• 21. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Erlesen

Das Drama der modernen Wissenschaft2

Als ich 19 war und Robert Musils "Mann ohne Eigenschaften" las, wollte ich auch einmal ungefähr 10 Minuten lang Mathematiker werden. Allerdings war ich nicht gescheit genug dafür - und bin es naturgemäß jetzt noch weniger. Aber wenigstens aufs Ungefähr und Geratewohl einmal kurz in ein solches halb menschliches... weiter




Bei den antiken Stoikern findet Rolf Dobelli Inspiration für das gute Leben im 21. Jahrhundert. - © Luca Senoner/PiperInterview

Glück

Das Schweizer Taschenmesser des Glücks12

  • Nicht zu viel erwarten und stur sein, wenn’s drauf ankommt: Bestsellerautor Rolf Dobelli über seine Glücksrezepte.

Mit seinem Buch "Die Kunst des guten Lebens" erobert der Schweizer Autor Rolf Dobelli einmal mehr die Bestsellerlisten. Die originellen Ratschläge des 51-jährigen Schriftstellers und Querdenkers treffen offenbar einen Nerv. Der promovierte Betriebswirt lebte in Hongkong, Australien, England und viele Jahre in den USA... weiter




Sachbuch

Mit dem Tod leben

  • Erfahrungen einer Sterbebegleiterin.

Als der etwa gleichaltrige Nachbar der Mittfünfzigerin Ilka Piepgras plötzlich und völlig unerwartet stirbt - aus dem Leben gerissen wird, wie man so schön sagt -, wird der Journalistin bewusst, wie wenig sie mit dem Thema Tod umgehen kann. Und nachdem sie es bis dahin gemieden hat... weiter




Sachbuch

Der Untergang der Romanows2

  • György Dalos über Zar Nikolaj II., der vor 100 Jahren samt Familie ermordet wurde.

"Ich habe nie einen dermaßen wohlerzogenen Menschen kennengelernt." So urteilte sein Ministerpräsident Sergej Witte über Zar Nikolaj II., der 1894 im Alter von 26 Jahren seinem Vater Alexander III. als russischer Herrscher folgte. Außer guter Manieren und einem netten Wesen qualifizierte Nikolaj II... weiter




Sachbuch

Tyrannenkinder haben großes Potenzial10

  • Ein Wandel in der Erziehung könnte aus den Rabauken von heute die ersten Vertreter des Homo sapiens socialis hervorbringen.

Guten Willens und bestrebt, das Beste zu tun, haben sich die Erziehungsmodelle in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Das autoritäre Regime der Vergangenheit gehört schon lange dieser an. Heute karren Eltern ihre Kinder vom Englisch-Frühförderkurs zum Klavierunterricht, begegnen ihnen auf Augenhöhe, um beste Freunde zu sein... weiter




CC/Die Gartenlaube/Ernst Keil

Sachbuch

Die Schauspielerin, die zigtausende Anleger betrog7

  • Autor Julian Nebel schildert anschaulich, wie Adele Spitzeder ab 1869 ihre eigene Privatbank aufbaute und ihr Pyramidensystem 1872 kollabierte.

33.000 Geschädigte (die Dunkelziffer war wohl noch höher), die um 38 Millionen Gulden (das wären heute an die 400 Millionen Euro) gebracht wurden: Als am 12. November 1872 die 40-jährige Adele Spitzeder verhaftet wird, ist dies der Höhepunkt des "größten Bankenbetrugs aller Zeiten", wie es Julian Nebel in seinem neuen Buch vollmundig nennt... weiter




Sachbuch

Tagebuch des Untergangs8

  • Gerhard Jelinek bringt in seinem Buch "Es gab nie einen schöneren März" Unbekanntes über den "Anschluss".

Es waren tatsächlich historische dreißig Tage, diese Zeit vom 11. Februar bis zum 12. März 1938, und an deren Ende hörte Österreich für sieben Jahre auf, als eigenständiger Staat zu existieren. In der Nacht auf den 12. März marschierten Hitlers Truppen in der innerlich zerrissenen und wirtschaftlich wackeligen Alpenrepublik ein und setzten damit... weiter




Postapokalyptisches Bad: Eine Wassergrube entlang des Chicxulub-Kraters in Mexiko, entstanden durch den Einschlag eines Asteroiden vor 66 Millionen Jahren. - © Max Alexander/Science Photo Library/picturedesk

Impaktforschung

Asteroiden unter Aufsicht1

  • NHM-Chef Köberl gibt in einem neuen Buch Einblick in eine abenteuerliche Wissenschaftsdisziplin.

(apa) "Achtung Steinschlag!": Mit dieser bodenständigen Warnung im Buchtitel führen der Impaktexperte Christian Köberl und der Wissenschaftsjournalist Alwin Schönberger in die abenteuerliche Welt der Meteoritenforschung. Dabei spannen sie den Bogen vom Ursprung der außerirdischen Brocken über die Auswirkungen eines Einschlags (Impakt) auf der Erde... weiter




Sachbuch

Die Schere zwischen Arm und Reich

  • Per Molander analysiert das Menschheitsthema Ungleichheit.

(ski) "In allen wesentlichen Punkten ist die Geschichte der Menschheit eine Geschichte der Ungleichheit." Diesem Satz im neuen Buch "Die Anatomie der Ungleichheit" des schwedischen Mathematikers Per Molander wird kaum jemand widersprechen. Im Grunde macht Ungleichheit die Welt erst interessant... weiter




Anna Velichkovsky/Fotolia

Sachbuch

Wie der kleine Tiger groß und stark wurde11

  • Eine Anleitung zum Geschichtenerzählen der Psychologin und Psychotherapeutin Helga Kernstock-Redl.

"Es war einmal und es war einmal nicht ein kleiner brauner Tiger mit groooßen weichen Tiger-Ohren. Der lebte mit anderen Tigern, die ihn richtig lieb hatten, in einem kleinen Wald im Märchenland. Der kleine Tiger wurde größer und stärker und begann bald den Wald zu erforschen. Das war auch richtig und gut so... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung