• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Einer der Erneuer des Jazz, der in Gioias Buch vorkommt: Kamasi Washington (Sax), hier bei einem Auftritt in Barcelona, Juli 2017. - © Xavi Torrent/Getty Images

Jazz

Am besten: einfach hören

  • Eine glänzende und begeisterte Ein- und Hinführung: Ted Gioias nun auch auf Deutsch erscheinendes Buch "Jazz hören - Jazz verstehen".

Manchmal sagt das Motto, das ein Buchautor seinem Text voranstellt, bereits alles aus über das, was folgt. So auch im Fall des Satzes, den der US-Amerikaner Ted Gioia für sein jüngstes Buch, "Jazz hören - Jazz verstehen", ausgewählt hat - und dieser Satz steht sogar noch vor der eigentlichen Titelseite... weiter




Iwan Turgenjew (1818-1883) sensibilisiert dafür, was russische soziale Verhältnisse bis heute bestimmt (Portrait von Ilja Repin, 1874). - © Wikimedia/public domain

Literatur

Ein liberaler Europäer1

  • Der russische Schriftsteller Iwan Turgenjew - ein Meister der feinsinnigen, illusionslosen Erzählkunst - war für seine West-Orientierung in proslawischen Kreisen verpönt.

Im Dreigestirn der großen russischen Epiker des 19. Jahrhunderts leuchtet Iwan Turgenjew neben dem Moralisten Tolstoi und dem slawophilen Nationalisten Dostojewski als der liberale, dem Fortschritt und der Moderne zugewandte Europäer. Das hat ihm nicht unbedingt zum Vorteil gereicht: Die russischen Imperialisten aller Generationen und Ideologien... weiter




Lettland

Ein "Eiro" in lettischer Tracht1

  • Riga löste sich erst 1992 vom sowjetischen Rubel los.

Riga. Die Suche nach einem Weihnachtsgeschenk führte viele Letten zur Bank. Euro-Starterkits waren der Renner unterm Christbaum. Denn Ende des Jahres müssen sich die Menschen vom lettischen Lats verabschieden. Er habe zwei Starterkits für seine Kinder gekauft, erzählt ein Kunde. 14,23 Euro für 10 Lats... weiter





Werbung