• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Martin Kotynek löst Alexandra Föderl-Schmid an der Spitze der Standard-Redaktion ab. - © Samaruddin

Tageszeitung

Kotynek wird neuer "Standard"-Chefredakteur1

  • Gebürtiger Wiener war seit drei Jahren stellvertretender Chefredakteur bei "Zeit Online".

Wien. Der neue Chefredakteur des "Standard" heißt ab November 2017 Martin Kotynek (34). Seit drei Jahren war er stellvertretender Chefredakteur von "Zeit Online" in Deutschland, nun wechselt der gebürtige Wiener als Nachfolger von Alexandra Föderl-Schmid nach Wien, teilte die Zeitung am Mittwoch mit... weiter




Das "Krone"-Haus in der Muthgasse. - © picturedesk

Medien

"Krone" könnte Kündigung der Verträge ins Haus stehen11

  • Deutsche Mitgesellschafter können seit Monatsbeginn Gesellschafterverträge beenden.

Wien. Der "Kronen Zeitung" könnten grundlegende Veränderungen ins Haus stehen. Die Konstruktion der Zeitung, mit ihren beiden Hälfte-Eigentümern - der Familie Dichand einerseits und der Funke Mediengruppe (vormals "WAZ") - scheint nicht mehr in Stein gemeißelt zu sein... weiter




Bundeskanzler Kern ortet bei der Presseförderung Gegenwind von Medien mit niedriger Qualität. - © apa

Medien

Optimismus als letzter Anker3

  • Der European Newspaper Congress in Wien versucht, die Branche zu beleben.

Wien. Es ist nicht leicht, einen Weg aus der Medienkrise zu finden. Biegt man links oder rechts ab? Geht man in Richtung totale Digitalisierung oder gar zurück zum Hochglanzprodukt? Rund 500 Führungskräfte der Medienbranche versammelten sich zum jährlichen European Newspaper Congress (#ENC17) im Rathaus... weiter




Alexandra Föderl-Schmid. - © apa

Medien

Föderl-Schmid verlässt den "Standard"

Wien. (bau) Es gibt wohl bessere Zeitpunkte für einen Wechsel in der Chefredaktion einer Zeitung: Alexandra Föderl-Schmid, Co-Herausgeberin und Chefredakteurin des "Standard", verlässt das Blatt. Ihr regulärer Vertrag endet im Juni, über eine Verlängerung konnte man sich bis zuletzt nicht verständigen, heißt es aus dem Haus... weiter




"Krone" beschimpfte Schriftstellerin Sargnagl. - © apa/Hochmuth

Medien

Presserat kritisiert die "Krone"1

  • Sargnagl-Reisebericht "nicht gewissenhaft".

Wien. Die "Kronen Zeitung" hat mit ihrer Berichterstattung über die Autorin Stefanie Sargnagel gegen den Ehrenkodex der österreichischen Presse verstoßen, hat der Presserat festgestellt. Die "Krone" habe ihren Lesern etwa die Tatsache unterschlagen, dass es sich um einen literarischen Text handelte. Die Sache hatte im März hohe Wellen geschlagen... weiter




Watergate-Aufdecker Carl Bernstein. - © apa/Neubauer

Medien

"Macht euren Job"10

  • Watergate-Aufdecker Carl Bernstein übt Kritik.

Wien. (bau) Wegen ihm und seinem Kollegen Bob Woodward musste Präsident Nixon zurücktreten: Carl Bernstein, der mit Watergate wohl den folgenreichsten Skandal in der jüngeren Geschichte des US-Journalismus aufdeckte, war Gast der Journalismustage in Wien... weiter




Medien

Weniger Förderung für Gratismedien2

  • Volle Förderung nur, wenn Journalisten-KV bezahlt wird.

Wien. (bau) Die Änderung der Presseförderung nimmt Gestalt an. Die Presseförderung soll von derzeit acht auf rund 17 Millionen Euro aufgestockt und die Vergabe auf die plattformneutrale Förderung von Journalisten sogenannter Universalmedien, die das gesamte Spektrum von Außenpolitik bis Kultur abdecken, abgestellt werden... weiter




Medien

Zeitung als "Zurücklehn-Medium"1

  • Zeitungsdesigner Mario Garcia sieht Chancen für Print.

Wien. Print hat trotz Digitalisierung weiter einen wichtigen Part im Medienmix, umgekehrt kann die Adaption digitaler Formate die gedruckte Zeitung beleben. Diese These vertrat Zeitungsdesigner Mario Garcia am Donnerstag beim "Print Summit" des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ)... weiter




Wolfgang Fellner: Umdenken beim Presserat. - © apa/Georg Hochmuth

Medien

Presserat wird "Österreich" akzeptieren1

  • Selbstverpflichtungserklärung reicht aus.

Wien. Die Ankündigung, wonach Wolfgang Fellners Gratiszeitung "Österreich" per 1. März dem Österreichischen Presserat "beitreten" will, zieht auch am Freitag weiter Kreise. Für Verwirrung sorgte etwa der Vorwurf Fellners, man könne nur über den Verband Österreichischer Zeitungen Mitglied beim Presserat werden - und dieser habe die Aufnahme... weiter




Hugo Portisch kritisiert die heutige Politiker-Generation dafür, der Meinung nachzulaufen. - © Robert NewaldInterview

Medien

"Die Welt ist für Populisten einfach"28

  • Hugo Portisch wird 90 Jahre alt und nimmt sich zum runden Geburtstag Donald Trump in einem neuen Buch vor.

Wien. Am Sonntag feiert der legendäre Print- und Fernsehjournalist Hugo Portisch seinen 90. Geburtstag. Im Gespräch mit der "Wiener Zeitung", bei der er einst seine Karriere startete, resümiert Portisch über Trump, Populismus, die EU und die Krise des Journalismus... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung