• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Umfang des Programmes der fünf Tage ist überbordend, 1.000 Künstler nehmen daran teil, 100.000 Quadratmeter werden allein in der PostCity, dem ehemaligen Postverteilzentrum am Hauptbahnhof, bespielt. - © APAweb, Barbara Gindl

Ars Electronica

Medienkunstfestival zeigt Unvollkommenheit auf

  • "Error - The Art of Imperfection" läuft von 6. bis 10. September mit über 500 Programmpunkten.

Linz. Das Ars Electronica Festival 2018 "Error - The Art of Imperfection" hat Irrtümer, Fehler und die Konsequenzen daraus - im positiven wie negativen Sinne - zum Thema gewählt. Von 6. bis 10. September gibt es dazu in Linz Konferenzen, Ausstellungen, Performances, Konzerte und andere Veranstaltungen, insgesamt über 500 Programmpunkte... weiter




- © Getty Images/fStopVideo

Politische Bildung

Dürfen Lehrer politisch sein?79

  • Seit ein FPÖ-Abgeordneter einen Vortrag in einer Linzer Schule abbrechen ließ, sind Politiklehrer stark verunsichert.

Wien. Im März 2017 vibrierte das Handy des oberösterreichischen FPÖ-Abgeordneten Roman Haider vermutlich mehrmals. In der Nachricht waren Folien eines Extremismusvortrags, der zeitgleich an einem Linzer Gymnasium stattfand. Abgeschickt hatte sie sein Sohn. Haider rief den Schuldirektor an, der den Vortrag abbrach... weiter




Mondfinsternisse spielten im Leben des Johannes Kepler – hier seine Statue im Linzer Schlosspark – eine besondere Rolle. - © Foto(-Montage): Christian Pinter

Astronomie

Finstere Vollmondnächte2

  • Am 27. Juli hüllt sich der Mond in düsteres Rot: Ein Anlass, um an Keplers Beobachtungen und sein Wirken in Linz zu erinnern.

Der Mond ist links unten bereits "angeknabbert", wenn er sich am Freitag, den 27. Juli 2018, gegen 20.30 Uhr über den Wiener Horizont hebt. Danach dringt er immer tiefer in den Schatten der Erde ein. Ab 21.30 Uhr ist er komplett darin verschwunden. In der fortschreitenden Abenddämmerung erspäht man ihn trotzdem - aber nur ganz matt und in... weiter




Vorsicht, wippendes rechtes Knie! Matt Berninger und The National live in Linz. - © Tom Mesic

Pop

Linz ist nahe am Wasser gebaut16

  • In der oberösterreichischen Landeshauptstadt ging am Mittwoch das "Ahoi! The Full Hit Of Summer"-Festival über die Bühne.

Das herzliche "Griass di!" am Einlass legt nicht nur nahe, dass man sich glücklicherweise eh nicht verfahren hat und wohlbehalten am richtigen Ort, der hoamatländischen Landeshaupt- und Stahlstadt Linz, angekommen ist. Man fühlt sich gleich auch wieder daran erinnert, dass das "Ahoi... weiter




Nach Angaben der Polizei haben 4.000, nach Angaben der Veranstalter 6.000 Personen an dem "Sternmarsch für ein soziales Österreich" teilgenommen. - © FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Linz

Mehrere Tausend demonstrierten gegen Kassenreform2

  • "Sternmarsch" gegen die Zusammenlegung der Sozialversicherungen und die Zerschlagung der AUVA.

Linz. Mehrere tausend Menschen haben Dienstagnachmittag in Linz auf Initiative der Gewerkschaft gegen die Zusammenlegung der Sozialversicherungen und die Zerschlagung der AUVA demonstriert. Der Bundesregierung gehe es um die Zurückdrängung der betrieblichen und gewerkschaftlichen Mitbestimmung bis hin zur "Zerschlagung der Arbeiterkammer"... weiter




Sowohl Kanzler Sebastian Kurz als auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hoben die freundschaftlichen Beziehungen hervor. - © APAweb / Reuters, Leonhard Foeger

Flüchtlingspolitik

Kurz und Söder auf einer Linie7

  • Bei einer gemeinsamen Regierungssitzung in Linz beschließen die österreichische Regierung und Bayerns Staatsspitze einen gemeinsamen Kurs in der Asylpolitik.

Wien/Linz. Der Regierungsausflug nach Linz hat sich von der Stimmung her dem strahlenden Sonnenschein in der oberösterreichischen Landeshauptstadt angepasst. Sowohl Kanzler Sebastian Kurz als auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hoben nach einem rund zweistündigen Austausch zwischen den beiden Kabinetten die freundschaftlichen... weiter




Der Angeklagte wurde von vier Justizwachebeamten in Sturmhaube und kugelsicherer Weste begleitet, Besucher wurden mehrfach kontrolliert, Handys und Laptops waren verboten. - © APAweb, Fotokerschi.at, Werner Kerschbaum

Prozess

Lebenslang für Doppelmord an Ehepaar2

  • 55-jähriger Tunesier tötete ein Ehepaar in Linz und legte anschließend Feuer.

Linz. Weil er im Juni 2017 ein Ehepaar getötet und in dessen Haus Feuer gelegt haben soll, ist am Montag ein 55-jähriger Tunesier in Linz von einem Geschworenengericht zu einer lebenslanger Haftstrafe verurteilt worden. Zudem wurde er in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig... weiter




Mobilität

Dicke Luft in der Stadt14

  • Städte platzen aus allen Nähten. Das heizt Krisen wie den Klimawandel an. Der Städtebund drängt auf mehr Geld für "Öffis".

Wien. (jm) Die Menschen ziehen um. Und wie. Während sich Dörfer entvölkern, tummeln sich immer mehr Menschen in den Städten, die aus allen Nähten platzen. Auch in Österreich. Schon heute lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in der Stadt, im Jahr 2050 sollen es bereits zwei Drittel sein... weiter




Die künftige Anlage am Voest-Gelände in Linz soll unter anderem der Erforschung der Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff in der Stahlproduktion dienen. - © Voestalpine

Umwelt

Linz bekommt die größte Wasserstoff-Pilotanlage der Welt9

  • Wasserstoff könnte künftig weitgehend CO2-freie Stahlerzeugung ermöglichen - EU fördert 18-Millionen-Euro-Forschungsprojekt von Voestalpine, Siemens und Verbund zu zwei Dritteln.

Linz/Wien. (kle) Rauchende Schlote sollen künftig nach Möglichkeit der Vergangenheit angehören. Mit Blick auf klimapolitische Zielvorgaben sieht sich auch die Stahlindustrie gefordert, ihren CO2-Ausstoß massiv zurückzufahren und damit umweltfreundlicher zu prodizieren. Was noch fehlt, ist freilich die entsprechende Technologie... weiter




Musical

Linzer Musicalchef will Stücke, "die das Publikum überraschen"3

  • Matthias Davids, künstlerischer Leiter der Sparte Musical am Landestheater Linz zieht Resümee nach fünf Jahren.

Linz. "Das Genre Musical in seiner ganzen Vielfalt dem Publikum zu zeigen" ist das erklärte Ziel von Matthias Davids, dem künstlerischen Leiter der Sparte Musical am Landestheater Linz. Er baut die Sparte seit ihrer Gründung vor fünf Jahren auf. Sein Werk sieht er dabei als längst noch nicht abgeschlossen an... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung