Tempelberg

+Video
Nahost
Zusammenstöße auf Tempelberg in Jerusalem

Mehr als 150 Palästinenser wurden verletzt. Die Sicherheitslage ist derzeit extrem angespannt.

Bild zu Ein Fanal ungleicher Verhältnisse
Nahost
Ein Fanal ungleicher Verhältnisse

Jüdische Siedler fordern Häuser in Ost-Jerusalem zurück und wissen das Gesetz auf ihrer Seite. Unruhen sind die Folge.

Schwere Zusammenstöße
Hunderte Verletzte in Jerusalems Altstadt

Der türkische Präsident Erdogan nennt Israel einen "Terrorstaat".

Bild zu Wo jeder Fehltritt tödlich endet
Jerusalem
Wo jeder Fehltritt tödlich endet

Donald Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Damit riskiert er einen Flächenbrand im Nahen Osten.

Bild zu Neue Sperren gegen die Angst
Israel
Neue Sperren gegen die Angst

Israel sperrt den Tempelberg für Männer unter 50 Jahre. Eine Entspannung des Streits ist nicht in Sicht.

Jerusalem
Israel beschränkt wieder Zugang zum Tempelberg

Nur Männer über 50 und Frauen dürfen die heilige Stätte betreten. Palästinenser lehnen Kontrollen ab.

Jerusalem
Entspannung am Tempelberg

Israel baut Metalldetektoren ab, muslimische Führung ruft zu Rückkehr auf Tempelberg auf.

Bild zu Pulverfass Tempelberg
Israel
Pulverfass Tempelberg

Tödlicher Zwischenfall auf dem Gelände der israelischen Botschaft in Amman löst Krise mit Jordanien aus.

Unruhen
Schon drei Tote am Tempelberg

Als Auslöser der Unruhen gilt ein Streit um Metalldetektoren, die Israel am Tempelberg aufgestellt hatte.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren