• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Psychologie

Gespräche mit Geistern

Vor 150 Jahren, als es noch kein Fernsehen gab, war das Gespräch mit den Geistern der Verstorbenen eine modische Abendunterhaltung. Reverend N. S. Godfrey hat sehr eindringlich beschrieben, was geschah, als er sich im Juni 1852 mit seiner Frau und einem engen Freund an einen kleinen Mahagoni-Tisch setzte, um das Gespräch mit Verstorbenen zu suchen... weiter




Psychologie

Generalprobe fürs Leben

Nach der Katastrophe von Kaprun vor knapp zwei Jahren brach eine Debatte darüber aus, wie den Hinterbliebenen der Opfer - und auch den Einsatzleuten, die ähnlich traumatisiert waren - am besten zu helfen sei. Während einige, meist selbst ernannte "Berater", den Betroffenen regelrecht die Tür einrannten... weiter




Psychologie

No magic, no mystery

The people that society has agreed to call geniuses have no particular innate quality setting them apart from others. This challenging view is advanced by Michael J. A. Howe in his book "Genius Explained" based on life studies of many known geniuses. From close attention to early life histories... weiter




Psychologie

Isolated in hostile environment

Iliken them to small children let loose in a toy shop, says Argentine psychologist and Antarctic specialist Marta Barbarito: ´´These people come back to civilisation after 12 months' isolation in Antarctica and their senses are overloaded.'' Barbarito is employed by Argentina's National Antarctic Office to screen applicants for service at... weiter




Psychologie

John Wayne darf endlich weinen

Oberst Franz Kössler ist Kriminaltechniker bei der Bundespolizeidirektion Wien. Das Identifizieren von Leichen gehört für ihn zum beruflichen Alltag. Doch 1992 geschah etwas, das auch einen hartgesottenen "Erkennungsdienstler" wie ihn aus der Fassung brachte: eine Maschine der Lauda-Air stürzte aus 9... weiter




Kriminalität

Die Kunst, Tatorte zu lesen

Der Selbstverrat dringt den Menschen aus allen Poren, meinte Sigmund Freud. Im täglichen Handeln treffen wir Dutzende Entscheidungen, wobei wir mit jeder ein Stück davon preisgeben, wer wir sind. Dies trifft natürlich auch für Verbrechen zu. Einer, der aus Tatorten und Spuren lesen kann, wie andere aus Büchern oder Zeitschriften, ist Mag... weiter




Psychologie

Winziger Ausguck zum Licht

Der Philosoph Ernst Bloch, einer der Meister seines Fachs, hat es einmal mit besonderer Eindringlichkeit gesagt: "Ich bin, aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst." Wozu wir werden, wissen wir nicht, was einigermaáen gerecht ist, da wir auch nicht wissen, warum wir sind, so daá uns die Frage erlaubt bleibt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung