• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Judith Belfkih, stellvertretende Chefredakteurin der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Frei oder willig?14

Wie frei der freie Wille nun sei - oder auch nicht -, das war über Jahrhunderte eine vorwiegend philosophische Debatte. Die zentrale Frage lautete dabei meist: Tut der Mensch, was er will? Oder will er (nur), was er tut? Der Unterschied zwischen beiden Optionen mag auf den ersten Blick klein erscheinen... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Mays stärkster Trumpf19

Eigentlich hat Theresa May im britischen Unterhaus keine Chance auf eine Mehrheit für ihren Deal. Das wurde bei der Debatte im Parlament am Donnerstag, die ob ihrer Bedeutung als historisch bezeichnet werden muss, mehr als deutlich. Umso mehr ist die um ihr politisches Überleben kämpfende Premierministerin bis zum Letzten entschlossen... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Wie Schnee im Frühling13

Endlich liegt eine Einigung zwischen Brüssel und London über den Brexit vor - und trotzdem kein Aufatmen nirgends. Zwar hat Theresa May, die britische Premierministerin, mit der Zustimmung ihres Kabinetts zu dem technischen Einigungsentwurf auf Beamtenebene die erste Runde des politischen Tauziehens für sich entschieden... weiter




Marina Delcheva ist "Österreich"-Redakteurin der Wiener Zeitung.

Leitartikel

Herzlichst, Ihr Hater!29

Die Regierung will unter dem Schlagwort "digitales Vermummungsverbot" mittels Klarnamenpflicht gegen Hass im Netz vorgehen. Fakt ist: Es gibt hier massiven Handlungsbedarf. Der Umgangston im Netz ist rau und rüpelhaft. Jede sachliche Diskussion zu Themen wie Migration... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Das letzte Bollwerk29

Maja Haderlap war keine selbstverständliche Anwärterin auf die Rolle als Festrednerin beim Staatsakt, mit dem die Republik am Montag ihren 100. Geburtstag feierte. Sie zählt nicht zu jener illustren Reihe der Großschriftsteller und Paradeintellektuellen... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Staat mit Eigenschaften22

Manche Staaten haben sich Heldengeschichten geschrieben, die von nationalem Mut erzählen; andere geben den Tragödien besonderen Stellenwert und betonen die Opfer und das Leiden; manchmal war dabei sehr viel Glück im Spiel und mindestens so oft einfach nur Pech; und wie viel die Menschen jeweils selbst zum einen oder anderen beitragen oder doch die... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Attacke der Retter7

Langsam wird es notwendig, die kommenden EU-Wahlen wieder auf ein realistisches Maß zurückzustutzen. Wer nüchtern feststellt, dass auch danach der Prozess der Europäischen Integration weitergehen wird, redet den Urnengang im Mai nicht klein, sondern führt die längst ausufernde Aufladung der EU-Wahl wieder auf ein realistisches Maß zurück... weiter




Michael Schmölzer ist Redakteur des Ressorts Europa & Welt. - © WZ

Leitartikel

Ein bleibender Spuk13

Die Kongresswahlen waren eine Abstimmung über die Person des US-Präsidenten Donald Trump, auch wenn über Abgeordnete, Senatoren, Gouverneure entschieden wurde. Und genau das ist das Bedenkliche: Denn unglaublich viele US-Bürger stehen auch nach zwei Jahren Hetze, Chaos und Willkür hinter dem Immobilien-Tycoon... weiter




Judith Belfkih, stellvertretende Chefredakteurin der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Streiten lernen16

Von den USA bis Ungarn, von Brasilien bis Italien: Populisten des rechten (und linken) Lagers sind weltweit auf dem Vormarsch. So weit, so bekannt. Die von schlagkräftigen Parolen zurückgedrängte und vielerorts bereits in ihrer Existenz bedrängte Mitte gerät weiter unter Druck... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Hauptsache Widerstand10

Die Sorge um den Multilateralismus geht um. So nennt man im Völkerrecht, wenn drei oder mehr Staaten gemeinsam ein alle betreffendes Thema behandeln, sei dies nun der Weltfriede oder der Klimaschutz, Handelsfragen oder Produktionsstandards und jetzt eben Migration... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung