• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Burschenschaften

"Leider nie gesichtet" - "Bruna Sudetia" weiß nicht, was in beschlagnahmten Kisten ist

  • Die Studentenverbindung spricht von "Nachlässen verstorbener Mitglieder", deren Inhalt nicht bekannt sei.

Wien. Die Burschenschaften und ihre Nähe zur FPÖ haben in der abgelaufenen Woche wieder die politische Berichterstattung geprägt. Kurz vor dem Wochenende gab es noch Oppositionskritik an den Postenbesetzungen der FPÖ in staatsnahen Unternehmen, Bürokratie und Minister-Kabinetten... weiter




Verdacht auf NS-Wiederbetätigung

Ermittlungen gegen "Bruna Sudetia"10

  • Liederbuch-Affäre: Nach Hausdurchsuchung kündigt Obmann Aufarbeitung an.

Wien. (apa/rei) Einsatzkräfte haben die Räumlichkeiten der Burschenschaft "Bruna Sudetia", die im Verdacht steht, ein Liederbuch mit antisemitischen Texten verwendet zu haben, durchsucht. Dabei wurden mehrere Kisten mit unbekanntem Material beschlagnahmen... weiter




Poggenburg zählt zum völkischen Flügel in der Partei.  - © APAweb, ap, dpa, Sebastian Kahnert

Rechtsextremismus

Empörung über Hasstiraden von AfD-Politiker2

Berlin. (da/reu) Der deutsche Präsident Frank-Walter Steinmeier hat Sachsen-Anhalts AfD-Vorsitzenden Andre Poggenburg wegen dessen Äußerungen über Türken in Deutschland scharf kritisiert. "Was ich sehe, ist, dass es Politiker gibt, die Maßlosigkeit in der Sprache, Rücksichtslosigkeit und Hass in ihrer Haltung zu einer eigenen Strategie machen"... weiter




Björn Höckes Thesen sind heftig umstritten - und kommen an. - © dpa/Stratenschulte

Alternative für Deutschland

Völkischer Aschermittwoch11

  • Die AfD versammelt ihr Rechtsaußenlager. Für die Sachsen-Wahl steht Kooperation mit der Pegida-Bewegung im Raum.

Pirna/Wien. Die AfD schimpft leidenschaftlich gerne über "Altparteien" - also alle anderen. Deren Rituale bedient sie sich aber gerne. Auch sie lädt zum Politischen Aschermittwoch in ganz Deutschland. So tritt einer der beiden Parteivorsitzenden, Jörg Meuthen, in Bayern auf, FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky ist Gastredner... weiter




"Kein Raum für Nazi-Hetze" steht auf dem Transparent von  Demonstranten gegen die "Europäische Aktion" in Thüringen. Gegen den österreichischen Ableger der EA laufen nun Ermittlungen. - © APAweb / dpa-Zentralbild/Martin Schutt

Rechtsextremismus

Neonazi-Gruppe im Visier der Wiener Justiz4

  • "Europäische Aktion" strebte "Reichsregierung und Anschluss an Großdeutsches Reich" an.

Wien. Bei der Staatsanwaltschaft Wien ist seit längerem ein Ermittlungsverfahren gegen den heimischen Ableger der neonazistischen "Europäischen Aktion" (EA) anhängig. Entsprechende Informationen der APA bestätigte am Donnerstag Behördensprecherin Nina Bussek. Mit Hans B... weiter




"Falter"-Bericht

"Germania" distanziert sich von NS-Liedtexten37

  • Burschenschaft wollte Liedbuch erneuern, aber es fehlte am Geld.

Wien/St. Pölten. Die nach einem "Falter"-Bericht in Kritik geratene Burschenschaft Germania hat sich am Dienstagabend von den in der Wochenzeitung zitierten Liedtexten distanziert. Man lehne "jede Diskriminierung von Religionen zutiefst ab sowie jegliche Art von Antisemitismus", hieß es in einer Stellungnahme gegenüber der APA... weiter




Das Ägyptische Museum in Turin arbeitet eng mit arabischen Gelehrten zusammen. Das Ziel der Werbekampagne ist es, die ägyptische Kultur jenen Menschen näher zu bringen, von denen sie quasi ausging.

Italien

Wirbel wegen "Rassismus gegenüber Italienern"12

  • Ein ägyptisches Museum empört italienische Rechtsparteien mit Postern, auf der eine verschleierte Frau zu sehen ist.

Rom. Eine Werbekampagne des Ägyptischen Museums in Turin zugunsten islamischer Paare sorgt für Empörung in italienischen Rechtskreisen. Das Museum hat eine Werbekampagne gestartet, laut der Paare aus arabischen Ländern lediglich eine Eintrittskarte zu bezahlen brauchen, um die Säle zu besuchen... weiter




"Es wird besser, Österreich", sagt Hikmet Kayahan, der für das "Antirassismus Zentrum Wien" verantwortlich ist. - © Benjamin Storck

Antirassismus-Zentrum

Homebase für Antirassismus17

  • Das "Antirassismus Zentrum Wien" hat eröffnet. Es will eine Schnittstelle für antirassistische Projekte sein.

Wien. "Flüchtlinge, die in Wien sind, sind gar keine Flüchtlinge mehr. Das sind ja jetzt Wienlinge." Dieses Zitat der sechsjährigen Sophie hängt als Plakat gestaltet über einem der drei Arbeitsplätze. Es ist nur ein kleiner Raum. Doch es gibt genug Platz zum konzentrierten Arbeiten, Tisch und Sofa für Besprechungen sowie eine kleine Bibliothek... weiter




YouTube will rechtsradikale Inhalte im Netz bekämpfen. - © APAweb / Reuters, Dado Ruvic

Extremismus

Youtube sperrte rechtsradikale Accounts3

  • Vier Videokanäle wurden wegen Verstoßes gegen das Strafgesetz gelöscht.

Berlin. Die Videoplattform Youtube hat in Deutschland auf Betreiben der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) vier Videokanäle mit verbotenen rechtsradikalen Inhalten gesperrt. Die gelöschten Kanäle verstießen gegen Strafgesetze, teilte die Anstalt am Montag in Norderstedt mit... weiter




Das Buch von Anton Shekhovtsov erschien in einer Serie des Routledge Verlags zu Studien über Faschismus und Rechtsextremismus. Der Autor beschreibt faschistische und rechtsradikale Politik im historischen Kontext und analysiert die Verbindungen zwischen dem Kreml und rechtsextremen Akteuren im Westen.

Sachbuchrezension

Tango Noir: Tanz der dunklen Mächte11

  • Der Politikwissenschafter Anton Shekhovtsov zeigt in seinem aktuellen Buch, dass die Verbindungen des Kremls mit rechtsextremen Akteuren im Westen tief in die Zeit des Sowjet- und postsowjetischen Regimes zurückreichen.

"Es existiert kein vollständiges Bild der Beziehungen zwischen Moskau und den rechtsextremen Organisationen sowie Politikern in Europa, den USA und Kanada", sagt Anton Shekhovtsov. Sein Buch "Tango Noir: Russia And The Western Far Right" soll diese Lücke füllen, die trotz Bemühungen zahlreicher Experten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung