• 20. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der rechtsliberale Ministerpräsident Juha Sipilä genehmigte 2016 ein umfangreiches Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen in Finnland. - © APAweb, ap, Emmi KorhonenLehtikuva

Finnland

Grundeinkommen steht vor dem Aus36

  • Der Forschungschef der staatlichen Versicherungsanstalt befürchtet, dass die Regierung das Projekt nicht verlängert.

Helsinki/Stockholm. (ce) Keine Linkspartei, sondern ausgerechnet der Ex-Großunternehmer und rechtsliberale Ministerpräsident Juha Sipilä genehmigte 2016 ein umfangreiches Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen in Finnland. Seine Zentrumspartei hatte diese Forderung schon lange im Programm... weiter




In Finnland sind die Bürger laut Untersuchung am glücklichsten. - © reuters/Heikki Saukkomaa/Lehtikuva

World Happiness

Das Glück ist skandinavisch5

  • Das Glück der gebürtigen Einwohner und jenes der Einwanderer nähert sich überraschend stark an.

New York. (wak) "Hygge" war unlängst international der letzte Schrei. Es ist das dänische Wort für das dortige Befinden von Gemütlichkeit. In Decken einkuscheln, den Flammen zusehen. Dann eroberte das schwedische Wort "Lagom" die Lifestyle-Seiten im Sturm: Lagom, das wusste schon Astrid Lindgren, ist das, was genau gut genug ist, genau so... weiter




Jugoslawien-Krieg

Ein finnischer Balkan-Thriller7

  • Max Seeck: "Der gesetzlose Richter" - wenn einen die eigene Vergangenheit brutal einholt.

Ein Finne verschwindet in Kroatien spurlos, und weil die örtlichen Behörden nicht weiterkommen, werden zwei Landsleute als Ermittlungshelfer entsandt: eine blutjunge Mitarbeiterin des Außenministeriums und ein ehemaliger Söldner, der im Jugoslawien-Krieg Teil einer Spezialeinheit war. Diese Vergangenheit holt ihn nun auf dem Balkan wieder ein... weiter




Niinistö hatte in seiner ersten Amtszeit vor allem die Beziehungen zum großen Nachbarn Russland und zu den USA gepflegt. Bei seiner Vereidigungbetonte er, für Finnlands Sicherheit sei es wichtig, die Vereinten Nationen und die EU zu stärken. - © APAweb/REUTERS/Lehtikuva, Antti Aimo-Koivisto/

Amt

Wiedergewählter finnischer Präsident Niinistö vereidigt

  • Politiker hatte die Wahl am Sonntag mit einem Rekordvorsprung und 62,7 Prozent der Stimmen gewonnen.

Helsinki. Der wiedergewählte finnische Präsident Sauli Niinistö ist am Donnerstag für seine zweite Amtszeit vereidigt worden. Er hatte die Wahl am Sonntag mit einem Rekordvorsprung und 62,7 Prozent der Stimmen gewonnen. Erstmals seit Einführung der Direktwahl 1994 war keine Stichwahl nötig... weiter




Niinisto giltals populärster finnischer Präsident seit Jahrzehnten. - © APAweb, ap, Jussi Nukari/Lehtikuva

Finnland

Sauli Niinistö im Amt bestätigt

  • Der 69-jährige Konservative wurde mit großer Mehrheit zum Präsident gewählt.

Helsinki. Die finnischen Wähler haben Präsident Sauli Niinistö in der ersten Wahlrunde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Der 69-jährige Konservative, der als unabhängiger Kandidat antrat, kam am Sonntag nach Auszählung von zwei Drittel der abgegebenen Stimmen auf 64,3 Prozent... weiter




Als Favorit gilt Amtsinhaber Sauli Niinistö. Der 69 Jahre alte konservative Politiker lag in Umfragen vor der Wahl mit 60 bis 70 Prozent deutlich vorne. Erstmals könnte die Direktwahl damit im ersten Wahlgang entschieden werden. - © APAweb/REUTERS/Lehtikuva, Heikki Saukkomaa

Wahl

Präsidentenwahl in Finnland eröffnet

  • Amtsinhaber Niinistö gilt als Favorit, die Wahllokale schließen um 19.00 Uhr.

Helsinki. In Finnland hat die Wahl eines neuen Staatsoberhauptes begonnen. Rund 4,5 Millionen Wahlberechtigte sind an diesem Sonntag zur Stimmabgabe aufgerufen. Die Wahllokale sind von 8.00 bis 19.00 Uhr MEZ geöffnet. Als Favorit gilt Amtsinhaber Sauli Niinistö... weiter




Amtsinhaber Niinistö machte bereits von der vorzeitigen Stimmabgabe Gebrauch. - © ap/Samuli

Finnland

Wachstum, aber keine Jobs10

  • Finnlands Präsident steht vor der Wiederwahl. Trotz Aufschwung, ist die Arbeitslosigkeit hoch.

Helsinki/Wien. Von Wahlkampf zu sprechen, ist eine Übertreibung. Sauli Niinistö liegt so komfortabel in Führung, dass keine Spannung aufkommt. Vor der Präsidentschaftswahl in Finnland am Sonntag stellt sich lediglich die Frage, ob der Amtsinhaber im ersten Durchgang doch völlig überraschend unter 50 Prozent erreicht und ein zweiter Wahlgang... weiter




Der finnische Präsident nutzte die Möglichkeit der vorzeitigen Stimmabgabe (zwischen dem elften und dem fünften Tag vor der Wahl). - © APAweb/Seppo Samuli/ Lehtikuva via AP

Finnland

Amtsinhaber Niinistö bei Präsidentenwahl Favorit

  • Der Grün-Politiker Haavisto ist erster unter den Herausforderern.

Helsinki. Am kommenden Sonntag (28. Jänner) wählen die Finnen ein Staatsoberhaupt für die kommenden sechs Jahre. Derzeitiger Amtsinhaber ist der 69-jährige Sauli Niinistö. Der Konservative gilt wegen seiner parteiübergreifenden Popularität als Favorit. Wahlberechtigt sind rund viereinhalb Millionen Staatsbürger... weiter




Literatur

Zahnfleisch und Paarbeziehungen2

  • Miika Nousiainen leichtfüßiger Roman "Die Wurzel alles Guten".

Die spinnen, die Finnen. Alle Jahre wieder bestätigt ein hierzulande noch zu entdeckender finnischer Autor mit einem schräg-skurrilen Roman die Richtigkeit dieser These. Miika Nousiainen ist mit "Die Wurzel alles Guten" ein lebenspraller, mit Verve, Esprit und viel Witz erzählter Roman gelungen, dessen delikate Mischung aus schrägem Humor... weiter




Pop-CD

Musik-Klebstoff1

  • Die skandinavische Band Liima versucht sich an einem Mittelding aus Improvisation und Struktur.

Liima, bestehend aus den Bandmitgliedern des erfolgreichen dänischen Indiepop-Exports Efterklang und ihrem finnischen Tour-Schlagzeuger, versuchen sich auf ihrem zweiten Album, "1982", an der ebenso eigenwilligen wie gewagten Fusion aus Improvisation und Struktur.Der Sound ist ein stimmiges Gebräu aus elektronischen und poppigen Klängen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung