• 13. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

The Haxan Cloak

Verschwunden im Nebel

Heute geht es um Angst und Pein und Not. Sorgen muss man sich zunächst aber um die kleine Halle der Wiener Arena, die hier doch reichlich erlebt und dabei zittert und bebt. Das scheppernde Wellblech erinnert an einen Zweier-Golf, in den die Dorfjugend zu große Boxen montiert hat... weiter




The Wall

Ein Spektakel, das keine Wünsche offenließ6

  • Roger Waters begeisterte im vollen Happelstadion mit "The Wall"

Die Sau blieb im Stall. Die Projektionen von religiösen und kapitalistischen Symbolen wie Hammer und Sichel, Kreuz, Halbmond, Mercedesstern, Dollarzeichen, Shellmuschel und eben auch dem Davidstern erfolgten auf die riesige Mauer und nicht auf das berüchtigte rosa Plastikschwein... weiter




Rolando Villazón: gelungene Stimmakrobatik. - © /Frank Leonhardt

Rolando Villazón

Ein Popstar im Opern-Business

Die Welt der "großen Stimmen" bildet einen Sonderfall innerhalb des Klassik-Betriebes, der sich hier so sehr wie nirgends sonst dem Pop-Business annähert. Dies ist keineswegs verwerflich, bildet der Starkultur doch mindestens seit den Kastraten der Barockzeit einen integralen Bestandteil des Musiklebens... weiter




Konzertkritik

Akkurate Freude3

Schon bevor der erste Ton erklang, bot sich dem Konzerthaus-Publikum ein beeindruckender Anblick: In so umfangreicher Besetzung waren Symphoniker und Singakademie angetreten, dass die Chormitglieder neben dem Podium im Großen Saal auch den Orgelbalkon in Anspruch nehmen mussten... weiter




Konzertkritik

Gefesselte Dämonen und großes Gefühlskino

Gesucht wird ein Werk der Musikgeschichte, das liebliche Züge ebenso aufweist wie es mit Dämonie fesselt. Vielleicht bringt eine derartige Kurzbeschreibung manchen Hörern Prokofjews D-Dur Sonate op. 94a in den Sinn. Wer aktuell im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses die Violinmutation der ursprünglichen Flötensonate erleben durfte... weiter




Zeremonienmeister mit Witz: Harnoncourt. - © D. Nagl/Musikverein

Konzertkritik

Ein Profi- und Dilettanten-Vergnügen zum 200. Geburtstag1

Wien. Ein grausiger Scherz war das schon. Was ist nur los mit Gerald Finley? Der Bass schien auf offener Bühne eingeschlafen, und zwar so tief, dass weder Chor- und Orchestergelärm noch der Abzug aller Musiker zu Pausenbeginn etwas daran änderten. Da begann dann mancher zu stutzen... weiter




Musikverein

Kammermusik auf beständig hohem Niveau

"Kontinuität im Wandel" ist die Devise des Altenberg Trios: Kürzlich hat sich die heimische Trioinstitution mit dem Pianisten Christopher Hinterhuber und dem Cellisten Christoph Stradner neu formiert, von der ursprünglichen Besetzung ist nur der Violinist Amiram Ganz geblieben... weiter




Steve Miller

Der "Space Cowboy" ist nicht totgespielt

(bj) "Seit es keine Musikindustrie mehr gibt, macht das Musikmachen wieder Spaß", lacht Steve Miller. Mit dem Hintergrund von 50 verkauften Millionen von jeglichem Rechtfertigungsdruck befreit, geht der Sänger und Gitarrist alle Jahre einmal wieder auf Tour... weiter




Die Bosse mit dem Peckerl: Brian Fallon und The Gaslight Anthem im Wiener Gasometer. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Pop-Konzert

Verrückt nach Mary1

Um Konzertabende von der Dimension eines Bruce Springsteen bieten zu können, benötigen The Gaslight Anthem - noch! - zwei sogenannte Support-Acts, die das Publikum vorab bei Laune halten. Das hat den Nachteil, dass die Hauptattraktion erst gegen 22 Uhr auf die Bühne kommt - als Helden der Musikarbeit muss ja auch nicht die Band selbst am nächsten... weiter




Ein Triumph: Sänger und Songwriter Richard Hawley und sein verspätetes Wien-Debüt. - © EPA

Pop-Konzert

Der Stahlstadtromantiker4

Im Rockabilly-Gedenk-Outfit und mit der entsprechend über die Stirn frisierten Schmalzlocke wirkt Richard Hawley auf der Bühne bereits wie jene angenehm aus der Zeit gefallene Erscheinung, auf die seine Musik knapp zehn Jahre und sechseinhalb Alben lang schließen ließ - immerhin beschwor der 1967 in Sheffield geborene Songwriter seine Rolle als... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung