• 21. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Martin Scorsese (Mitte) mit den Darstellern der kanadischen Sketch Comedy Show "Second City TV": Andrea Martin, Eugene Levy, Catherine O'Hara, Dave Thomas, Martin Short and Joe Flaherty (von links). - © APAweb/Netflix via AP

Streaming-Dienst

Martin Scorsese dreht erneut für Netflix

  • Er führt Regie bei einem Comedy-Special.

Hollywood. Nach dem Mafia-Thriller "The Irishman" nimmt Star-Regisseur Martin Scorsese (75) ein weiteres Projekt für den Streaming-Dienst Netflix in Angriff. Scorsese werde bei einem Comedy-Special Regie führen, das sich mit der kanadischen Show "Second City Television" befasse, berichtete das Branchenportal "Deadline" am Donnerstag... weiter




Der US-Streaminggigant verfolgt konsequent die Strategie, seine eigenproduzierten Filme parallel zu limitierten Kinostarts seinen Nutzern online zur Verfügung zu stellen - dies erregte den Protest französischer Kinos. - © AFP, Anne-Christine Poujoulat

Filmfestspiele Cannes

Netflix heuer nicht mehr im Wettbewerb1

  • Die Produktionen des Streaming-Giganten dürfen nur noch außer Konkurrenz gezeigt werden.

Cannes. Netflix wird heuer nicht am Wettbewerb des Filmfestivals Cannes teilnehmen. Wie Festivalchef Theirry Fremaux gegenüber dem "Hollywood Reporter" erklärte, können Netflix-Filme nach wie vor außer Konkurrenz beim Festival gezeigt werden, sie dürften jedoch nicht um die Goldene Palme rittern... weiter




Krysten Ritter als Jessica Jones. - © Netflix

Medien

Superheldin, leicht beschädigt6

  • Jessica Jones ist die interessanteste Figur des Marvel-Kosmos. Nun kickt sie sich in die zweite Staffel.

Wien. Ihr Büro in dem schäbigen New Yorker Haus weit jenseits des Verfallsdatums lässt keine Fragen offen: Hier agiert jemand, der sich gar nicht lange mit Äußerlichkeiten aufhält. Unaufgeräumt, die Beschädigungen vom letzten Kampf nur notdürftig geflickt und sich mit einer gewissen Widerwart gegen die Ansprüche ihrer Klientinnen stemmend... weiter




Reg E. Cathey bei der Emmy-Verleihung 2015.   - © APAweb/AFP, Getty, Jason Kempin

Serien

Trauer um Reg Cathey1

  • "House-of-Cards"- und "The Wire"-Schauspieler starb im Alter von 59 Jahren.

New York. Der Schauspieler Reg Cathey ist im Alter von 59 Jahren gestorben. "Reg Cathey war einzigartig", so "House of Cards"-Erfinder Beau Willimon. "Er war voller Lebenskraft, Großzügigkeit, Humor und sprudelndem Talent. Geliebt von allen, die das Glück hatten, ihn zu kennen und mit ihm zu arbeiten. Er wird sehr vermisst werden", hieß es weiter... weiter




Greg Kinnear und Diane Lane spielen bei der letzten Staffel von "House of Cards" ein Geschwisterpaar. - © APAweb/AP, Files

Netflix

"House of Cards" wird fortgesetzt

  • Die Produktion der sechsten ist mit Diane Lane und Greg Kinnear am Mittwoch angelaufen.

Los Angeles. Die Polit-Serie "House of Cards" wird nach dem Aus von Kevin Spacey mit den US-Schauspielern Diane Lane (53, "Untreu") und Greg Kinnear (54, "Little Miss Sunshine") fortgesetzt. Wie der Streamingdienst Netflix mitteilte, ist die Produktion der sechsten und letzten Staffel am Mittwoch angelaufen... weiter




Kevin Spacey  - © APAweb/REUTERS, Mario Anzuoni/File Photo

Serien

Netflix stellt Erfolgsserie "House of Cards" ein8

  • Laut Insider gibt es keinen Zusammenhang mit den Belästigungsvorwürfen gegen Kevin Spacey.

Los Angeles. Inmitten der Turbulenzen um Belästigungsvorwürfe gegen Filmstar Kevin Spacey stellt der US-Streamingdienst Netflix seine Erfolgsserie "House of Cards ein". "Die sechste Staffel ist unsere letzte Staffel", sagte eine Sprecherin. Die sechste Staffel der preisgekrönten Serie um den von Spacey gespielten skrupellosen Machtpolitiker Francis... weiter




Ted Sarandos muss den Nerv des Publikums treffen: Er ist Chief Content Officer bei Netflix. - © afp

Netflix

Jeder will ein Stück vom Kuchen1

  • Attacke auf Netflix: Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone.

New York. Online-Videodienste haben die Unterhaltungswelt in den letzten Jahren kräftig aufgemischt und die Fernsehgewohnheiten vieler Menschen nachhaltig verändert. Netflix prägte die Streaming-Revolution wie kein zweites Unternehmen. Doch die Konkurrenz bläst zum Angriff... weiter




Streaming

Netflix hebt Preise an1

  • Kunden in den USA müssen künftig zehn Prozent mehr für gängiges Abo-Modell zahlen, auch Österreich betroffen

Los Gatos. Der Internet-Videodienst Netflix erhöht seine Preise. Das kalifornische Unternehmen bestätigte am Donnerstag Medienberichte, wonach Kunden in den USA künftig etwa zehn Prozent mehr für das gängigste Abo-Modell zahlen müssen. Bei Börsianern kam das gut an, die Aktie legte um über fünf Prozent zu... weiter




In "Mindhunter" muss FBI-Ermittler Ford (Jonathan Groff) versuchen, Serienkiller zu verstehen. - © Netflix

Medien

Killer, Drogen, Zombies: Serien-Herbst mit Highlights3

  • Die Streaming-Dienste haben sich für den Oktober einige Leckerbissen aufgehoben.

Wien. (bau) Für den Oktober sollten sich Streaming-Fans mit ausreichend Snacks eindecken, denn die Streaming-Dienste, allen voran Netflix, haben für hochkarätigen Nachschub gesorgt. Da wäre einmal das Star-Wars-Paket, das am 15. Oktober online geht. "Star Wars: Episode I-VI" wartet auf neugierige Kundschaft... weiter




Einige Titel aus dem Programm des neuwerworbenen Verlags. - © Millarworld

Streaming-Dienst

Netflix setzt auf Comics5

  • Der Streaming-Dienst sucht Unabhängigkeit vom Disney-Konzern.

Der Videodienst Netflix erweitert seine Aktivitäten und hat nun einen eigenen Comic-Verlag. Mit dem Kauf des Unternehmens Millarworld holt man Serien wie "Kick-Ass" und "Kingsman", die bereits mit Erfolg verfilmt wurden, ins Haus. Die derzeit erfolgreichen Comics-Serien bei Netflix  wie "Daredevil" oder "Iron Fist" basieren auf Marvel-Comics und... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung