• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eismassen vor Grönland. - © APAweb/AFP, NASA,JOE MACGREGOR

Klimawandel

Das dickste Eis der Arktis ist erstmals gebrochen10

  • Experten befürchten, dass die Arktis deutlich schneller eisfrei werden wird als bisher angenommen.

Bern. Das dickste Meereis der Arktis vor der Nordküste Grönlands ist heuer erstmals seit Beginn der Beobachtungen aufgebrochen. Ein Riss lief im Juli durch das Eis und öffnete sich zu einer breiten Rinne offenen Wassers. Die Arktis dürfte deutlich schneller eisfrei werden als bisher angenommen, so Experten... weiter




Klimawandel

Stagnierende CO2-Werte positiv, aber nicht genug2

Wien. Mit einer guten Nachricht zum Tag meldet sich ein internationales Wissenschafterteam im Fachblatt "Nature Climate Change": "Die Emissionen fossiler Brennstoffe stagnieren seit drei Jahren in Folge", berichtet Robert Jackson vom Department of Earth System Science at Stanford’s School of Earth, Energy & Environmental Sciences... weiter




Die Klimaerwärmung lässt das Meereis schwinden, Sibiriens Küste wird stark unterhöhlt. - © R. Knauer

Klimawandel

Sibirien schrumpft dahin1

  • Jahr für Jahr geht
  • ein mehr als fünf Meter breiter Küstenstreifen verloren.

Potsdam/Berlin. Der Klimawandel nagt viel stärker als bisher befürchtet an den Küsten im Nordosten Sibiriens. "Steigt die durchschnittliche Temperatur im Sommer um ein Grad, beschleunigt sich die Erosion um 1,20 Meter im Jahr", erklärt der Geograph Frank Günther vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Potsdam... weiter





Werbung