• 16. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wim Wenders in Cannes. - © Katharina Sartena

Filmfestival Cannes

Für Kino hat er keine Zeit10

  • Wim Wenders hat eine Doku über Papst Franziskus gedreht - und dabei ist er noch nicht einmal katholisch. Wie geht denn sowas?

Wenn man Wim Wenders danach fragt, ob er ein gläubiger Mensch ist, dann zögert er nicht lange: "Ja, das bin ich. Ich wuchs mit einer katholischen Erziehung auf, habe aber später die Konfession gewechselt. Heute bin ich Protestant. Das lag mir mehr, weil es da nicht so viele Hierarchien gab"... weiter




Sergei Loznitsa aus der Ukraine zeigt in "Donbass" den Irrwitz des Ukraine-Konflikts. - © Festival de Cannes

Festival Cannes

"Wir sind noch nicht tot"12

  • In Cannes gab es zur Eröffnung Systemkritik - an der Politik und am Festival selbst.

Cannes. Wer sich in Cannes sexuell belästigt fühlt, hat heuer erstmals die Möglichkeit, mit einem eigens zusammengestellten Krisenteam des Festivals Kontakt aufzunehmen und den Vorfall zu melden. Stolz hat Festivalchef Thierry Frémaux dies zu Beginn der Filmschau verkündet, wie auch die Tatsache, dass Cannes sich definitiv von ehemaligen... weiter




Lars von Trier. - © dpa

Film

Cannes hebt den Bann über Lars von Trier auf

Cannes. Der dänische Filmemacher Lars von Trier kehrt sieben Jahre nach dem "Hitler-Eklat" zum Filmfestival in Cannes zurück. Außerhalb des Wettbewerbs wird er seinen Thriller "The House That Jack Built" präsentieren, wie das Festival mitteilte. In dem Drama spielen die Stars Matt Dillon, Bruno Ganz und Uma Thurman mit... weiter




Jake Gyllenhaal mit Lily Collins. - © Katharina Sartena

Cannes

Vom Schwein ermahnt14

  • In Cannes hatte mit "Okja" der erste Kinospielfilm von Netflix Premiere.

Cannes. Es ist ja so: Normalerweise kommen Filme zunächst ins Kino, dann auf DVD und beim Streamingdienst des Vertrauens und schließlich ins Fernsehen. Bei "Okja", dem ersten Spielfilm von Netflix, der in Cannes im Wettbewerb läuft, ist das anders: Kino in den USA ja, in Frankreich nein... weiter




Gehörte lange Zeit auch zu Cannes: der Busenblitzer (hier 1964 vor dem Hotel Carlton an der Croisette). - © Christian Skrein/Imagno/picturedesk.com

Filmfestival Cannes

Die große Illusion9

  • Am Ende ist die Leinwand wieder weiß: Cannes bastelt zum 70er am eigenen Mythos.

Wenn Kirsten Dunst kommende Woche über den roten Teppich schreiten wird, dann wird sie sich nicht nur im Blitzlichtgewitter hunderter Fotografen sonnen, die sie anlässlich der Premiere von Sofia Coppolas Film "The Beguiled" umwerben werden, sondern dann kommen in ihr möglicherweise auch ein paar schlechte Erinnerungen hoch... weiter




Pedro Almodovar wird von seinen beiden Leading Ladies Adriana Ugarte (rechts) und Emma Suárez umgarnt. - © Katharina Sartena

Film

In Cannes regiert die alte Garde8

  • Von Almodovar bis zu den Dardennes: Cannes verlässt sich auf seine alten Bekannten.

Zur Festivalmitte geben sich in Cannes die Veteranen des Festivals die Klinke in die Hand. Pedro Almodovar folgt in seinem neuen Film "Julieta" einer Frau, die nach vielen Jahren zufällig auf die Spuren ihrer Tochter gelangt, mit der sie sich einst überwarf... weiter




Spaßvogel der alten Schule: Peter Simonischek in "Toni Erdmann". - © Festival de Cannes

Cannes

Nicht nur, sondern auch10

  • In Cannes sticht "Toni Erdmann" von Maren Ade unter Mitbewerbern wie Jim Jarmusch, Andrea Arnold oder Olivier Assayas deutlich als Favorit heraus.

Cannes.Es gehört zum Wesen eines Festivals von der Größenordnung wie Cannes, dass die sich hier immer wieder der Weltöffentlichkeit aussetzenden Filmkünstler nicht immer nur Meisterwerke abliefern können. Aber es ist möglich. Weshalb Cannes bei der Programmauswahl gerne auf die eigenen Ziehsöhne zurückgreift... weiter




Film

Von Hummern und anderen Familienmitgliedern10

  • Die Wettbewerbsbeiträge "Our Little Sister" und "The Lobster" interessieren sich beide für die Frage nach der Herstellbarkeit von Gefühlen.

Es macht glücklich, wenn man drauf schaut, dass man’s hat, wenn man’s braucht. Ehrenwert, wer nun an Geld denkt, tatsächlich sind es aber vor allem: Beziehungen. Zwischenmenschliche Konstellationen, nicht nur die zum eigenen Vorteil, sondern besonders jene, die man sich nicht aussuchen kann... weiter




Colin Farrell und Rachel Weisz. - © Katharina Sartena

Film

Die Welt ist voller Hunde12

  • Yorgos Lanthimos‘ "The Lobster" geht in Cannes auf die Suche nach dem idealen Beziehungspartner.

Als völlig absurd könnte man Yorgos Lanthimos‘ neue Arbeit "The Lobster" (dt. "Der Hummer") bezeichnen, der in Cannes im Wettbewerb um die Goldene Palme antritt. Dabei ist das englischsprachige Filmdebüt des Griechen auch tief- und feinsinnig im Umgang mit seinem Thema: in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft ist das Single-Dasein... weiter




Xavier Dolan

Ein neuer Stern am Himmel über Cannes10

  • Beim Filmfestival in Cannes gibt es einen neuen Favoriten auf die Goldene Palme.

Cannes hat einen neuen Stern am Himmel: Der kanadische Jung-Regisseur Xavier Dolan ist gerade erst 25 Jahre alt, und doch schon ein "alter Hase" im Filmgeschäft: Seit gut sechs, sieben Jahren dreht er Filme, mit schöner Regelmäßigkeit, aber immer in jugendlich ungestümer Weise... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung