• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Überraschend klein und unscheinbar: Andreas Spechtl am Grab des Songwriters Nick Drake. - © Schütte

Pop

Grabbesuch und Wiegenlied-Mix4

  • Ja, Panik-Sänger Andreas Spechtl war als "Songwriter in Residence" an der Aston University in Birmingham - und hat soeben sein Soloprojekt "Sleep" veröffentlicht.

Ein seltsames Fundstück: Am Rand der Landstraße liegt ein abgerissenes Schafsbein. Ob es ein Omen ist? Wir wissen es nicht. Mit Andreas Spechtl, dem Sänger und Songschreiber der Band Ja, Panik, gehe ich unter einem unwirklich schönen Himmel durch die grüne Hügellandschaft der englischen Midlands... weiter




5/8erl in Ehr’n haben auch zur Eröffnung des Popfestes 2015 am Donnerstag eine entscheidende Frage: "How do you do?". - © Klaus Pichler

Pop-Fest

Leistungsschau mit Dosenbier4

  • Von Donnerstag bis Sonntag findet am und rund um den Karlsplatz wieder das Popfest statt.

Wien. Die aktuell als Everbody’s Darlings gefeierten Pop-Platzhirsche der Wienerstadt sind nicht zugegen. Als bis weit über den Weißwurstäquator in Richtung Norden hocherfolgreiche Exportschlager des Landes könnten Wanda und Bilderbuch vielleicht auch schon zu teuer für das Popfest geworden sein... weiter




Umwerfend lustig, auffällig groß: Rapper Skero beweist mit seinem neuen Album auch musikalisch Überlänge. Foto:Michael Winkelmann

Pop

Meckernder Meister des Worts7

  • Der großgewachsene Rapper Skero veröffentlicht mit "Der Riese im Glashaus" sein voluminöses zweites Soloalbum.

Gleich am Anfang präsentiert er sich selbst als lebenden Beweis, dass Hip-Hop noch nicht verstorben ist. Das ist nicht einfach ein müder Witz oder gar Koketterie: Immerhin war Skero 20 Jahre lang Mitglied des Linzer Ensembles Texta, das in den mittleren 90ern gesellschaftskritisch reflektiertem Hip-Hop österreichischer Provenienz maßgeblich auf die... weiter




Singt und spielt ein Loblied auf die "Guitar Heroes", zu denen man ihn selbst auch zählen muss: Richard Thompson. Foto: Pamela Littky

Pop

Eine Ahnung von Urgewalt1

  • Mit "Still" setzt der britische Musiker Richard Thompson seinen Gitarren-Helden ein Denkmal.

Bei Richard Thompsons letztem Wien-Auftritt im WUK 2011 wurden der Autor dieser Zeilen und "extra"-Chef Gerald Schmickl Zeugen einer seltsam anmutenden Begebenheit: Als an Thompsons Akustik-Gitarre eine Saite riss, wurde nicht etwa eilig eine Ersatz-Gitarre herbeigeschafft - vielmehr zauberte der Meister von irgendwo eine neue Saite hervor und... weiter




Das Outfit sitzt, die Motivation stimmt: Paul Weller, unnostalgisch, live in Wien. - © apa/Hans Klaus Techt

Jazz Fest Wien

Inselrock und Gelsenlieder9

  • Paul Weller euphorisierte sein Publikum beim Jazz Fest Wien in der Staatsoper.

Der Mann sieht natürlich auch im Alter von 57 Jahren fantastisch aus. Und es gehört ein wenig zum guten Ton, das auch zu erwähnen. Immerhin wird Paul Weller, heute fesch mit frisch gewichsten Lederschuhen, Anzughose und sicherlich keine Speckfalte freilegendem Slim-Fit-Shirt... weiter




Streifzug durch den Pop-Fundus: Sam Dust erfindet sich als LA Priest neu und erhöht seine stilistische Reichweite. - © Isaac Eastgate

Pop

Das Archiv als Instrument1

  • Sam Dust, vormaliger Leader der britischen Band Late Of The Pier, ist als LA Priest wiederauferstanden: Mit "Inji" liegt nun ein aufregendes neues Album vor.

Keine Frage, Sam Dust, der in seinem früheren künstlerischen Leben Sam Eastgate hieß, versteht sich auf die Kunst, sich rar und dadurch interessant zu machen. Seine Band Late Of The Pier (LOTP) quittierte ihren Dienst just, als es nach einem mehrfach als preiswürdig eingestuften Album ("Fantasy Black Channel") karrieristisch interessant zu werden... weiter




Spiel, Satz, Sieg: Maurice Ernst und Bilderbuch live in Wien. - © apa/Herbert P. Oczeret

Bilderbuch

Schmähparaden im Blindflug10

  • Bilderbuch triumphierten bei ihrem Open-Air-Konzert in der Wiener Arena.

Die große Geste war lange Zeit ein nicht existenter Faktor im heimischen Pop. Im Mainstream gab es niemanden, der dazu das Talent oder die Eier hatte. Im Underground wiederum wurde es als Verrat angesehen, mehr Fans zu haben, als in einen VW-Bus passen... weiter




Nicht immer nur heiter: Michael Holbrook Penniman Jr. alias Mika präsentiert aktuell auch seine nachdenkliche Seite. - © Peter Lindbergh

Mika

Mika: No Place In Heaven9

  • Mika, libanesisch-britischer Held des Falsett- und Gute-Laune-Pop, und sein neues Album.

Bisher war noch immer Verlass auf den Mann gewesen, wenn es um gute Schwingungen ging. Seit seinem Debütalbum "Life In Cartoon Motion" von 2007 als damals noch frischgebackener "BBC Sound Of ..."-Sieger der Saison versteht sich Michael Holbrook Penniman Jr... weiter




Aktuell ist Neil Young angesichts der Welt wieder zornig.Foto: E. Dyan Ibarra

Pop

Der Alt-Hippie als Wutbürger5

  • Auf seinem neuen Album richtet Neil Young seine brüchige Stimme gegen Großkonzerne.

Rückblickend betrachtet war "Who’s Gonna Stand Up?" im Vorjahr nur eine Aufwärmübung für den Meister. Während das dazugehörige Album "Storytone" mit Neil Young zwischen sedierenden "Traumschiff"-Streichern aus der Schule James Lasts und müdem Las-Vegas-Jazz irritierte... weiter




Marie Fredriksson und Per Gessle sind Roxette. - © Foto: epa/Alessandro Della Bella

Aviso

Roxette in Wien8

(maz) 75 Millionen verkaufte Platten, 31 Hits in den internationalen Charts und zuletzt 1,5 Millionen verkaufte Tickets auf den 153 Konzerten ihrer jüngsten Welttournee - das sind eindrucksvolle Eckdaten des schwedischen Popduos Roxette. Zwar war es ab 2002 stiller um Per Gessle und Marie Fredriksson geworden - ein Hirntumor zwang Marie zu einer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung