• 11. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Neue Generation an Computern, Uhren, Navis: Quanten sollen zum Industriefaktor werden. - © apa/Lackner

Quanten-Flaggschiff

Quantenforschung für den Markt12

  • "Forschungsdampfer" schickt Quanten in den Wettbewerb: Die EU investiert eine Milliarde Euro in Quantentechnologie.

Wien. (est) Schneller als der Schall und dichter als Fort Knox: Quantencomputer sollen 100-prozentig abhörsicher sein und selbst jene Probleme lösen können, an denen heutige Supercomputer scheitern. Hochsensibel und extrem genau: Quanten sollen äußerste Präzision erreichen... weiter




Illustration der neuen exotischen Quantenzustände in einer Kette von 20 einzelnen Atomen. - © IQOQI Innsbruck/Harald Ritsch

Quantenphysik

Neuer Rekord für Quantencomputer3

  • Physiker schufen das bisher größte verschränkte Register mit 20 einzeln kontrollierbaren Qubits.

Innsbruck/Wien. Im Jahr 2011 schufen Innsbrucker Physiker mit 14 einzeln manipulierbaren Quantenbits (Qubits) das größte vollständig verschränkte Quantenregister. Nun haben sie mit Kollegen aus Wien und Ulm einen neuen Rekord aufgestellt: Ihnen gelang es, ein solches System aus 20 individuell kontrollierbaren Qubits zu schaffen... weiter




Bei Temperaturen knapp über dem absoluten Nullpunkt bei ungefähr minus 273 Grad Celsius schaffte es der Rekordhalter - ein spezieller, von japanischen Wissenschaftern hergestellter Diamant - Quanteninformation über acht Stunden hinweg zu behalten. - © Foto: Philip Blair

Quantencomputer

Defekte Diamanten perfekt für Quanteninformationen2

  • Angesichts der "wunderbaren Ergebnisse" gingen die Forscher dem Phänomen auch noch in Computersimulationen nach.

Wien. Auf dem Weg zum Quantencomputer gilt es unter anderem, ein geeignetes Speichermedium für die flüchtige Quanteninformation zu finden. An der Technischen Universität (TU) Wien setzen Forscher auf das Einschreiben von Daten in "Gitterfehler" in winzigen Diamanten... weiter




Gastbeitrag

Neue Quantensprünge13

  • Die zweite Generation von Quantentechnologien - vom lange unverstandenen Phänomen zur Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts.

Noch immer, nahezu 100 Jahre nach ihrer Entstehung, bietet die Quantenphysik unter Nichtphysikern - und zuweilen auch Physikern - reichlich Stoff für Verwirrung. Es erweist sich als praktisch unmöglich, sie mit unserem gesunden Menschenverstand nachzuvollziehen... weiter




Quantencomputer

Mehr als nur ein Quäntchen5

  • Innsbrucker Forscher arbeiten an störungsfreier Datenübertragung in Quantencomputern.

Innsbruck. (est/apa) Datenspionage, jeder liest mit, alle sind ein offenes Buch? Nicht in Zukunft. Von der Quantentechnologie versprechen sich Wissenschafter Fortschritte in der Computertechnik. Sie wollen die seltsam anmutenden Eigenschaften der winzigen Quanten nutzen... weiter




Quantenphysik

Rezept für große Quantencomputer8

  • Forscher erstellen einen Bauplan für neue, superleistungsfähige Rechner.

Wien. Wissenschafter der britischen Universität Sussex haben nach eigenen Angaben den ersten Bauplan für einen Quantencomputer erstellt. Dieser könne den Weg für die industrielle Fertigung der neuen Rechnergeneration bereiten, berichten die Forscher in "Science Advances"... weiter




Elementarteilchen-Paar entsteht im Vakuum. - © IQOQI/Harald Ritsch

Teilchenpaare

Der Teilchenzoo im Quantencomputer2

  • Innsbrucker und Wiener Forscher lassen erstmals Teilchenpaare im Vakuum entstehen - Quantensysteme geben neue Einblicke in die Physik.

Innsbruck. (est) Es ist ein bisschen wie in einem Tiergarten, hervorgezaubert im Mini-Format: Wissenschafter simulieren Elementarteilchen, um ihr Verhalten exemplarisch zu beobachten. Erstmals ist dies in einem Quantencomputer gelungen. Die Forscher wollen damit die Physik besser verstehen... weiter




Qubit

Milliarden Quantensysteme für Quantencomputer notwendig1

  • Forscher der TU Wien schlagen neue Architektur vor und berechneten Zahl der für einen stabilen Quantenrechner notwendigen Systeme.

Wien. Zur Realisierung eines Quantencomputers gibt es verschiedene Konzepte. Wiener Forscher haben nun eine neue Architektur vorgeschlagen, bei der ein Quantensystem auf in Diamanten eingeschlossenen Stickstoff-Atomen beruht. Im Fachjournal "Physical Review X" berichten sie... weiter




Ein Gitter als Grundlage von Korrekturcodes. - © IQOQI/Harald Ritsch

Quantencomputer

Fehlerfreier Quantenrechner1

  • Physiker entwickelten ein Korrekturverfahren für einen künftigen Quantencomputer.

Innsbruck. (gral) Der vielfach herbeigewünschte Quantencomputer ist derzeit ein noch rein theoretisches Produkt. Dennoch haben spanische und österreichische Forscher schon jetzt ein mögliches Fehlerkorrekturverfahren für einen künftigen Quantenrechner entwickelt... weiter




Einen Durchbruch beim Dauerbrennerthema Quantencomputer können österreichische Forscher nun vermelden. - © APAweb

Quantencomputer

Quantencomputer-Schnittstelle wird möglich5

  • Mit einem Laser wird die gewünschte Quanteninformation in den elektrischen Zustand des Atoms eingeschrieben.

Innsbruck/Wien. Um künftige Quantencomputer in einem Netzwerk zu verbinden, könnten die Quanteninformationen mit Hilfe von Lichtteilchen (Photonen) über Lichtleiter übertragen werden. Dafür wäre es notwendig, die Quanteninformationen von einem Atom auf ein Photon zu übertragen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung