• 16. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ski-Weltcup

Feuz mit Bombenzeit am Lauberhorn

  • Schweizer Abfahrts-Weltmeister legte beim Heimrennen in Wengen eine famose Trainingsbestzeit vor - Wetter bedroht Programm.

Wengen. Mit einem Tag Verspätung sind die Abfahrer in die Wengen-Woche gestartet - und Beat Feuz hatte es besonders eilig. Der Lokalmatador knallte im ersten Training eine deutliche Bestzeit hin, jedoch schafften es mit Matthias Mayer (3./+1,27), Vincent Kriechmayr (5./1,41), Hannes Reichelt (7./1,74), Otmar Striedinger (8./1,85) und Max Franz (9... weiter




Im Vorjahr waren es die "hinnigen Kanten" (O-Ton), die Marcel Hirscher in Wengen stoppten. Noch fehlt ihm ein Sieg im Berner Oberland. - © afp/Coffrini

Lauberhorn

Der dunkle Fleck auf Hirschers Rennanzug4

  • Ein Sieg in Wengen fehlt Marcel Hirscher noch - zuletzt fiel er zwei Mal aus.

Wien/Wengen. Es gibt ihn tatsächlich. Den Ort, wo Marcel Hirscher noch nie gewonnen hat. In bisher neun Weltcup-Saisonen hat der Salzburger Ausnahmekönner an insgesamt 18 verschiedenen Schauplätzen - von Kitzbühel über Moskau bis Beaver Creek - 41 Siege eingefahren... weiter




Aksel Lund Svindal muss sich in Wengen überwinden. Ohne viel Training versucht er am Samstag in der Abfahrt, seinen Titel zu verteidigen.

Ski alpin

Der Meister als Minimalist5

  • Im Vorjahr gewann Aksel Lund Svindal zum ersten Mal die Lauberhornabfahrt - heuer schlägt er sich mit seinem lädierten Knie herum.

Wengen. (may) Selbst in der großen Karriere des Olympiasiegers, Weltmeisters und Gesamtweltcupsiegers Aksel Lund Svindal war dieser Einzelsieg ein ganz bedeutender: Vor genau einem Jahr gewann der Norweger zum ersten Mal in seiner Karriere die längste Abfahrt der Welt, den Klassiker auf dem Lauberhorn (nachdem er jahrelang gerätselt hatte... weiter




Ski-Weltcup

Mini-Strecke und Rumpf-Team

  • Lauberhorn-Rennen: Kriechmayr im Training auf verkürzter Abfahrt Zweiter hinter Svindal - nur vier ÖSV-Starter für Kombination am Freitag.

Wengen.Mit nur vier Hundertstelsekunden Vorsprung auf den Oberösterreicher Vincent Kriechmayr hat der Norweger Aksel Lund Svindal am Donnerstag in Wengen im Training für die Kombinationsabfahrt am Freitag und die Spezialabfahrt am Samstag Bestzeit aufgestellt... weiter




Ski-Weltcup

Hochform vor dem Höhepunkt1

  • Reichelt siegte am Lauberhorn: Vor dem Hahnenkamm-Spektakel und der WM sind Österreichs Abfahrer in Schuss.

Wengen. (may) Was zählen schon gute Ergebnisse in Lake Louise oder Gröden - auf die Klassiker und Großereignisse kommt es an! So oder so ähnlich mögen Österreichs zuletzt von den eigenen Legenden (Stephan Eberharter und Michael Walchhofer) viel gescholtene Abfahrer gedacht haben... weiter




Ein Blick, aus dem Enttäuschung spricht: Carlo Janka in Adelboden. - © epa/Schneider

Ski-Weltcup

Das finstere Jammertal2

  • Die Schweiz findet auch vor den Heimrennen in Wengen nicht aus der hartnäckigen Krise.

Wengen. "Nicht einmal in einem Alptraum hätte ich mir das ausmalen können", sagte Urs Lehmann, der Präsident des Schweizer Skiverbandes, angesichts der sportlichen Misere der einstigen Alpin-Großmacht. Das Zitat ist allerdings exakt zwei Jahre her und beweist somit, dass es sehr wohl immer noch schlimmer kommen kann... weiter




In das Lauberhorn "verliebt": Hannes Reichelt Favorit für die Abfahrt in Wengen. - © epa/Schneider

Ski-Weltcup

Die Liebe Lauberhorn1

  • Hannes Reichelt gilt als Mitfavorit für den Klassiker in Wengen - seine Lieblingsstrecke.

Wengen. (may) Ausgerechnet in Wengen. Ausgerechnet auf der längsten und kräfteraubendsten Abfahrtsstrecke der Welt - für viele damit auch die schwierigste - wurde Hannes Reichelt zum Abfahrer. Vor genau zwei Jahren ging dem früheren Riesentorlauf- und Super-G-Spezialisten sozusagen der Knopf auf: Der Salzburger nützte damals die günstige... weiter





Werbung