• 16. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tom Hird: Ozeanopädie, Verlag Terra Mater, Elsbethen 2018.

Sachbuch

Das Meer kennen heißt, es zu lieben - und zu schützen

  • Der Meeresbiologe Tom Hird alias "Der Kugelfisch" erzählt seinen Lesern ganz viel Wissenswertes über die Ozeane und ihre gefähdeten Bewohner.

Dass der Zahn der Napfschnecke aus dem härtesten Material der Welt besteht, erfahren Kunden der ÖBB aus deren Plakatserie zwecks Bewerbung von Werbeflächen. In Tom Hirds "Ozeanopädie" ist noch einiges mehr über diesen kleinen Meeresbewohner nachzulesen... weiter




Sachbuch

Fotos aus aller Welt

  • Zwei neue großformatige Bildbände aus dem Hause Terra Mater über Abenteuer im Wasser und an Land.

"Bis es nicht mehr weitergeht - und dann links" - allein schon mit diesem Titel schaffen es Heike Nikolaus und Florian Wagner, das Interesse iher Leser zu wecken. Und ja, Leser ist auch bei diesem Bildband das richtige Wort, denn es gibt nicht nur Fotos aus teils abgelegenen Winkeln unserer Welt zu betrachten... weiter




Gabriele Hasmann: "Habsburgs schräge Vögel - Extravaganzen und Allüren eines Herrscherhauses": Verlag Ueberreuter; 184 Seiten; 21,95 Euro

Sachbuch

Das Gespenst der Maria Theresia8

  • Gabriele Hasmann erzählt von den Schrullen der Habsburger.

Maria Theresia, schreibt Gabriele Hasmann, habe während einer Aufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Entführung aus dem Serail" nachgebildete Türkenköpfe aufgespießt. Ob solcher Islamfeindlichkeit der Erzherzogin stehen dem politisch korrekten Leser die Haare zu Berge... weiter




- © Adobe Stock/farbkombinat

Sachbuch

Das (un)endliche Leben10

  • In seinem neuen Buch "Woher wir kommen. Wohin wir gehen." stellt Johannes Huber Fragen abseits von Evidenzen.

Wien. Es gibt wohl mehr, als die Wissenschaft uns glauben machen will - mit dieser These konfrontiert der Wiener Mediziner und Theologe Johannes Huber seine Leser nach "Es existiert" und "Der holistische Mensch" auch in seinem neuesten Werk "Woher wir kommen. Wohin wir gehen... weiter




Sachbuch

Abenteuer eines Astronauten2

  • Scott Kelly erzählt in "Endurance - Mein Jahr im All", wie es im Weltraum wirklich zugeht. Die Realität steht der Fiktion teilweise an Dramatik um nichts nach.

Viermal war Scott Kelly im All, insgesamt 520 Tage hat er im Weltraum verbracht, und er ist der Nasa-Astronaut mit dem längsten Aufenthalt in der Schwerelosigkeit ohne Unterbrechung (340 Tage). Das hat natürlich Spuren hinterlassen: Kelly ist um mehrere Zentimeter gewachsen, die Blutzirkulation musste sich erst wieder an die Schwerkraft gewöhnen... weiter




Sachbuch

Kein freier Wille4

  • Über die Bedrohung durch Social Media.

Social Media macht abhängig, asozial und aggressiv: Davon ist Jaron Lanier überzeugt und erklärt die Details in "Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst" informativ und unterhaltsam. Seine Erkenntnisse und Einschätzungen beruhen auf vielfältigen Berufserfahrungen in der virtuellen Welt... weiter




Sachbuch

Lieber ein Gutmensch als ein "Schlechtmensch"

  • Blick auf die Entwicklung der Zweiten Republik.

(WT) Dieses außergewöhnliche Buch ist ein Blick auf die Entwicklung der Zweiten Republik nicht nur aus einer abwägend-distanzierten Betrachtung eines Historikers. Es kommt von einer Persönlichkeit, die diese aufregende Zeit miterlebt und auch mitbestimmt hat - als Publizist, leidenschaftlicher Parlamentarier... weiter




Bis ins 19. Jahrhundert wurden die Straßennamen auf die Hausmauern gemalt. - © Zyance - CC 2.5

Wien

Verschwundene Straßennamen14

  • Der Wiener Autor Peter Autengruber liest die Zeichen der Zeit von den Wiener Straßenschildern.

Straßenschilder kommen einem unverrückbar und langlebig vor. Doch wenn man die 6743 Gassen, Straßen und Plätze der Stadt Wien im Zeitraffer betrachtet, sieht man emsige Vollzugsorgane am Werk, die so manche eherne Tafel im Takt der Epochen an- und wieder abschrauben... weiter




Sachbuch

Das Wörterbuch von Teufels Oma1

  • Severin Groebners "Lexikon der Nichtigkeiten" ist ein witziges Nachschlagewerk.

"Kunst, die: Eine Art, die Welt zu betrachten. Es gibt noch andere. Die haben mehr Follower." Auf solche Weise nimmt Severin Groebner, Kabarettist und "Wiener Zeitung"-Kolumnist, in seinem "Lexikon der Nichtigkeiten" nicht nur diese aufs Korn, sondern viel öfter noch den Umgang mit ihnen - und natürlich auch... weiter




- © Adobestock/A. Phasura

Sachbuch

Diktaturen verstehen keinen Spaß3

  • Kai Strittmatter warnt mit "Die Neuerfindung der Diktatur" vor dem digitalen Kontrollstaat.

Kai Strittmatter ist mit Sicherheit einer der besten China-Korrespondenten, nicht nur im deutschsprachigen Raum. Einerseits kennt er das Land außergewöhnlich gut, andererseits weisen seine Texte immer eine gewisse literarische Qualität auf. Das war auch bei seinen bisherigen Büchern so; seine "Gebrauchsanweisung für China" sollte jeder gelesen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung