• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit der neuen App haben Piloten die Möglichkeit, standortbezogene Informationen über die Luftraumstruktur abzurufen. Nach Angabe von Flughöhe und -radius wird angezeigt, ob man sich beispielsweise in der Kontrollzone eines Flughafens oder in einem Flugbeschränkungsgebiet befindet. - © APAweb/AFP, Tobias Schwarz

Flugsicherheit

Austro Control entwickelte eigene Drohnen-App "Drone Space"4

  • Als Orientierungshilfe für Piloten der unbemannten Luftfahrzeuge.

Wien. Seit Donnerstag gibt es die App "Drone Space" der Austro Control. Sie soll Drohnen-Piloten eine Orientierungshilfe bieten und darüber informieren, wo geflogen werden darf und welche gesetzlichen Bestimmungen zu berücksichtigen sind. "Auch heuer rechnen wir wieder mit einer hohen Zahl an Drohnen als Geschenk unter den Weihnachtsbäumen"... weiter




Terror

Warum man beim Fliegen nicht stricken darf107

  • Weil Stricknadeln gefährliche Waffen sind. Die können ein Flugzeug sogar zum Absturz bringen. (Wenn der Pilot derjenige ist, der strickt.)

Und? Hat sich der Gurt im Flieger nach Madrid jetzt öffnen lassen oder nicht? Woher soll ich das wissen? Ich hab den letzten Freitag doch noch nicht erlebt. Für mich ist "vor einer Woche" erst morgen. Und ich kann nicht in die Zukunft sehen. (Diese Kolumne ist "aus technischen Gründen" vorproduziert worden... weiter




Terrorismus

Werden Flugpassagiere in Zukunft Windeln tragen müssen?35

  • Schuld wird allerdings nicht die Flugangst sein. Sondern der Kampf gegen den Terror.

Diese Gefährder hat man nun wirklich lange genug frei herumlaufen lassen. Aber das wird sich sowieso bald ändern. Weil es ist ja wohl offensichtlich, was als Nächstes kommt, oder? Richtig: Hausarrest und eine elektronische Fußfessel. Oder eigentlich falsch. Die werden nämlich alle sitzen. Im Häfen? Nein, wieso sollte man sie einsperren... weiter




Ab 1. Juni dürfen in Deutschland die Piloten wieder alleine im Cockpit sein. - © Wiener Zeitung, Andreas Pessenlehner

Deutschland

Piloten dürfen wieder allein im Cockpit sein

  • Zwei-Personen-Regelung bringt laut Bundesverband keinen Sicherheitsgewinn.

Berlin. Zwei Jahre nach der Germanwings-Katastrophe nehmen die großen deutschen Fluggesellschaften eine nach dem Absturz eingeführte Sicherheitsvorgabe zurück. Demnach darf sich ab spätestens Juni ein Pilot wieder allein im Cockpit aufhalten. "Die Evaluierung hat gezeigt, dass die Zwei-Personen-Regelung keinen Sicherheitsgewinn bringt"... weiter




Kontrolle der Flugzeugdaten ist für die Sicherheit notwendig. - © Foto: dpa/Oliver Berg

Leserforum

Leserforum: Flugdaten, EU

Bessere Maßnahmen für die Übertragungssicherheit Nachdem schon zwei Mal in Österreich, Deutschland, der Slowakei und Tschechien kurzzeitig Flugzeuge von den Radarschirmen der Flugsicherung verschwanden, sollten die zuständigen Stellen die Ursachen dieser Ausfälle klären. Vermutet wird ein Zusammenhang mit militärischen Übungen der Nato... weiter




Verschwendet der Staat in seiner Rolle als Bankenbetreiber Steuergeld? - © apa/Georg Hochmuth

Leserbriefe

Leserforum: Bankenwirtschaft, Flugsicherheit, Neos

Keine Bankenwirtschaft mehr durch den Staat Die aktuellen Ereignisse um die angeschlagene Kärntner Hypobank und die mit dieser Bank verbundenen hohen Kosten für die österreichischen Steuerzahler machen wieder einmal offenkundig, dass der Staat (Bund, Länder, Gemeinden) keine Banken betreiben sollte... weiter





Werbung