentieren"7

  • Heute findet ein Sondergemeinderat zum Thema Krankenanstaltenverbund statt. Thema ist unter anderem die Übergangswohnung des Generaldirektors, dem in einem geförderten Personalwohnhaus Wohnraum zur Verfügung gestellt wurde.

Wien. (rös/vecs) Während in Wien heftig um die Ärztedienstzeiten gestritten wird, hat die Wiener FPÖ heute, Freitag, einen Sondergemeinderat zum Thema: "Chaos, Miss- und Freunderlwirtschaft im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV)" einberufen. Einer der Themenschwerpunkte ist die Übergangswohnung von Generaldirektor des Krankenanstaltenverbundes... weiter




Junge Ärzte wären von der Reform stark betroffen. - © apa/Roland Schlager

Krankenanstaltenverbund

"Zeitachse nicht einzuhalten"3

  • Für Gesundheitsökonom Pichlbauer ist Ärztereduktion machbar, aber nicht bis 2018.

Wien. Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) will den Spitalsalltag in Wien komplett umdenken und mithilfe einer völlig neuen Diensteinteilung auch 10 Prozent der Ärzte bis 2018 abbauen. Einige Primarärzte haben das scharf kritisiert, weil dann nicht mehr die gewohnte Leistung für die Patienten erbracht werden könnte und es außerdem dadurch immer... weiter




Kommt ein Spital mit weniger Ärzten aus, ohne dass das Auswirkungen auf die Patienten hat? Der Wiener Krankenanstaltenverbund glaubt ja. - © apa/Helmut Fohringer

Krankenanstaltenverbund

"Spitalsalltag komplett umdenken"1

  • Für Krankenanstaltenbund ist es kein Widerspruch, bei gleichzeitiger Arbeitszeitreduktion 10 Prozent der Ärzte einzusparen.

Wien. Die Aufregung um den geplanten Ärzte-Abbau in den Wiener Spitälern ist groß. Wie bereits berichtet, plant der Krankenanstaltenverbund (KAV) durch die Umstrukturierung der Nachtdienste, bis 2018 insgesamt 382 Ärzte abzubauen. Das sind immerhin 10 Prozent der gesamten angestellten Wiener Ärzteschaft... weiter




Arbeitszeitgesetz

Krankenanstaltenverbund kürzt 382 Ärztestellen

  • Neue Dienstzeiten durch Neuregelung der Nachtdienste, schrittweise Reduktion bis 2018, Kündigungen soll es keine geben.

Wien. Das neue Arbeitszeitgesetz für Spitalsärzte hat nun nicht nur Auswirkungen auf Gehälter und Dienstzeiten, sondern auch auf den Personalstand: In den Spitälern des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) sollen bis 2018 exakt 382 Ärzte eingespart werden, wie der "Kurier" berichtete... weiter




Den letzten Tag in seinem Büro verbringt Reinhard Krepler am 16. Dezember. - © Stanislav Jenis

AKH

"Ich gehe sehr zufrieden"3

  • Nach 25 Jahren verabschiedet sich AKH-Chef Reinhard Krepler in den Ruhestand.

Wien. Der Chef des Wiener AKH, Reinhard Krepler, geht am 16. Dezember im 68. Lebensjahr in Pension. Nach 25 Jahren als Ärztlicher Direktor und schließlich als Gesamtchef der Klinik hat er das heimische Gesundheitswesen wesentlich mitgeprägt. Er hat zwei Bürgermeister und fünf Gesundheitsstadträte erlebt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung