• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sachbuch

Würde hat kein Ablaufdatum

In unserer von ökonomischen Kriterien bestimmten Welt besteht der begründete Verdacht, die eigene Orientierung zu verlieren, den "inneren Kompass". Nun können wir den Kopf in den Sand stecken und so tun, als sei alles in Ordnung. Verdrängung, das Abtauchen in virtuelle Welten... weiter




Sachbuch

Der Blick über den Tellerrand auf das Morgen

Wenn wir in einer sich wandelnden Welt weiter erfolgreich sein wollen, dann müssen wir verstehen, was in unseren Köpfen passiert, wenn wir etwas Neues erschaffen. In diesem faszinierenden Buch sind der Hirnforscher David Eagleman und der Komponist Anthony Brandt dieser "kreativen Software" auf der Spur... weiter




Sachbuch

Geschichtsträchtigster Platz der Republik

  • Autor Peter Stachel recherchierte zum Thema "Mythos Heldenplatz".

Die großen öffentlichen Plätze in zahlreichen Großstädten der Welt sind nicht nur Hotspots für die Fremdenverkehrwerbung, sie waren und sind nicht selten die Zentren von Protestkundgebungen gegen unpopuläre Regierungen oder aber Schauplätze machtpolitischer Inszenierungen... weiter




Reichsbürger Joachim Widera posiert mit seinem "Deutsches Reich Reisepass" für einen Fotografen. Er erkennt die Bundesrepublik Deutschland nicht an. Die Szene erhält regen Zulauf. - © Patrick Seeger/dpa

Sachbuch

Wahn-Welt10

  • Undercover unter Reichsdeutschen: Tobias Ginsburgs Bericht über eine wachsende Szene.

Sonntag, 8. April 2018, früh am Morgen: Schwer bewaffnete Spezialeinheiten der deutschen Antiterror-Truppe "GSG 9" und des "Mobilen Einsatzkommandos des Bundeskriminalamtes" stürmen die Wohnungen von acht Beschuldigten in Berlin, Brandenburg und Thüringen... weiter




Personifizierte den Wiener Schmäh: Helmut Qualtinger. - © dpa/Horst Ossinger

Sachbuch

Die Weltanschauung der Wiener

  • Die Geschichte des Schmähs in leichtfüßigem Plauderton erzählt.

Sie wollen kurz und bündig wissen, was ein Schmäh eigentlich ist? Nun, in diesem Buch werden Sie es so nicht erfahren. Denn Edwin Baumgartner, Redakteur der "Wiener Zeitung", liefert keine Definition vom Schmäh, sondern erzählt Seite um Seite in leichtfüßigem Plauderton davon. Demonstriert es also am Exempel... weiter




Der Spanischen Grippe fielen Millionen zum Opfer. - © Wikicommons, Library of Congress

Sachbuch

Ein Virus verändert die Welt2

  • Die Spanische Grippe hat 1918 die moderne Welt mitgeformt.

Die Spanische Grippe hat den Wandel in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts beschleunigt und die moderne Welt mitgeformt, schreibt Laura Spinney in "1918. Die Welt im Fieber - Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte". Die Wissenschaftsjournalistin rekonstruiert die globale Ausdehnung der Pandemie... weiter




Der Staat Israel wurde vor 70 Jahren gegründet. - © APAweb, afp, Jack Guez

Sachbuch

Israel als "Versuchslabor"2

Israel ist eine Art "Versuchslabor" für die westliche Welt. Der israelische Staat ist für den ARD-Journalisten und Nahost-Kenner Richard C. Schneider wie ein Brennglas, wo man ganz intensiv mitverfolgen könne, welche Fehler gemacht werden, aber auch, welche Lösungen man findet... weiter




Hannah Arendt, Philosophin und Raucherin. - © dpa

Sachbuch

Wo Freiheit endet5

  • Aus dem Nachlass entdeckt: ein Freiheitsessay von Hannah Arendt.

Vor lauter Bedürfnis nach Sicherheit gerät die Freiheit zunehmend unter Druck. Ohnehin wird sie in unseren Gesellschaften meist viel zu selbstverständlich angenommen. Wie sonst wäre erklärlich, dass Sympathien für autoritäre Systeme hochklettern, in denen die Freiheit des Einzelnen in die Halsmarter gelegt wird... weiter




Sachbuch

Kompendium der Orbán-Tricks7

  • Journalist Stephan Ozsváth setzt sich sehr kritisch mit Orbáns Ungarn auseinander.

"Viktor Orbán - ein europäischer Störfall?", fragt der deutsch-ungarische Journalist Stephan Ozsváth in seinem Buch. Auf der Suche nach der Antwort klärt er über den Rechtsruck im heutigen Ungarn und Orbáns Machttechniken auf. Für Ozsváth steht "Puszta-Populismus" für den Abschied von Political Correctness und Demokratie im einst vom Tourismus... weiter




Sachbuch

Wie ist es um die Türkei unter Erdogan bestellt?

Spätestens im Zuge der massiven Verhaftungs- und Repressionswelle nach dem misslungenen Putschversuch vom Juli 2016, hat sich das Bild des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom Hoffnungsträger für ein Vorzeigemodell, dass Islam und Demokratie durchaus vereinbaren könne... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung