• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Ich glaube daran, dass sich der Markt selbst reguliert." Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser im September 2008. - © APA, Artinger

In Bildern

"Ich glaube daran, dass sich der Markt selbst reguliert"

  • Der Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers und die Finanzkrise hatte ungeahnte Auswirkungen. Ausgewählte Zitate von damals.

weiter




Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.



Ein riesiges Medieninteresse begleitete den kurzen Auftritt des österreichischen Hollywood-Exports Christoph Waltz bei seinem Besuch der Viennale. - © Katharina Sartena

In Bildern

Christoph Waltz beehrt die Viennale4

  • Am Dienstag Abend hat der zweifache Oscarpreisträger seinen neuen Film in Wien präsentiert.

Wien. Am frühen Dienstagabend ist Schauspieler Christoph Waltz bei der Viennale für eine Galavorstellung von "Carnage" beim Gartenbaukino eingetroffen, und der Rummel um den zweifachen Oscarpreisträger war groß. Eindrücke vom Empfang in Bildern. weiter




Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi - © Musée Toulouse-Lautrec, Albi

In Bildern

Henri de Toulouse-Lautrec2

  • Die umfassende Retrospektive ist von 16. Oktober 2014 bis 25. Jänner 2015 im Bank Austria Kunstforum Wien zu sehen.

Wien. 150. Jahre wäre Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) in diesem Jahr geworden, das Bank Austria Kunstforum Wien zeigt aus diesem Anlass die erste umfassende Retrospektive dieses Künstlers in Österreich. Leihgaben aus internationalen Sammlungen präsentieren Toulouse-Lautrecs vielfältiges und von ungewöhnlicher Beobachtungsgabe geprägtes Werk... weiter




World Press Photo des Jahres 2013: John Stanmeyer, Afrikanische Migranten an der Küste von Djibouti, 2013, VII für National Geographic. - © John Stanmeyer, USA, VII für National Geographic

In Bildern

Die besten Pressefotos 2013

  • Bis 12. Oktober ist die Ausstellung "World Press Photo 14" in der Galerie WestLicht in Wien zu sehen, die Bandbreite reicht von kriegerischen Auswüchsen bis zu kindlichem Spiel.

Wien. Die Arme in den Nachthimmel gestreckt, leuchtende Mobiltelefone in den Händen, auf der Suche nach dem Signal: Jene afrikanische Migranten, die Fotograf John Stanmeyer an der Küste Dschibutis einfing, sind auf dem Weg in eine bessere Zukunft - so ihre Hoffnung... weiter




In Bildern

Gert Voss: Lear, Mephisto, Wallenstein ...4

Wien. (cra) "Kein Ende" stand auf der letzten Seite seiner zum 70. Geburtstag erschienenen Autobiografie "Ich bin kein Papagei". Und so war der Burgtheater-Star Gert Voss fast bis zu seinem Lebensende auf der Bühne zu sehen: in Matthias Hartmanns "Onkel Wanja"-Inszenierung (2012) oder in Luc Bondys "Tartuffe" bei dessen Abschied von den Wiener... weiter




Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier. - © Courtesy George and Betty Woodman, New York / SAMMLUNG VERBUND, Wien

In Bildern

Erscheinen im Verschwinden: Francesca Woodman

  • Ausstellung widmet sich der 1981 verstorbenen amerikanischen Fotokünstlerin, die mit 22 Jahren Suizid verübte

Ihr erstes künstlerisches Selbstporträt, auf dem sie sich von der Kamera abwendet und gleichsam gesichtslos bleibt, schuf sie mit 13 Jahren. 1981, mit 22 Jahren, verübte sie Selbstmord, dazwischen liegen 800 Fotos und Videos, die den Körper der Frau im Raum ausloten: Die Amerikanerin Fancesca Woodman hat ein beeindruckendes Werk hinterlassen... weiter




Auf dem Weg in den Krieg: Soldaten ziehen an die Front, Steyr 1914. - © Stadtmuseum Steyr

In Bildern

Vom Boom zum Bürgerkrieg7

  • Das Museum Arbeitswelt in Steyr bietet in einer aktuellen Ausstellung neue Blickwinkel zu den Themen Erster Weltkrieg und Erste Republik.

Siehe dazu auch: Perspektivenwechsel - Das Museum Arbeitswelt in Steyr untersucht den Boom der lokalen Waffenindustrie weiter




Steyr. (cra) Ein Ort der dunklen Vergangenheit, der Ausbeutung, der Vernichtung: Seit wenigen Wochen zeigt sich Steyr von einer Seite, die bisher tunlichst vermieden wurde.  - Foto: © J. Kerviel

In Bildern

Die Stadt der Lager16

  • Eine neue Ausstellung im Zentrum der Altstadt von Steyr widmet sich der Aufarbeitung der NS-Zeit und gedenkt der Toten durch KZ und Zwangsarbeit.

Siehe auch: Reise in die Tiefen von Steyr Information: Der nächste Termin für Einzelbesuche ist am 13. Dezember 2013, von 14 bis 17 Uhr. Gruppenführungen nach Vereinbarung. Weitere Informationen unter museum-steyr.at und Mauthausen Komitee Steyr. weiter





Werbung