• 24. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Opferschutz, Gewaltprävention: Frauenhäuser erfüllen eine wichtige Aufgabe. - © Verein Wiener Frauenhäuser

Ausstellung

Der lange Kampf für Frauenrechte3

  • Das Wiener Volkskundemuseum widmet sich zurzeit den Wiener Frauenhäusern. Ein guter Anlass zum Rückblick auf historische und juristische Initiativen.

Seit Ende April bietet das Volkskundemuseum im Palais Schönborn in (1080) Wien eine Ausstellung mit dem Titel "Am Anfang war ich sehr verliebt . . ." an. Hier geht es nicht um Romanzen, sondern um die dunkle Seite maskuliner Gewalt, die zur Einrichtung von Zufluchtsstätten für misshandelte Frauen führte... weiter




Bildungsminister Heinz Faßmann und der Chef des Wissenschaftsfonds FWF Klement Tockner. Der FWF-Chef fordertmehr im Wettbewerb vergebene Mittel für Grundlagenforschung. - © APA/HELMUT FOHRINGER

Exzellenz

Mehr direkte Forschungsförderung und Grundlagenforschung1

  • Minister Faßmann stellte Exzellenzprogramm und Forschungsfinanzierungsgesetz in Aussicht.

Wien. Für einen Ausbau der direkten Forschungsförderung und eine Erhöhung der Mittel für grundlagenorientierte Wissenschaft hat sich Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag in Wien in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Wissenschaftsfonds FWF ausgesprochen... weiter




Eigentlich hatten die Forscher erwartet, dass die Tiere das Futter umso attraktiver finden, je fetter es ist - also je höher der Energiegehalt. "Dem war aber nicht so", sagt der Forscher Hess.

Nahrungsmittel

Warum Chips eine "Fressfalle" sind13

  • Forscher weisen auf Phänomen der "hedonischen Hyperphagie" hin und stellen Naschformel auf.

Erlangen. Das Abendessen war köstlich und satt ist man eigentlich auch. Und trotzdem ist das Sackerl Chips nach dem "Tatort" leer. Bei manchen Snacks können wir einfach nicht aufhören, wenn wir einmal angefangen haben. Doch warum ist das so? Wissenschafter aus Erlangen beschäftigen sich schon seit einer ganzen Weile mit diesem Phänomen der... weiter




Minister Faßmann: "Europäische Erfolgsgeschichte." - © apa/Hochmuth

Horizon 2020

Wissenschaftsminister für "klares Plus" bei EU-Forschungsförderung

  • Das 2021 beginnende neunte Forschungsrahmenprogramm wird während Österreichs Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr verhandelt.

Wien. (est) 871 Millionen Euro an Fördergeldern konnten Österreichs Universitäten, Forschungsinstitutionen und Unternehmen aus dem laufenden EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 bereits einwerben. "Horizon 2020 ist eine europäische Erfolgsgeschichte mit exzellentem Österreich-Kapitel"... weiter




Luftfahrtindustrie

Im Aufwind6

  • Die steirische Luftfahrtindustrie profitiert vom weltweiten Boom. Neue Stiftungsprofessur an der TU Graz soll dem Trend Rechnung tragen.

Graz. Die Luftfahrt mag in ihrem Wesen ein luftiges Gewerbe sein - doch ihr Weg führt seit Jahrzehnten nur nach oben. Damit hat sich der kommerzielle Luftfahrtsektor als weitgehend unabhängig von Konjunkturschwankungen und resistent gegenüber allen Öl-, Finanz- und sonstigen Krisen erwiesen... weiter




LAGERSYSTEM - © apa/Georg Hochmuth

Datenschutz

"Daten können Leben retten"4

  • Krebsspezialistin Ladenstein: Elga-Patienteninformationen sollten der Forschung nicht vorenthalten werden.

Wien. (ede/apa) Im Laufe unseres Lebens landen permanent Informationen über uns in Datenbanken. Es beginnt damit, dass unsere Geburt beim Standesamt registriert wird. Wo wir wohnen, wo wir zur Schule gehen, wo wir arbeiten, wann wir heiraten, welche Krankheiten wir haben: Diese und viele weitere persönlichen Daten werden vom Staat gesammelt und... weiter




Kritik kommt von Datenschutzorganisationen, aus deren Sicht das Löschen der Namen für eine verlässliche Anonymisierung nicht ausreicht.  - © APA/dpa

Datenschutz

Regierung will Bürgerdaten für Forschung freigeben33

  • Das Ermächtigungsgesetz liegt bereits im Parlament und soll ab 2019 gelten. Datenschützer kritisieren scharf.

Wien. Die Regierung will persönliche Daten der Österreicher für die Forschung freigeben, darunter auch Informationen der elektronischen Gesundheitsakte ELGA. Ein entsprechendes Ermächtigungsgesetz liegt bereits im Parlament. Während Universitäten und Industrie die Pläne begrüßen... weiter




Neben dem "normalen" Eis-Typ I kennt die Wissenschaft zahlreiche weitereErscheinungsformen (Phasen) erstarrten Wassers. Setzt man Eis-Typ I ungefähr dem 2.000-fachen Atmosphärendruck und Temperaturen unter minus 35 Grad aus, wird es zu "Eis II - © APAweb, dpa

Forschung

Störenfried" lässt exotische Form von Wassereis verschwinden9

  • "Das Echo der speziellen Eigenschaften von 'Eis II' könnte sich auch in flüssigem Wasser niederschlagen".

Wien/London. Mit seinem wandelbaren Verhalten gibt Wasser viele Rätsel auf. Forscher um den Österreicher Christoph Salzmann vom University College London haben nun "Eis II" - eine von vielen Erscheinungsformen von Wassereis - zum Verschwinden gebracht, wie sie im Fachblatt "Nature Physics" berichten... weiter




Die 21 österreichischen Fachhochschulen trafen am 4. und 5. April zum zwölften Mal im Rahmen eines FH-Forschungsforums zusammen. In 19 zum Teil gleichzeitig stattfindenden Panels wurden an der FH Salzburg 83 Projekte vorgestellt und den Leistungen der FH-Forschung eine Bühne gegeben. - © Foto: FH St. Pölten/Martin Lifka Photography

Hochschulpolitik

FHs fordern bessere Rahmenbedingungen für Forschung1

Salzburg. Anlässlich des 12. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, das derzeit an der FH Salzburg in Puch-Urstein stattfindet, forderte Raimund Ribitsch, Präsident der Fachhochschul-Konferenz (FHK) und Geschäftsführer der FH Salzburg, bessere finanzielle und strukturelle Rahmenbedingungen für die Forschung... weiter




Umbau

Ein Katzensprung zum AKH18

  • Das AKH soll in den kommenden Jahren um 1,3 Milliarden Euro runderneuert werden.

Wien. Es wurde bereits vor geraumer Zeit angekündigt, dass die Medizin-Universität Wien einen neuen Campus bekommt. Am Montag gab Rektor Markus Müller dazu weitere Details bekannt. Auf rund 35.000 Quadratmetern sollen in einem neuen Gebäude in der Mariannengasse im 9. Bezirk die Forschungsinstitute der MedUni gebündelt werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche