• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Trend der Airlines, auf kürzeren Flügen beim Essen zu sparen, macht dem Do&Co-Chef keine Sorgen. "Auf der Langstrecke ist das kein Trend, weil nach zehn Stunden muss man essen." Darüber hinaus würden Business Class und First Class immer mit einem guten Produkt serviciert."Essen ist wahrscheinlich das günstigste Marketing-Instrument, das eineFluglinie hat." - © APAweb/REUTERS, Kevin Coombs

Catering

Do&Co gewinnt Großaufträge von British Airways und Iberia

  • Bis 2020 sollen in London und Madrid zwei Großküchen mit knapp 4.000 Mitarbeitern entstehen.

Wien/London. Der österreichische Airline-Caterer Do&Co hat zwei Großaufträge von British Airways und Iberia an Land gezogen und wird dafür sein Personal von derzeit rund 11.000 um knapp 4.000 Mitarbeiter aufstocken müssen. Das kündigte Do&Co-Chef Attila Dogudan am Dienstag an... weiter




Dienstleistungen

Do&Co-Chef tobt im Disput um ÖBB-Zugcatering38

Wien. Do&Co-Chef Attila Dogudan nimmt in der Causa ÖBB-Zugcatering kein Blatt vor den Mund. "Das grenzt mittlerweile an Rufschädigung", zitiert ihn das "WirtschaftsBlatt". Dogudan verweist auf die Arbeitsplätze. "Ich sehe, dass die Übung, über das Catering-Geschäft die Verluste aus dem Airline-Business zu kompensieren und damit den Mitarbeiterstand... weiter




Catering

ÖBB pocht auf Vertrag mit Do & Co-Tochter4

  • Vertrag mit "Henry am Zug" gilt laut ÖBB bis Ende 2017.

Wien. (apa) Die ÖBB-Personenverkehr AG pocht auch nach der vorzeitigen Vertragsauflösung durch den Caterer Do & Co darauf, dass sie mit der Do & Co-Tochter "Henry am Zug" einen aufrechten Vertrag hat, der bis 2017 läuft. "Unabhängig von den aktuellen Entwicklungen haben wir bereits eine Neuausschreibung gestartet"... weiter




Catering

Lebenssinn für Outsider-Gemüse11

  • 30 bis 40 Prozent der österreichischen Gemüseernte schaffen es wegen ihres Aussehens nicht auf unsere Teller.

Wien. Der Kohlrabi, der viel größer ist als die meisten seiner Art, die leicht von einer Erntemaschine gestreifte Kartoffel und auch die krumm gewachsene Karotte, die aussieht, als hätte sie gerade die Beine übereinander geschlagen, alle drei sind für den österreichischen Gemüsehandel Außenseiter, die aussortiert werden müssen... weiter




Catering

Do & Co zieht Rekordauftrag für Fußball-EM an Land1

Wien. Der börsenotierte Caterer Do & Co hat den größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte erhalten: Das Unternehmen ist für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich Generalunternehmer, berichtet die "Presse". Damit ist Do & Co - wie in der Formel1 - nicht nur für Speisen und Getränke verantwortlich, sondern auch für Aufbau... weiter




Traditionsunternehmen

Hofzuckerbäckerei Gerstner machte Catering salonfähig

  • Wurde 1873 von Kaiser Franz Joseph für Weltausstellung beauftragt.

Wien. Schon das österreichische Kaiserhaus hat seine Häppchen beim Gerstner bestellt: Das Wiener Traditionsunternehmen begeht in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum. 1873, vor 140 Jahren, wurde es anlässlich der Weltausstellung von Kaiser Franz Joseph mit der Bewirtung der Gäste beauftragt... weiter





Werbung