• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Ich habe nur die Hälfte von dem gezeigt, was ich kann. Die andere Hälfte werde ich in vier Jahren zeigen", kündigte Kasai an. - © APAweb/AFP, Jonathan Nackstrand

Skispringen

Noriaki Kasai hat nicht genug

  • 45-jähriger Japaner kündigte Teilnahme an Spielen 2022 an.

Pyeongchang. Skisprung-Methusalem Noriaki Kasai hat seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking versprochen. "Ich werde es nicht nur versuchen, ich werde definitiv dabei sein!", kündigte der 45-jährige Japaner laut einem Bericht von Yahoo Sports! an... weiter




- © apa/afp/Nackstrand

Skispringen

Zum achten Mal dabei

  • Noriaki Kasai bricht Olympia-Rekord, Österreicher meistern Qualifikation.

Pyoengchang. Der Japaner Noriaki Kasai ist seit Donnerstag Rekord-Teilnehmer bei Olympischen Winterspielen. Mit einem Sprung auf 98 Meter in der Qualifikation startete der 45-jährige Japaner in Pyeongchang in seine insgesamt achten Spiele. Das hat zuvor noch kein Wintersportler geschafft... weiter




Er war das Wunderkind der Szene. Gregor Schlierenzauer gewann so viele Weltcup-Springen kein Athlet vor ihm. 53 Stück sind es. Doch wie es mit Wunderkindern ebenso ist, ist auch er hart gelandet. Sein letzter Sieg jährt sich am 6. Dezember zum dritten Mal. - © APA / Roland Schlager

Skispringen

Das sind die Favoriten des Skisprung-Weltcups

Am Samstag startet der Weltcup der Skispringer. In einer derart sensiblen Sportart, sind Prognosen ein Ding der Unmöglichkeit. Wir lesen trotzdem im Kaffeesud und präsentieren unsere Favoriten. weiter




Stefan Kraft dominierte den vergangenen Winter. Er gewann den Weltcup, wurde Doppelweltmeister, flog Weltrekord. Doch wie stehen seine Chancen heuer? In einer derart sensiblen Sportart, wie dem Skispringen, sind Prognosen schwierig. Der Weltcup-Auftakt am Samstag im polnischen Wisla wird erste Tendenzen zeigen.
- © APA / dpa, Daniel Karmann

Skispringen

Skispringer starten in Olympia-Saison8

  • Neues Reglement, verletzte Routiniers, Skispringer im Parlament, Kommerz und natürlich Noriaki Kasai. Was im Sommer im Skisprungzirkus geschah und was uns im Winter erwartet.

Endlich beginnt sie wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sprungsaison. Und die hat es in sich. 29 Einzel- sowie fünf Teamwettbewerbe erwarten die männlichen Springer. Außerdem wird bei der Skiflugweltmeisterschaft im Jänner in Oberstdorf ihr König gekürt. Danach geht es zu den Olympischen Winterspielen nach Südkorea... weiter




Skispringen

Noriaki Kasai durchbricht die Schallmauer

  • Japaner absolviert in Titisee seinen 500. Weltcup-Bewerb und will noch viele Weitere mehr.

Titisee-Neustadt/Wien. Für Noriaki Kasai markiert der Sonntag-Bewerb in Titisee-Neustadt ein besonderes Jubiläum. Der 43-jährige Japaner absolviert dann seinen 500. Bewerb im Skisprung-Weltcup. Doch damit soll noch lange nicht Schluss sein. "Meine Lieblingszahl ist Sechs... weiter




Leserbriefe

Kommentare

Bargeld ist ein Stück persönlicher Freiheit Das Bargeld ist ein Teil unserer bürgerlichen Freiheit, und dieses Recht lassen wir uns gewiss nicht nehmen. Ohne unser Bargeld würde die Cyber-Kriminalität sicherlich noch mehr steigen, denn Kredit- oder Bankomatkarten werden jetzt schon immer öfter gehackt oder gesperrt... weiter




Noriaki Kasais langer Weg ist noch nicht zuende. Dem Japaner fehlt noch ein Olympiasieg. Doch die Chance auf Gold lebt weiter. 2018 (Pyeongchang) und 2022 (Peking) wird ja wieder um olympsiches Edelmetall gesprungen. - © APA / Georg Hochmuth

Wintersport

Der ewige Flug des Noriaki Kasai30

  • 43 Jahre, 253 Tage - so alt ist Noriaki Kasai am Freitag. Ski springt er seit 27 Jahren, ans Aufhören denkt er noch lange nicht.

Vikasund. Kazuyoshi Funaki, Takanobu Okabe, Masahiko Harada, Hiroya Saito. Bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano führte kein Weg an den japanischen Skispringern vorbei. Sie dominierten die Spiele nach Belieben. Heute – fast zwanzig Jahre später – sind japanische Namen beinahe gänzlich aus den vorderen Bereichen der Ranglisten... weiter




Skifliegen

Kasai flog ins Rekord-Buch2

  • Japaner mit 41 Jahren ältester Weltcup-Sieger.

Bad Mitterndorf. Noriaki Kasai hat sich am Samstag zum mit Abstand ältesten Sieger der Geschichte im Skisprung-Weltcup gekürt. Der 41-jährige Japaner triumphierte im ersten von zwei Skifliegen am Kulm nach Flügen auf 196 und 197 Meter vor dem Slowenen Peter Prevc und dem Tiroler Gregor Schlierenzauer... weiter





Werbung