• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Zusammenarbeit von Alstom und Siemens hat einen Dämpfer erhalten. - © dpa/Stratenschulte

Siemens

EU-Kartellrecht am Pranger der Politik1

  • Nach der Ablehnung der Bahnfusion zwischen Siemens und Alstom ist eine Debatte um Wettbewerbsregeln entflammt.

Brüssel/Berlin/Paris/Wien. Die Bedenken der EU-Kommission konnten nicht zerstreut werden. Dass die Brüsseler Behörde die Fusion der Bahnsparten von Siemens und Alstom nicht erlauben würde, hatten der deutsche und der französische Konzern zuletzt zwar erwartet. Dennoch drückten sie ihr Bedauern über die für sie negative Entscheidung aus... weiter




Eine Zugverbindung zwischen Jiwu im Osten Chinas und London gibt es bereits. Doch die chinesischen Investitionen in Richtung Europa fließen nun langsamer. - © afp

Investitionen

China schraubt Zukäufe zurück5

  • Zahl der Transaktionen fiel europaweit um ein Fünftel - EU-Firmen wegen Konkurrenz besorgt.

Wien/Berlin/Brüssel/Peking. Chinas wachsender wirtschaftlicher Einfluss bereitet den Europäern Sorgen. Gleichzeitig kann er Unternehmen Argumente für Fusionen liefern. Ein Beispiel ist der geplante Zusammenschluss der Bahnsparten des deutschen Siemens-Konzerns und der französischen Alstom-Gruppe: Die Firmen verweisen eben darauf... weiter




Flüchtlingshilfe

Tue Gutes, rede darüber und zieh den Hut vor Bob Geldof

  • Die private Initiative von Wiener Wirtshäusern "Lokale Hilfe Wien" spendet die Hälfte des am Donnerstag gemachten Umsatzes der Flüchtlingshilfe.
  • Die Voestalpine sowie der Siemens Konzern helfen über Geldspenden hinaus und wollen den Flüchtlingen Ausbildungsplätze anbieten.

Wien. Am Donnerstag kann man in Wien sein Ausgehen in den Dienst der guten Sache stellen. Eine private Initiative von Wiener Wirtsleuten hat unter dem Titel "Lokale Hilfe Wien" beschlossen, die Hälfte ihres Umsatzes zu spenden, den sie am Donnerstag, den 1. Oktober einnehmen... weiter




Präsident Hollande fährt gerne publikumswirksam mit dem französischen Schnellzug. - © reuters/P. Wojazer

Siemens

Nicht ohne meinen TGV

  • Paris will nun, dass General Electric ein Angebot für die Zugsparte des Traditionsunternehmens Alstom unterbreitet.

Paris. (wak/reu) Die Deutschen - Siemens - haben noch immer kein verbindliches Angebot vorgelegt und die Konzernspitze von Alstom flirtet noch immer mit den Amerikanern - General Electric. Die Dinge stehen also denkbar schlecht für die französische Regierung, die es sich zum Ziel gemacht hat... weiter




An der Konzernspitze: Vorstandschef Joe Kaeser. - © epa

Siemens

Siemens-Chefetage wieder rein deutsche Herrenrunde

  • Konzern verkleinert Vorstand,
  • zwei Österreicher verlassen Spitze.

München. (ag) Beim Technologieriesen Siemens hat nun wieder eine deutsche Herrenrunde das Sagen. Die letzte verbliebene weibliche Führungskraft, die Wienerin Brigitte Ederer (57), muss nun auch ihren Platz räumen. Zuvor hatte schon Einkaufschefin Barbara Kux das Handtuch geworfen. Personalchefin Ederer werde das Unternehmen mit 30... weiter





Werbung