• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Reformen in der Finanzierung der Pflege sind laut Vertretern der Praxis dringlich. - © leno2010/stock.adobe.com

Pflege

Gipfel, um Pflegenotstand zu verhindern14

  • Fehlende Fachkräfte, steigende Kosten, Angehörige ohne Unterstützung - die Probleme sind akut.

Wien. Es war erst ein Schulterschluss zweier Mitbewerber am Markt: "Wegen gemeinsamer Anliegen wollen wir an einem Strang ziehen", sagt Othmar Karas als Präsident des Hilfswerks Österreich. Es ist ein Markt, in den "zu investieren, volkswirtschaftlich sinnvoll ist", sagt Michael Landau, Caritas Österreich-Präsident... weiter




Qualitätsvolle Möbel werden in der Werkstatt aus vermeintlichem Müll hergestellt. - © Stefanie Steindl

Caritas

"Wir sind keine Bastelwerkstatt"5

  • Das Projekt "preWork" will Jugendlichen durch eine Anstellung in einer Designwerkstatt neue Perspektiven geben.

Wien. Es ist sauber in der Werkstatt. Eher eine Seltenheit, denn "hier wird gearbeitet, hier wird richtig gearbeitet", sagt der Generalsekretär der Caritas, Klaus Schwertner, im Rahmen der offiziellen Eröffnung der Holz- und Designwerkstatt "preWork" in der Wöhlergasse 4 in Favoriten... weiter




Michael Landau appelliert, von Armut Betroffene nicht gegeneinander in Stellung zu bringen. - © Luiza PuiuInterview

Armut

"Leben am Limit bedeutet Stress"18

  • Caritas-Präsident Michael Landau wünscht sich mehr Sicherheit - im sozialen Bereich.

Alpbach/Wien. Beim Thema Sicherheit sprechen Regierungsvertreter vornehmlich von Grenzschutz, Terrorismusbekämpfung, Migration. Michael Landau, Präsident der österreichischen Caritas, rückt dagegen die soziale Sicherheit in den Mittelpunkt. Er spricht sich gegen "eine Spaltung der Gesellschaft" aus, für "mehr Zusammenhalt und mehr Zuversicht"... weiter




Bildung

Caritas Wien startet Schulaktion für ärmere Familien1

Wien. Um den österreichweit rund 330.000 Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien einen guten Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen, gibt es heuer wieder die Schulstartaktion der Caritas Wien. In den "carlas", den Second-Hand-Läden der Caritas in Wien und Niederösterreich, werden Schulartikel besonders günstig angeboten... weiter




Mit einem Aktionstag möchte die Caritas auf die Hungersnot im Südsudan aufmerksam machen. - © Caritas

Caritas

150.000 Kinder vor Hunger retten3

  • Ein 12-Stunden-Marathon in Wien soll auf die Hungersnot im Südsudan aufmerksam machen.

Wien. Die Caritas startet am Donnerstag in Wien einen zwölfstündigen Aktionstag, um Spenden gegen den Hunger im Südsudan zu sammeln. Vor dem Caritas Pop Up-Store auf der Mariahilfer Straße 77 werden prominente Künstler wie der Literat Michael Köhlmeier... weiter




Die Flüchtlingsunterkunft St. Gabriel soll bleiben, fordert diese Gruppe. Mehr als 12.000 Menschen haben die Online-Petition unterzeichnet, doch ohne Erfolg.

Asylquartier

Die ersten Flüchtlinge verlassen St. Gabriel12

  • Die humanitären Härtefälle können laut FPÖ-Landesrat Waldhäusl vorerst in St. Gabriel bleiben.

Maria Enzersdorf. Die ganze Mühe hat nichts gebracht. Nachdem mehr als 12.300 Menschen (Stand: Montagnachmittag) die Online-Petition gegen eine Schließung der Caritas-Asylunterkunft St. Gabriel unterzeichnet hatten, startete am Montag die Räumung des Heims... weiter




Die Caritas befürchtet einen Anstieg der Alters- und Kinderarmut in Österreich. - © APAweb, Barbara Gindl

Sparmaßnahmen

Caritas warnt vor Demontage des Sozialstaats17

  • Die geplanten Einsparungen bei Notstandshilfe, Mindestsicherung und AMS-Budget stoßen auf Kritik.

Wien. Angesichts der von der Regierung angekündigten Sparmaßnahmen im Sozialbereich warnt die Caritas "eindringlich vor einer schrittweisen Demontage des Sozialstaates". In einer gemeinsamen Erklärung bezeichnen die neun diözesanen Caritasdirektoren die geplanten Kürzungen als "zutiefst besorgniserregend"... weiter




Caritas Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner (l.) und Caritas-Direktor Michael Landau in der Gruft. - © APAweb/ Roland Schlager

Flüchtlinge

Caritas klagt erfolgrech gegen Online-Postings20

  • Handys werden nicht an Flüchtlinge verschenkt. NGO sieht mit "Schmutzkübelkampagne" eine Grenze überschritten.

Wien. Die Caritas hat in einer Reihe von Fällen gegen die Urheber verleumderischer Online-Postings geklagt. Wie der Wiener Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner am Freitag sagte, gab das Handelsgericht Wien bereits einer Klage statt. Der Mann, der behauptet hatte, die Caritas würde teure Handys an Flüchtlinge verteilen... weiter




Renata wohnt mit Hund Dexter, Katze Midnight und zwei Geckos seit 14 Monaten im Caritas-Haus St. Josef. - © Jenis

Wien-Neubau

"Man schämt sich"26

  • Im Caritas-Haus St. Josef wohnen Frauen, Männer und Paare, die ansonsten auf der Straße landen würden.

Wien. "Sitz Dexter! Dexter sitz! Schön!", sagt Renata, die von allen Renja genannt wird. Die 49-Jährige wohnt seit 14 Monaten im Caritas-Haus St. Josef. In einem rund zehn Quadratmeter großen Zimmer - mit ihrem Labrador Dexter, ihrer grauen Katze Midnight und ihren zwei Geckos. Renata hatte Glück, wie sie sagt... weiter




SPÖ-Chef: "Man verabschiedet sich damit vom Grundsatz, dass jedes Kind gleich viel wert sein soll". - © APAweb, HERBERT PFARRHOFER

Familienpolitik

Reaktionen: Kern hält Pläne für "unausgegoren und ungerecht"9

  • Kritik auch von ÖGB, NEOS und AK, WKÖ und Caritas erfreut.

Wien. Kritik am geplanten "Familienbonus Plus" kommt von der SPÖ. Parteichef Christian Kern bezeichnete die von ÖVP und FPÖ geplante Entlastung von 1.500 Euro pro Kind ab einem Einkommen von 1.700 Euro im Gespräch mit der APA als grundsätzlich positiv. "Die Art und Weise ist aber besonders unausgegoren und ungerecht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung