• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Juni 2017 erkämpften die Arbeiter von Volkswagen Slovakia eine deutliche Lohnerhöhung - mit Rückendeckung der Regierung. - © afp

EU-Arbeitsmarkt

Europas Osten holt auf17

  • In Polen, der Slowakei und Tschechien mangelt es an Facharbeitern, die Löhne erreichen teils West-Niveau.

Bratislava/Wroclaw. Ein Heer an Arbeitwilligen aus osteuropäischen Ländern, die nach Westeuropa kommen, um dort zu Dumpingpreisen zu arbeiten und den Ansässigen die Jobs wegzunehmen? Nach der EU-Osterweiterung war diese Angst allgegenwärtig, die Gewerkschaften liefen Sturm... weiter




EU-Arbeitsmarkt

Entsendung mit Schranken

  • Kompromiss zu schärferen Regeln für Arbeit in anderen EU-Ländern.

Brüssel. (czar) Dass auf dem Podium vier Frauen standen, schien Zornitsa Roussinowa eine Erwähnung wert. Die stellvertretende bulgarische Sozialministerin, deren Land derzeit den EU-Vorsitz innehat, wies beim Presseauftritt in Brüssel darauf hin, dass ausschließlich Politikerinnen die vorläufige Einigung auf neue Regelungen bei der Entsendung von... weiter




Arbeitsmarkt

Weniger Arbeitslose in der EU

  • Niedrigster Stand seit Juli 2009.

Luxemburg/Brüssel. Die Arbeitslosenrate in der EU ist im November des Vorjahres mit 9,1 Prozent auf den niedrigsten Stand seit Juli 2009 gesunken. Die Eurozone verzeichnete mit 10,5 Prozent den geringsten Wert seit Oktober 2011. Österreich lag laut Eurostat-Daten vom Donnerstag im November mit 5... weiter




EU-Arbeitsmarkt

Stärkstes Job-Wachstum in der Eurozone seit vier Jahren

  • Trotz Rückgang des Markit-EMI-Index im Mai -

Berlin. Trotz eines leicht verlangsamten Wachstums schafft die Wirtschaft der Eurozone zur Zeit so viele Stellen wie zuletzt 2011. Der Einkaufsmanagerindex für Industrie und Dienstleister fiel im Mai zwar um 0,5 auf 53,4 Punkte, wie das Markit-Institut am Donnerstag zu seiner Umfrage unter 5.000 Unternehmen mitteilte... weiter




EU

Europas Geld-Flut gegen Job-Dürre7

  • EU-Finanzminister wollen Investitionen stärken, EZB pumpt wenigstens 500 Milliarden dazu.

Mailand. Wirtschafts-Flaute, Russland-Sanktionen, hohe Arbeitslosigkeit. Beim informellen Treffen der EU-Finanzminister mit den Notenbank-Chefs in Mailand gab es am Freitag ein Thema: Wie ist höheres Wachstum und damit niedrigere Arbeitslosigkeit zu schaffen? Ein Rezept wird lauten: Öffnung der Geldschleusen... weiter




EU-Arbeitsmarkt

Europäisch gegen Jobverlust versichert7

  • Experten stellten Vorschläge für EU-weites System vor – Teil der Beiträge könnte in gemeinsamen Topf fließen.

Brüssel/Mailand. Eine europäische Versicherung für Arbeitslose: Was derzeit noch in weiter Ferne ist, soll in der EU nun zumindest debattiert werden. Erstmals beschäftigten sich auch die Finanzminister der Union mit diesem Thema. Bei ihrem Treffen in Mailand stand die Präsentation eines Diskussionspapiers auf der Tagesordnung... weiter




EU-Arbeitsmarkt

EU-Parlament kategorisch für Freizügigkeit

  • Recht, in einem anderen Mitgliedsland zu leben und zu arbeiten, ist eine der vier Grundfreiheiten der Gemeinschaft.

Straßburg. Das Europaparlament hat Forderungen nach einer Einschränkung der Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union mit Nachdruck zurückgewiesen. Das Recht, in einem anderen Mitgliedsland zu leben und zu arbeiten, sei eine der vier Grundfreiheiten der Gemeinschaft und ein "Eckpfeiler" der EU-Integration... weiter





Werbung