• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

War Marlowe Shakespeare? - Vielleicht nicht ganz, aber ganz sicher teilweise. : it, Quelle Gemeinfrei

William Shakespeare

Shakespeare - das sind viele6

  • Eine computergestützte Textanalyse erklärt Christopher Marlowe zum Mitautor von William Shakespeare.

Vielleicht muss man sich die Sache so vorstellen: Die Schauspielertruppe der King’s Men findet, sie könnte ihre kollektiv verfassten Stücke endlich einmal drucken lassen. Also schicken sie einen der Ihren mit dem handschriftlichen Konvolut zum Buchdrucker. Der besieht alles und sagt: "Auf einen Monat, und Ihr habt das Buch... weiter




Eine der vielen Mystifikationen rund um Christopher Marlowe ist auch dieses Bild, das ihn angeblich 1585 als 21-Jährigen zeigt, was aber bis heute nicht gesichert ist. - © wikimedia/gemeinfrei

Christopher Marlowe

Der Spion, der aus England kam6

  • Der Dramatiker Christopher Marlowe, den bis heute viele für den wahren Shakespeare halten, soll 1593 ermordet worden sein. Dagegen spricht viel - sehr viel. Eine Spurensuche.

Am heutigen 23. April denkt alle Welt an den vierhundertsten Todestag des Mannes aus Stratford, ohne darüber zu berichten, dass vielen Gelehrten in London ein anderer Todestag wesentlich interessanter zu sein scheint. Am 30. Mai 1593 soll nämlich der Dramatiker Christopher Marlowe bei einer Wirtshausrauferei erstochen worden sein... weiter




Das Porträt, das vielleicht den Mann zeigt, der möglicherweise jener Autor war, der Meisterwerke der abendländischen Dramatik geschrieben haben soll, oder anders gesagt: William Shakespeare. - © wikipedia

William Shakespeare

Wer war’s?

  • Der Regisseur und Autor Gerald Szyszkowitz vermutet Christopher Marlowe als den Mann hinter William Shakespeares Werk.

Marlowe war Shakespeare. Die Vermutung ist nicht neu. Der österreichische Autor, Regisseur und Theaterdirektor Gerald Szyszkowitz reiht sich mit seinem neuen Buch "Das falsche Gesicht oder Marlowe war Shakespeare" (nominell ein Roman, eher aber ein leidenschaftliches Plädoyer für die These) in eine lange Reihe von Menschen ein... weiter




Dieses Porträt zeigt wahrscheinlich Christopher Marlowe im Alter von 21 Jahren. Gesichert ist das freilich nicht. - © wikipedia

Literaturporträt

Als James Bond "Hamlet" schrieb5

  • Der Doppelagent, der Shakespeare gewesen sein könnte.
  • Vor 450 Jahren wurde der Dichter Christopher Marlowe getauft.

Es gibt kein einziges gesichertes Porträt von ihm - nicht schlecht für einen Spion. Nur ein Bild existiert, das wahrscheinlich Christopher Marlowe zeigt. Es ist auf das Jahr 1585 datiert und enthält in der linken oberen Ecke ein lateinisches Motto: "Quod me nutrit me destruit" (was mich ernährt, zerstört mich)... weiter





Werbung