• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 US-Investor George Soros (r.) und Bildungsminister Heinz Faßmann. - © APAweb / Herbert Neubauer

Hochschule

Faßman freut sich über Uni-Zuwachs1

  • Vor der Übersiedlung der CEU nach Wien traf der Wissenschaftsminister den Unigründer George Soros.

Wien/Budapest. Wissenschaftsminister Heinz Faßmann (ÖVP) ist erfreut über die bevorstehende Übersiedlung der Central Euopean University (CEU) von Budapest nach Wien. "Ich begrüße die Verstärkung des Universitätsstandortes Wien", sagte Faßmann am Montag nach einem Gespräch mit Universitätsgründer George Soros... weiter

  • Update vor 14 Min.



Ungarn

Gezerre um die Zentraleuropäische Universität8

  • Verwirrung um Ultimatum des CEU-Direktors an Regierung in Budapest.

Budapest. Der Nervenkrieg um die liberale Budapester Zentraleuropäische Universität (CEU), gegen die Ungarns rechtsnationale Regierung seit eineinhalb Jahren einen Feldzug führt, dauert an. Alles deutet darauf hin, dass Ministerpräsident Viktor Orbán dies genießt... weiter




Dieser "Pflegeroboter" wurde an der Uni Wien entwickelt. Generell sind Forscher an den österreichischen Hochschulen mit ihren Arbeitsbedingungen überdurchschnittlich zufrieden.  - © APAweb / Helmut Fohringer

MORE-Studie

Forscher in Österreich sind überdurchschnittlich zufrieden20

  • Es gibt aber Probleme bei den Karriereperspektiven und Doktoratsstudien.

Wien. Die Forscher an österreichischen Hochschulen sind im EU-Vergleich mit ihren Arbeitsbedingungen überdurchschnittlich zufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung im Rahmen der von der EU-Kommission beauftragten jüngsten MORE-Studie. Probleme sehen die heimischen Wissenschafter allerdings bei den Karriereperspektiven... weiter




Berufstätige Langzeitstudierende werden ab kommenden Semester zur Kasse gebeten. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Universität

Wieder Gebühren für Langzeitstudenten9

  • Das neue Studienjahr bringt neue Regelungen und einheitliche Matrikelnummern.

Wien. Das am 1. Oktober startende neue Studienjahr bringt wieder Studiengebühren für berufstätige Langzeitstudenten. Betroffen sind Erwerbstätige, die die Regelstudienzeit um mehr als zwei Semester überschreiten. Die Universitäten haben sich allerdings darauf verständigt, mittels einer Stipendienlösung einem Teil davon die Gebühren zu erstatten... weiter




Das geplante Innenleben des neuen Lehrgebäudes. - © Biologiezentrum

Biologie

Kein Königreich für die Biologie4

  • Der Bau des neuen Biologiezentrums der Universität Wien startet. Es soll bis 2021 fertig sein.

Wien. Zumindest symbolisch ist der Spatenstich für das neue Biologiezentrum der Universität Wien im Wiener Stadtteil St. Marx erfolgt. Wissenschaftsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hat sich am Mittwoch ganz medienwirksam persönlich in einen Bagger begeben und mit dem Abtragen eines Sandhaufens den Baubeginn eingeläutet... weiter




Universität

Vom Kulturstadtrat zum Universitätsrektor

  • Mailath-Pokorny steht künftig Stadt-Wien-Privatuni vor.

Wien. Der frühere Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) hat einen neuen Job: Er wird per Anfang September Rektor der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), wie die Wien-Holding als Eigentümerin am Donnerstag mitteilte. Er folgt damit auf Franz Patay... weiter




Ein Verfahren gegen die Harvard-University könnte amerikanische Antidiskriminierungs-Strategien kippen. - © Scott Eisen/Getty/afp

Diskriminierung

Studien in Gerechtigkeit3

  • Ein Rechtsstreit um mögliche Diskriminierung könnte in den USA den Zugang zu höherer Bildung neu definieren.

Wer Donald Trump zum Verbündeten hat, hat dieser Tage in den USA nicht viel zu fürchten. Der 71-jährige Präsident mag wenig Sinn für Politik und Diplomatie haben, aber seine Amtszeit ermöglicht der Republikanischen Partei Dinge, mit denen ihre Repräsentanten in normalen Zeiten nie durchgekommen wären... weiter




Im Unterschied zu diversen anderen Uni-Rankings werden nicht einzelne Hochschulen gereiht, sondern die nationalen Hochschulsysteme. - © APAweb, Georg Hochmuth

Universitas 21

Österreich auf Platz elf im Hochschulsystem-Ranking3

Wien. Österreich hat es bei einem Vergleich der nationalen Hochschulsysteme von 50 Ländern auf Rang elf geschafft. Platz eins belegt - wie bei praktisch allen internationalen Uni-Rankings - die USA, an zweiter Stelle landet die Schweiz, gefolgt von Großbritannien... weiter




Humboldt-Universität zu Berlin: Die meisten österreichischen Studenten wählten Deutschland als Erasmus-Ziel aus. - © CC, Christian Wolf, www.c-w-design.de

Studentenmobilität

Fast 10.000 Studenten nutzten im Vorjahr Erasmus

  • Austauschdienst (OeAD) präsentierte ersten Bildungs-Mobilitätsradar.

Wien. Mit Fördermitteln in Höhe von 49,4 Millionen Euro hat der Österreichische Austauschdienst (OeAD) 2017 rund 18.500 Menschen zum Studieren, Arbeiten, Forschen oder Lehren in ein anderes Land gebracht. 9800 Studenten heimischer Hochschulen absolvierten einen Studienaufenthalt oder ein Praktikum im Ausland. Insgesamt wurden vom OeAD etwa 16... weiter




China

#metoo-Studentenproteste an der Peking-Universität1

  • Studenten an einer chinesischen Elite-Universität verlangen Aufklärung über einen 20 Jahre zurückliegenden Vergewaltigungsfall.

Peking. (red) Die renommierte Peking-Universität rutscht immer tiefer in die #metoo - besser #WoYeShi - Debatte. Begonnen hat alles damit, dass die Aktivistin Yue Xin einen Vergewaltigungsfall, der 20 Jahre zurückliegt und der sich an der Peking-Universität zugetragen hat, wieder aufgerollt hat... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung