• 19. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tendenz zum Abstrakten: Jessica Pratt. - © Guillaume Belvez

Pop

Jessica Pratt: Kindlich und unendlich alt1

  • Erstmals seit vier Jahren lässt die Musikerin wieder ihre einzigartige Stimme hören. Mit der "Wiener Zeitung" sprach die 31-Jährige über Songwriting und ihr neues Album, "Quiet Signs".

Diese Stimme vergisst man nie mehr: Wie ein Kind und zugleich unendlich alt. Eine Stimme, die Kenntnis von Enttäuschungen und Vergänglichkeit, aber auch Empfänglichkeit für die Freuden des Lebens spüren lässt. Um dieses einzigartige Organ scharwenzelt wie ein treuer Hund eine akustische Gitarre... weiter




Pop

Die musikalische Wohlfühloase von Juleah1

  • Die Vorarlbergerin überzeugt mit ihrem neuen Album.

Dystopien unterschiedlichster Art stehen in der Kunst derzeit hoch im Kurs. Die Vorarlberger Musikerin Julia Hummer präsentiert mit ihrer von Stimmungen und Sounds geprägten, atmosphärisch-dichten und assoziativ-mäandernden Gitarrenmusik einen luftigen, warm und freundlich klingenden Gegenentwurf... weiter




Hallo, Zukunft! Sängerin und Songwriterin Billie Eilish, Jahrgang 2001, stellt sich vor. - © Universal Music

Pop

Billie Eilish: Teenage Angst und leiser Horror5

  • Die 17-jährige US-Musikerin befindet sich am Vorabend einer großen Popkarriere.

Namenswitze sind natürlich verboten, in diesem Fall aber nur schwer zu umgehen. Immerhin ist die US-Musikerin Billie Eilish gerade einmal 17 Jahre alt und hat es trotzdem - oder gerade deshalb - buchstäblich eilig. Ihr Debütalbum "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" wird am 29... weiter




Die Konkurrenz schläft nicht: Ariana Grande veröffentlicht "Thank U, Next". - © Alfredo Flores

Pop

Ariana Grande: Wisch - und weg6

  • Kein halbes Jahr nach ihrem letzten Album ist die US-Sängerin schon wieder da. Musik für schnelle Zeiten.

Der Titel des neuen Albums lässt die eine oder andere Lesart zu. "Thank U, Next", das erinnert an Bewerbungsgespräche, bei denen ein Malheur passiert ist ("Danke! Wir rufen Sie an!"), an den schnell entstehenden Wunsch nach Abwechslung und Neuem in einer Zeit... weiter




Song Contest

Tantiemen für "kein Plagiat"

  • Jack White wird nun auch als Autor von Song-Contest-Siegerlied "Toy" angeführt.

Tel Aviv. Nach Plagiatsvorwürfen gegen die Komponisten des vorjährigen Song-Contest-Siegerliedes "Toy" haben sich laut dem israelischen Fernsehen beide Seiten geeinigt. Neben den beiden israelischen Komponisten werde nun auch der frühere White-Stripes-Sänger Jack White als Autor des Stückes geführt, berichtete der TV-Sender "Kan"... weiter




SUV-Schelmenstück: Ramon Bessel ist einer der PSC-Kandidaten des Jahres 2019. - © Ramon Bessel

Pop

Protestsongcontest 2019: Lieder gegen Grenzmauern und Gabionen4

  • Der Wettbewerb findet am kommenden Dienstag wieder im Wiener Rabenhof Theater statt.

Gerade erst gab es aus dem Umfeld des "Genres" leider Zweifelhaftes zu berichten. Das hat beispielsweise mit dem Protestliedklassiker "Bella ciao" zu tun, der einst von italienischen Reispflückerinnen als Anklage ihrer Arbeitsbedingungen gesungen wurde... weiter




Setzen zum Weckruf an: Die Goldenen Zitronen um Schorsch Kamerun (vorne rechts). - © Frank Egel

Pop

Die Goldenen Zitronen: Wir und die Wirklichkeit3

  • Die Hamburger Institution veröffentlicht ein neues Album. Auf "More Than A Feeling" beweist sie einmal mehr Haltung.

Von der Praxis zur Theorie. Und umgekehrt: Seit 35 Jahren machen Die Goldenen Zitronen aus Hamburg nicht nur Musik, sondern porträtieren auch die Gesellschaft des Spätkapitalismus samt ihren Individuen und deren Leben. Und sie machen dies mit Nachdruck... weiter




Kunst- und Leidenslieder mit Kerzenschein: Jungstötter erweist sich als großes Talent. - © Bianca Phan

Pop

Jungstötter: Verlustballaden und Begehrlichkeit3

  • Der deutsche Musiker ist der Newcomer der Stunde. Jetzt erscheint sein Debütalbum.

Zunächst sticht diese Stimme ins Ohr, die latente Ähnlichkeiten mit vor allem zwei Namen aufweist. Und für beide muss man aufgrund des Karriereverlaufs entweder die Erinnerungskiste, das Plattenregal oder die Festplatte bemühen: Mark Hollis stand einst mit seiner Band Talk Talk ("Such A Shame") für großen 80er-Jahre-Pop... weiter




Pop

Mehr Licht als Schatten bei Bob Mould2

  • Dem US-Musiker geht es gut. Das hört man auch seinem neuen Album an.

Nicht wenige halten Bob Mould für einen der größten Musiker, die das Punk- und Alternative-Rock-Umfeld je hervorgebracht hat. Allein: Diesem Ruf gerecht zu werden, das vermochte der sensible Riese nicht mit jedem seiner Alben. Oft stand er sich dabei selbst im Weg - Drogenprobleme, Wut... weiter




Von oben herab: Kahlenberg. Schampus, bitte! - © Kahlenberg

Pop

Wiener Band Kahlenberg: Die Schnösel kommen5

  • Die Mitglieder des Quintetts geben sich auf ihrem Debütalbum "Dirty Penzing" als verwöhnte, dekadente Snobs zwischen Tennisplatz und Eissalon.

Schon mit dem Einstieg verschafft sich diese Platte einen Bonus: Was soll man gegen einen Song sagen, der anfängt wie "Fire Engine On Fire, Pt I", einem Glanzlicht des berauschenden Flotation-Toy-Warning-Albums "Bluffer’s Guide To The Flight Deck"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung