• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

120909bankensektor_österreich

Sachbuch

Fifty Shades of Crash29

  • Der Planet stehe vor der schlimmsten Wirtschaftskrise aller Zeiten, behauptet der neueste Bestseller aus der Werkstatt des "Mister DAX".

Es sind überschaubar gute Nachrichten, die Dirk Müller, Finanzexperte und in Deutschland als "Mister DAX" bekannt, für seine zahlreichen Fans und Leser hat. Die Welt, so schreit es schon vom Umschlag seines jüngsten Buches, steht nämlich "VOR DER GRÖSSTEN FINANZKRISE ALLER ZEITEN". Titel des reichlich dystopischen Werkes: "Machtbeben"... weiter




Ein Bild aus besseren Zeiten: die Berliner Volksbühne unter Intendant Frank Castorf, mit Räuberrad und Ost-Schriftzug auf dem Dach. - © Peter Meissner/Ullstein Bild via Getty Images

Sachbuch

Projekt Volksbühne5

  • Neue Perspektiven für die Berliner Volksbühne nach Chris Dercon und Frank Castorf.

Ganze 255 Tage war Chris Dercon Intendant der Berliner Volksbühne - und hat dennoch Geschichte geschrieben. Kein anderer Theaterleiter dürfte in so kurzer Zeit für so viel Aufregung gesorgt haben. 2015 wurde bekannt, dass Dercon die Nachfolge von Frank Castorf antreten wird... weiter




Jacqueline Straub: Kickt die Kirche aus dem Koma. Patmos Verlag; 207 Seiten; 19,60 Euro

Religion

Ein Tweet von der Kanzel3

  • Wie muss Verkündigung heute aussehen? Harald Glööckler und Jacqueline Straub machen sich Gedanken darüber, wie die Kirche wieder beliebter werden könnte.

Die eine ist Journalistin, Hobbyboxerin und katholische Theologin, der andere ist Modedesigner, Society-Paradiesvogel und aus der Kirche ausgetreten. Was Jacqueline Straub (28) und Harald Glööckler (53) verbindet, ist die Sorge um die Kirche, die sie in zwei neuen Büchern äußern... weiter




Sachbuch

Die Eskalationsspirale beenden2

  • Fred Luks sucht Auswege aus dem "Ausnahmezustand", in dem er unsere Welt sieht.

Wie leben im dauerhaften Ausnahmezustand, meint Fred Luks, der sein neues Buch gleich so genannt hat. Der Volkswirt, der sich mit Zukunftsfragen beschäftigt, legt mit "Ausnahmezustand" sein bereits viertes "Weltrettungs-ABC" vor. Von A wie Anomalie bis Z wie Zukunftsbilder dekliniert er unsere Gegenwart durch... weiter




Sachbuch

Geschönte Sommer-Idylle

  • Die Geschichte der Sommerfrische aus Kabarett-Sicht.

Wenn es heiß wird in der Stadt, fährt der gelernte Wiener raus aufs Land. Sommerfrische ist angesagt. Aber wozu in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah? Sommerfrische gab es nämlich in deren Hochblüte im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert nicht nur außerhalb von Wien, sondern auch mitten in der Stadt... weiter




Atlantikküste in Südfrankreich. - © APAweb, afp, Nicolas Tucat

Sachbuch

Die Erdäpfel kamen zuerst6

  • Das Meer und Europa - eine intensive Wechselbeziehung.

Europa entdeckte die Welt über das Meer und lernte sich zugleich selber kennen. Ein Kennzeichen der europäischen Geschichte der Neuzeit und damit der Entdeckung der Welt durch die Europäer war die Herausforderung, das Meer als Grenze zwischen Europa und Außereuropa zu überwinden... weiter




- © Illustration: Adobe Stock/K. Kuehne, A. Prokopovich

Sachbuch

Die Sprache - eine Heimat6

  • Robert Sedlaczek legt ein neues Buch mit Ausdrücken des Österreichischen Deutsch vor.

Wos soe, bittä, a Windlmeacedes sei? - Pardon, parlieren wir der Lesbarkeit zuliebe hochdeutsch: Ein Windelmercedes ist "ein scherzhafter Ausdruck für einen Kinderwagen - das Fahrzeug muss aber nicht besonders luxuriös sein. Es hat auch keine Probleme mit den gesetzlichen Abgasnormen, selbst wenn die Windeln voll sind... weiter




Der "Hashtag-Feminismus", so Philosophin Svenja Flaßpöhler, reproduziert patriarchale Weltbilder - statt sie aufzubrechen. - © abobestock.com/nito

Metoo-Debatte

Von der Angst in die Lust24

  • "Die potente Frau": Svenja Flaßpöhlers konstruktiver Gegenentwurf zur #MeToo-Debatte für eine neue Weiblichkeit.

"Rechtlich ist das Patriarchat passé. Die potente Frau hat es auch psychisch überwunden." Die potente Frau, so umreißt Svenja Flaßpöhler ihr Bild weiter, hat Gefallsucht und Scham abgestreift, sie existiert weder durch noch für den Mann. Sie ist nicht einfach Spiegel seiner Lust, sondern lebt ihr eigenes Begehren... weiter




Manchem Hochstapler wird sogar ein Denkmal gesetzt: Wilhelm Voigt in Bronze vor dem Köpenicker Rathaus. - © ArTo/stock.adobe.com

Sachbuch

Man hochstapelt nur mit dem Herzen gut11

  • Annett Kollmann schreibt eine Geschichte der Hochstapelei - und die ist auch eine Geschichte von Sehnsüchten.

Martin hat behauptet, in jedem Zimmer der elterlichen Wohnung stünde mindestens ein Fernsehgerät. Das war in der Volksschule der Erzdiözese Wien, so ungefähr 1969, damals, als Fernsehapparate noch Statussymbole waren und ihre Zahl durchaus das Ansehen ihres Besitzers heben konnte. Natürlich besaß Martins Vater auch einen Mercedes... weiter




Sachbuch

Das Wunder der Wahrnehmung4

Wahrnehmung ist ebenso trügerisch wie das Denken, Sehen und Fühlen. Das beweist Beau Lotto in "Anders sehen" und widmet sich der Neurowissenschaft anschaulich, unterhaltsam und pragmatisch. Die Wahrnehmung spielt eine so große Rolle, weil sie "allem, was wir denken, wissen und glauben zugrunde liegt", aber uns doch täglich täuscht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung