• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Walter Hämmerle

Europa

Hoffen auf die Nächsten

Die großen Erzählungen in der Politik sind verloren gegangen. Und nirgendwo ist das schmerzhafter zu spüren als in der öffentlichen Debatte über Europa, gebeutelt von der Wucht seiner Finanz- und Schuldenkrise. Bemerkenswerterweise wurde dieser Verlust einer konsistenten sinnstiftenden Werteordnung beziehungsweise Philosophie die längste Zeit als... weiter




Schuldenkrise

Vom Ende des Dolce Vita

Irland, Portugal und Griechenland sind ausgeweidet, nun wagen sich die Jäger des Finanzkapitals erstmals an ein großes Land heran. Wie bei einer Jagd üblich, nehmen sich die Jäger das schwächste Opfer vor, Italien. Das Land ist gleich von zwei Seiten verwundbar: die hohe Verschuldung von 115 Prozent der Wirtschaftsleistung... weiter




Budget

Nicht übermütig werden

Die exzellente Wirtschaftslage und die guten Budgetzahlen Österreichs sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass es nach wie vor erhebliche Risken dabei gibt. Das globale Finanzsystem (inklusive der Verschuldung von Staaten) bleibt weiter in einem fragilen Zustand... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Die Würde des Parlaments

In der Regel ist es ein sinnloser Abwehrkampf: Was technisch möglich ist, will der Mensch auch anwenden - sofern er sich davon persönliche Vorteile verspricht. Das ist bei der Präimplantationsdiagnostik, kurz PID genannt, der Fall. Dabei werden im Reagenzglas erzeugte Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib auf Gendefekte untersucht... weiter




Walter Hämmerle

Ortstafeln

Sorry, wieder kein Schlussstrich

Es ist vollbracht, die Ortstafel-Lösung ist beschlossen. Die Feierstimmung am Mittwoch im Parlament war durchaus angebracht, aber darüber sollte nicht vergessen werden, dass der Kompromiss beileibe nicht allen Beteiligten leicht von der Hand ging. Im Gegenteil sogar... weiter




Griechenland

Selbsternannte Herren der Welt1

Mit der Ankündigung, dass die Beteiligung privater Gläubiger bei der Griechenland-Hilfe als Zahlungsausfall gewertet werden soll, hat die Ratingagentur Standard & Poor’s endgültig übers Ziel hinaus geschossen. Französische, deutsche und italienische Banken erklären sich bereit, mitzuhelfen... weiter




Leitartikel

Sarkozys Zitterpartie

Egal, ob Dominique Strauss-Kahn sich entschließt, für die französische Präsidentschaft anzutreten oder nicht, er wird Hauptfigur sein in der politischen Auseinandersetzung. Die Sozialisten in Paris sprechen offen von einer Falle, die ihm gestellt worden sei... weiter




Leitartikel

Achtung, Baby!

Die irische Rockband U2 verwendete den Titel dieses Leitartikels für ein bemerkenswertes Album. Er könnte auch über dem neuen Budgetvorschlag der EU-Kommission stehen, mit Gültigkeitsdauer von 2014 bis 2020. Denn bis dahin vergeht noch einige Zeit, und dazwischen werden auch Regierungen abgewählt werden... weiter




Walter Hämmerle

Griechenland

Träumen von Athen

Das griechische Parlament hat ja gesagt, Europa kann aufatmen. Zumindest vorerst. Ein Ende mit Schrecken wurde mit knapper Not abgewendet, ein Schrecken ohne Ende ist längst noch nicht abgewendet. Das gilt auch für die Griechen selbst. Gewonnen wurde, das gilt für alle Beteiligten, Zeit. Nicht mehr, aber auch nicht weniger... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Mit dem Bösen reden

Die Juristerei ist eine tolle Sache. Sie teilt die Welt, zumindest in der Theorie, penibel in gut und böse, richtig und falsch. Grautöne sind vom Prinzip her ausgeschlossen: Was nicht verboten ist, ist erlaubt; wer von einem Gericht nicht verurteilt wird, hat als unschuldig zu gelten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung