• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vor fünf Jahren feierte Franziskus mit den Gläubigen. Nun muss er sich mit den dunklen Seiten der Kirche befassen. - © Edgar Jiménez - CC 2.0

Religion

Papst beruft Kirchengipfel zu Missbrauchsvorwürfen ein3

  • Alle nationalen Bischofskonferenzen wurden nach Rom beordert.

Vatikanstadt. Der Missbrauchsskandal erschüttert die katholische Kirche und weitet sich immer mehr aus. Papst Franziskus zieht nun die Reißleine und beordert die Chefs aller nationalen Bischofskonferenzen zu einem Gipfeltreffen in den Vatikan. Der Kirchengipfel wird von 21. bis 24... weiter




Der Papst sagte auf dem Rückflug von seiner, vom Missbrauchsskandal in der römisch-katholischen Kirche überschatteten Irland-Reise am Sonntagabend vor Journalisten, das Dokument von Vigano spreche für sich. - © APAweb/AP, Andrew Medichini

Vatikan

Brief Viganos an den Papst war Teil konzertierter Aktion9

  • Ex-Nuntius kontaktierte im Vorfeld katholische Blogger.

Rom/Vatikanstadt. Die Veröffentlichung des "Memorandums" eines früheren Vatikan-Botschafters, in dem er Papst Franziskus zum Rücktritt aufruft, war offenbar eine konzertierte Aktion katholischer Blogger in mehreren Ländern. Der Ex-Nuntius Carlo Maria Vigano habe diese zuvor kontaktiert und als Publikationszeitpunkt den 26... weiter




Das Oberhaupt der katholischen Kirche äußerte seine Auffassung zum Thema Homosexualität am Sonntag während einer Pressekonferenz im Flugzeug auf dem Rückweg von seinem zweitägigen Irlandbesuch nach Rom. - © APAweb / Reuters, Vatican Media

Kinder

Papst empfiehlt Psychiatrie bei homosexuellen Neigungen21

  • In der Kindheit ließe sich noch viel machen, so das Oberhaupt der katholischen Kirche.

Vatikanstadt. Papst Franziskus hat sich dafür ausgesprochen, Kinder mit homosexuellen Neigungen zum Psychiater zu schicken. Das Oberhaupt der katholischen Kirche äußerte diese Auffassung am Sonntag während einer Pressekonferenz im Flugzeug auf dem Rückweg von seinem zweitägigen Irlandbesuch nach Rom... weiter




Der Heilige Vater ist als vehementer Gegner der Todesstrafe bekannt. - © AFP, Andreas Solaro

Papst Franziskus

Todesstrafe aus dem Katechismus verbannt10

  • Der Papst setzte die Streichung der Todesstrafe in der katholischen Lehre durch.

Vatikanstadt. Papst Franziskus streicht die Todesstrafe aus dem Katechismus. Die Katholische Kirche hat die Todesstrafe damit in ihrer Lehre offiziell ausgeschlossen. In einer am Donnerstag vom Vatikan veröffentlichten Änderung des Katechismus wird der Papst zitiert: Die Todesstrafe... weiter




"Wer hat über das alles geweint? Über den Tod unserer Brüder und Schwestern?" fragte der Papst 2013 in lampedusa. - © APAweb / AFP

Papst Franziskus

Eine Messe für Flüchtlinge11

  • Der Papst erinnert an seine Mahnungen auf Lampedusa.

Am Freitag feiert Papst Franziskus im Petersdom eigene Messe für Migranten und Flüchtlinge. Der Gottesdienst findet anlässlich des fünften Jahrestages des Papstbesuchs auf Lampedusa im Juli 2013 statt, wie Kathpress meldet. Damals beklagte der Papst die "weltweite Gleichgültigkeit" angesichts des Elends der Flüchtlinge... weiter




Der schlichten Kapelle von Francesco Cellini gelingt es bei der Biennale nur bedingt, eine sakrale Aura zu schaffen. - © afp/Filippo Monteforte

Architektur

Die Krux mit dem Kreuz4

  • Der Vatikan präsentiert sich heuer erstmals auf der Architekturbiennale in Venedig - mit zehn Kapellen.

Venedig. Was macht einen sakralen Raum zu einem solchen? Ist es das Kruzifix an der Wand, die Geschlossenheit oder im Gegenteil die Offenheit des Gebäudes? Muss der Raum nach vorne, zu einem Altar orientiert sein? Spielt die Farbe Gold eine Rolle? Oder erzeugt womöglich ein schlichter, von oben einfallender Lichtstrahl bereits jene Atmosphäre... weiter




Pell ist der bisher ranghöchste katholische Geistliche, der wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht steht. - © APAweb / AFP, William West

Missbrauchsvorwürfe

Pell muss vor Gericht2

  • Ein Gericht in Melbourne entschied am Dienstag, dass ein Verfahren gegen den Vatikan-Finanzchef eröffnet wird.

Vatikanstadt/Melbourne. Er ist der bisher ranghöchste katholische Geistliche, dem wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs der Prozess gemacht wird: Vatikan-Finanzchef George Pell muss sich in Australien vor Gericht verantworten, wie Richterin Belinda Wallington am Dienstag in Melbourne entschied... weiter




"Urbi et Orbi" von Papst Franziskus. - © APAweb/REUTERS, Rossi

Ostern

"Von einem schier endlosen Krieg erschöpft"6

  • Der Papst erbat in seiner Ostermesse Frieden vor allem für Syrien.

Vatikanstadt. Vor Zehntausenden Gläubigen und Touristen hat am Sonntag Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom den Segen "Urbi et Orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") erteilt. Auf dem Platz hatte sich schon seit dem frühen Morgen bei strahlendem Wetter eine riesige Menschenmenge versammelt... weiter




Papst Franziskus versucht seit fünf Jahren im Vatikan einen neuen Stil. - © reuters/Max Rossi

Vatikan

Projekt Wiederaufbau7

  • Fünf Jahre nach seinem Amtsantritt ist die Bilanz von Papst Franziskus durchwachsen.

Rom. Dass sich in der katholischen Kirche einiges verändern würde, war bereits am Abend des 13. März 2013 zu erkennen. "Buonasera", guten Abend, wünschte der frisch gewählte Papst Franziskus den Gläubigen auf dem Petersplatz in bis dahin unbekannter Einfachheit... weiter




Mathias Ziegler ist stellvertretender Chef vom Dienst. - © WZ

Leitartikel

Frische Luft im Vatikan11

Als Jorge Mario Bergoglio vor fünf Jahren zum Papst gewählt wurde, ging ein merkbarer Ruck durch die katholische Basis: Endlich ein nicht-europäischer Papst, womöglich genau der Reformer, den die Kirche so dringend braucht. Das dachten viele in einer Zeit fortschreitender Kirchenaustritte und Missbrauchsskandale. Und jetzt, fünf Jahre später... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung