• 16. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Apple agiert bisher sehr restriktiv, was den Zugang zum NFC-Chip der iPhones angeht. So kann als einziger Bezahldienst das hauseigene Apple Pay darauf zugreifen. - © APAweb/AFP, Josh Edelson

Zugangssysteme

Apple will mehr Zugang zu NFC-Chip von iPhones bieten2

  • Voraussichtlich mit nächstem iPhone-Betriebssystem sollen auch Türschlösser einiger Marken geöffnet werden können.

Cupertino. Apple will den Zugang von Software-Entwicklern zum kontaktlosen NFC-Funkchip in den iPhones laut einem Zeitungsbericht noch etwas weiter öffnen. Voraussichtlich mit dem nächsten iPhone-Betriebssystem sollen mit den Telefonen auch Türschlösser einiger Marken geöffnet werden können... weiter




fotolia.at/Daniel Berkmann

Bankomat

Bequem, aber nicht ohne Fehler8

  • Bankomat-Panne vom Neujahrstag war kein Hacker-Angriff. Die Österreicher setzen meist auf Bargeld.

Wien. Und dann ging plötzlich nichts mehr. Also nicht nichts. Aber fast nichts. Ausgerechnet am 1. Jänner standen viele Bankomaten, darunter auch jene in Skigebieten und Tankstellen, still. An den 50.000 Terminals des Schweizer Betreibers Six Payment Services war es nur möglich, mit der berührungslösen Funktion (Near Field Communication... weiter




Opt-In-Lösung

Hundstorfer für Wahlfreiheit bei NFC-Bankomatkarten

  • Konsumentenschutzausschuss fordert Basiskonto für alle

Wien. Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) hat sich für eine Opt-In-Lösung bei den neuen NFC-Bankomatkarten, mit denen kontaktloses Bezahlen ohne Code möglich ist, ausgesprochen. Laut Parlamentskorrespondenz herrschte in der heutigen Sitzung des Konsumentenschutzausschusses Einstimmigkeit über einen entsprechenden Antrag der Regierungsparteien... weiter




NFC

Kontaktlos-Zahlung verunsichert

  • Jeder zweite Befragte will Funktion auf Bankomatkarte deaktivieren lassen.

Wien. (sf) Die Kontaktlos-Funktion auf Bankomat- und Kreditkarten stößt auf Skepsis: Jeder zweite will die Funktion für NFC (Nahfeldkommunikation) auf der Bankomatkarte deaktivieren lassen, hat eine Spectra-Umfrage unter 392 Befragten ergeben. Karten mit NFC-Chip können mit wenigen Zentimetern Abstand an ein Lesegerät gehalten werden, um zu zahlen... weiter




NFC

Bankomat-Karte mit ungeliebter Zuwaage3

  • 63 Prozent haben bezüglich der NFC-Funktion Bedenken.

Linz. Die neue NFC-Funktion von Bankomatkarten stößt laut einer Spectra-Umfrage bei den Österreichern nur auf mäßige Begeisterung. Zu Sicherheitsbedenken kommt Verärgerung, dass viele Institute die neue Zahlungsmöglichkeit automatisch aktiviert haben. Die Hälfte der Befragten will sie wieder deaktivieren lassen... weiter




Mittels Barcode-Scan vom Handy-Display können Kunden mit der App Veropay bei Merkur, Hartlauer und Mpreis zahlen. Abgebucht wird der Betrag direkt vom Girokonto. - © Secure Payment Technologies

Handy-Zahlen

Der Kampf ums Handy-Bezahlen10

  • Barcode-Scan oder Funk-Übertragung: Welche Technologie setzt sich durch?

Wien. (sf) An einer Lösung zum Bezahlen mit dem Handy wird seit Jahren gebastelt - durchgesetzt hat sich hierzulande bisher jedoch keine. Für die Kunden soll das Zahlen einfacher und schneller werden - als Brieftasche bietet sich das Smartphone an, das viele Österreicher ständig dabei haben... weiter




Geht das nicht schneller? Wer nach Münzen kramt, riskiert den Unmut der anderen Kunden. - © Foto: fotolia

Handel

Das Ende der Warteschlangen?

  • Kleinbeträge bis 25 Euro können ohne Code und Unterschrift bezahlt werden.

Wien. Wer ärgert sich nicht über Supermarktkunden in der Schlange, die Münze für Münze aus ihrer Geldbörse kramen und damit andere Wartende aufhalten? Kontaktlos zu zahlen ist dagegen in weniger als einer Sekunde erledigt. Weil neu ausgegebene Bankomat- und Kreditkarten mit dem NFC-Funkchip ausgestattet sind... weiter




NFC

Banken starten mit kontaktlosem Bezahlen

  • Kleinbeträge bis zu 25 Euro ohne PIN-Code-Eingabe und Stecken der Karte bezahlen.

Wien. Die Erste Bank und Sparkassen haben Anfang April als erste Bank in Österreich begonnen, Bankomatkarten mit der Technik zum kontaktlosen Bezahlen an ihre Kunden auszugeben. Neu ausgestellte Bankomatkarten sind somit mit der "Near Field Communication" (NFC) ausgestattet, die es erlaubt... weiter




"Es ist sichergestellt, dass bei der Benutzung der Karte nur Datenelemente gelesen werden können, die für eine Transaktion unbedingt erforderlich sind. Keinesfalls befindet sich der PIN-Code auf der Karte, weder verschlüsselt noch unverschlüsselt", so die Hersteller. - © APAweb/BARBARA GINDL

NFC

"Kontaktloses" Bezahlen mit Bankomatkarte bis 25 Euro ab März

  • Neue "Antennen"-Karte setzen auf NFC-Technologie.
  • Könnten Kunden bei Ausgabe aber teurer kommen.

Wien. Die Entwicklung des Bankomatkartenmarktes zeigt, die Österreicher zahlen immer öfter bargeldlos. Nun wird es ab März mit neuen Karten möglich, Beträge bis 25 Euro "kontaktlos" mit der Bankomatkarte zu zahlen - es wird keine PIN-Eingabe mehr notwendig sein... weiter




Apple

iPhone-User dürfen blechen2

Was langjährige Mac-Anwender als Karma ihrer Marke kennen, dürfte nun auf die Besitzer von iPhones zukommen. Wie aus vertrauenswürdigen Quellen verlautet, wird Apple die Verbindung seiner Telefone zur Außenwelt neu gestalten. Anstelle des bisherigen 30poligen Dock-Connectors soll das iPhone 5 einen kleineren Anschluss mit 19 Pins erhalten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung