• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Die andere Welt14

Wladimir Putin lebe in einer anderen Welt - das soll die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu US-Präsident Barack Obama nach ihrem Telefonat mit dem russischen Präsidenten gesagt haben. Ein zutreffender Befund. Denn 73 Prozent der Russen lehnen eine militärische Intervention in der Ukraine ab... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Russlands "EU"17

Der kaltschnäuzigen Machtdemonstration Putins gegen die Ukraine steht der "Westen" eher hilflos gegenüber. Französische oder britische Soldaten, die ohne Vorwarnung auf der Krim landen und ohne jedes Erkennungszeichen ukrainische Infrastruktur bewachen? Undenkbar... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Aus. Gliederung.25

Die Verblüffung in der Republik ist groß: Das bildungspolitische Bundesinstitut Bifie hat ein Datenleck monatelang ignoriert. Die Bundestheater können eigentlich nicht mehr bilanzieren, die Bilanzmethodik des Burgtheaters war so kreativ wie der Spielplan. Die Verblüffung wäre nicht notwendig, das ist alles nicht besonders neu... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Jetzt muss die EU liefern12

"Man braucht einen Bagger, um all die Berater aus den USA und der EU beiseite zu räumen." Der hellsichtige Kommentar von Michail Gorbatschow zur aktuellen Situation der Ukraine dürfte leider ungehört verhallen. Leider, denn der Westen stellt sich gerade recht ungeschickt an, auch wenn ihm die Maidan-Revolution viele Trümpfe in die Hand gespielt hat... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Weimarer Dreieck in EU17

Europa ist in der Ukraine eine Überraschung geglückt. Die Reise der Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polens mitten in die Krise hinein hat wohl auch Russland am falschen Fuß erwischt. Dass die Gewalt am Maidan beendet wurde, ist wohl auch der Präsenz der drei Außenminister in Kiew zu verdanken... weiter




Leitartikel

Träume & Alpträume2

19 Milliarden US-Dollar für ein Start-up-Unternehmen, das gerade einmal 50 Leute beschäftigt. Und als Käufer tritt die Firma eines 29-jährigen Multimilliardärs auf, der befürchten muss, dass seine als Studentenprojekt gestartete Erfindung dabei ist, die Zukunft zu verpassen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Kiew ist Europa6

Die Regierung in Moskau hat also offenkundig entschieden, sich die Ukraine wieder einzuverleiben. Der russische Präsident Wladimir Putin will der Zar eines Großrussland werden, die Europäische Union hat sich diesem Wunsch gefälligst unterzuordnen. Anders lassen sich das Blutbad in der Ukraine und der von Präsident Wiktor Janukowitsch ausgerufene... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Die Lunte brennt6

Die Bankenunion kommt voran, die europäischen Finanzminister haben nun wieder einen Stein zur Seite gerollt. Diese Vereinbarungen sollen künftig die Steuerzahler von Bankenpleiten entkoppeln. Ein eigener Fonds soll die Belastungen aus allfälligen Insolvenzen im Bankensektor bezahlen. So weit, so gut... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Schweigen ist Blech15

Wie viel kostet die Hypo die Steuerzahler? Die Frage ist berechtigt, weil es ist wirklich viel. Aber es beschreibt das Problem nicht. Denn das politische Österreich kreist um die Schuldfrage. Nun, die Frage ist beantwortet. Natürlich ist es das Menü der hemmungslosen Jahre Jörg Haiders in Kärnten... weiter




Walter Hämmerle

UNO

Votum mit Liebhaberwert4

Nicht über New York, sondern über Jerusalem und Ramallah müsse der Weg zu Frieden zwischen Israel und den Palästinensern führen. Das erklärte US-Außenministerin Hillary Clinton unmittelbar vor der Abstimmung der UNO-Vollversammlung über den Antrag der Palästinenser auf einen erweiterten Beobachterstatus. Mag sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung