• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Filmfestival Venedig

Auch Böse haben gute Seiten4

  • Michael Shannon in dem in Venedig gezeigten Killer-Thriller "The Iceman".

Um neun Uhr morgens hat man der Presse in Venedig am Donnerstag einen brutalen Killer-Thriller gezeigt: "The Iceman" von Ariel Vromen handelt von Richie Kuklinski, einem Auftragskiller, der lange Jahre ein Doppelleben führte: Für die Mafia tötete er über 100 Menschen, während er daheim den liebenden Familienvater spielte... weiter




Film

"Mir fehlt ein Eitelkeits-Gen"8

Gemeinsam mit seinen Kollegen Michael Shannon, Chris Evans, Winona Ryder und Regisseur Ariel Vromen stellte Ray Liotta am Donnerstag am Lido den Film "The Iceman" vor, der bei den Filmfestspielen in Venedig außer Konkurrenz läuft -  ein dichtes, hervorragend gespieltes Porträt des New Jersey Gangsters Richard Kuklinski... weiter




Film

Auch Komplexes ist banal11

Selten hat man die Bewältigung des Post-9/11-Traumas in unseren Breiten aus einer anderen Sicht als der westlichen diskutiert; der Schmerz, der den Amerikanern damals inmitten ihres Finanzzentrums zugefügt wurde, hatte permanente Terrorangst, verschärfte Ausländergesetze, Kriege und Xenophobie zur Folge... weiter




Im Politdrama "The Reluctant Fundamentalist" werden die Zukunftspläne eines Pakistanis nach dem Terroranschlag vom 11. September zunichte gemacht, im Bild: Kate Hudson und Riz Ahmed. - © Mirabai

Film

Zwischen Gruben und Sternen11

  • Der neue Festivaldirektor Alberto Barbera setzt auf Frauen und Politik.

Venedig. Dass Terrence Malick heuer am Lido in eine Baugrube fällt, ist unwahrscheinlich. Nicht etwa, weil es am Gelände des Filmfestivals Venedig keine Baugruben gäbe, oh nein. Derer finden sich genug, die meisten nur notdürftig durch weiße Planen abgedeckt, nachdem man das Vorhaben, die in die Jahre gekommenen... weiter




Marco Müller

Filmfestival Rom vor Erneuerung1

  • Ehrgeizige Pläne für die Filmschau, dafür Abspecken beim Filmfest Venedig.

Rom. Marco Müller, seit März künstlerischer Leiter des Internationalen Filmfestivals in Rom, will die Filmschau von Grund auf erneuern: Der Italiener mit Schweizer Wurzeln will beim Festival, das dieses Jahr vom 9. bis zum 17. November stattfindet, 60 Premieren zeigen... weiter




Regisseurin Andrea Arnold bei der Premiere ihres Films "Wutherin Heights" beim 68. Filmfestival Venedig. - © APAweb

Filmfestival Venedig

Überraschungen, die keine sind

Venedig liebt Überraschungen, auch, wenn sie so überraschend nicht sind. Im Wettbewerb hat sich die Sitte eingebürgert, jedes Jahr eine "Film sorpresa", einen Überraschungsfilm, zu zeigen, von dem man vorab nichts weiß, eigentlich. Aber diese Sitte gestaltet sich mittlerweile überraschungsarm... weiter




Schauspieler John C. Reilly (li.) mit Kollegin Kate Winselt und Austro-Export Christoph Waltz bei der Präsentation des neuesten Polanski-Films "Carnage" in Venedig. - © Bildrecht/Credit: APAweb/EPA/Claudio Onorati

Filmfestival Venedig

Bourgeoise und royale Beziehungen

Gut und schlecht können so nah beieinander liegen. Wie zum Beispiel in Venedig die Premieren von "Carnage" von Roman Polanski und "W.E." von Madonna: Nur eine halbe Stunde trennten hier Unterhaltung von Unterhohlung. Nach dem gescheiterten Ausliefungsverfahren des französisch-polnischen Regisseurs... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung