• 22. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

ofo-Leihräder in Wien. - © APAweb, Herbert Neubauer

Radverkehr

Strenge Regeln für Leihräder2

  • Ab August ist eine rasche Entfernung beschädigter Fahrzeuge vorgeschrieben.

Wien. Langsam wird es in Wien ernst für die Anbieter stationsloser Leihräder wie "oBike" oder "ofo": Ab 1. August werden die strengen Regeln, die Flotten-Höchstzahlen und Strafen bei verabsäumten Abtransporten kaputter Fahrzeuge beinhalten, wirksam. Basis dafür ist eine sogenannte ortspolizeiliche Verordnung, die die Stadt ab heute veröffentlicht... weiter




Vor den Geschäften auf der Mariahilfer Straße sind Radstellplätze ein rares Gut. - © Michael Ortner

Radverkehr

Kein freier Parkplatz für Räder17

  • Rund 42.600 Rad-Parkplätze gibt es derzeit in Wien, doch die Stadt hinkt beim Ausbau hinterher.

Wien. In Wien einen Parkplatz zu finden, ist eine Herausforderung- auch für Radfahrer. 42.584 Fahrradabstellplätze sind derzeit über die 23 Bezirke verteilt. Das entspricht einem Abstellplatz für 43 Wiener. Radlobby und Verkehrsclub Österreich (VCÖ) fordern deshalb mehr Parkplätze für Räder... weiter




Radverkehr

Neues vom Wiener Radwegenetz8

  • Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou präsentiert das Radwegeausbauprogramm 2017. Einige Projekte darin sind ambitioniert.

Wien. In einer Pressekonferenz am Donnerstag erklärten Vassilakou und Martin Blum, der Chef der Mobilitätsagentur, das Jahr 2017 zum "Jahr des Lückenschlusses". Man investiere in Fuß- und Radverkehr, damit beide so attraktiv wie möglich werden: "Die Investitionen sollen insbesondere Kindern und älteren Menschen zugutekommen... weiter




Fahrrad

Geheimnisvolles Verkehrsnetz17

  • Warum der Radverkehr in Wien trotz 1346 Kilometer Radwegenetz bei sieben Prozent stagniert.

Wien. Wenn es in Aussendungen der Stadt Wien um den Radverkehr geht, wird gerne eine Zahl von imposanter Größe genannt: 1346 Kilometer - so die Rathaus-Korrespondenz - messe das Netz inzwischen (Stand: Dezember 2016). Das entspricht der Entfernung von Wien bis nach Marseille. Aber wie aussagekräftig ist diese Zahl... weiter




Dem Regen nicht standgehalten hat die Farbe bei der Urania. - © Jenis

Fahrrad

Grüne Verwässerung6

  • Grün gestrichene Radwege färben im Regen ab. Heuer mehr Radler unterwegs als 2014.

Wien. "Wie eine Paste ist die grüne Farbe vom Radweg auf meinen Schuhen kleben geblieben", erzählt ein Passant, der im Regen bei der Urania den Fahrradweg überquert hat. Selbst in den Rissen des umliegenden Asphaltbodens haben sich grüne Rinnsale gebildet (siehe Bild). Bei der Mobilitätsagentur hört man zum ersten Mal von diesem Phänomen... weiter




Radverkehr

Kopenhagen nicht in Sicht2

  • Stadt Wien verfehlt Zehn-Prozent-Ziel beim Radverkehrsanteil und macht Bezirke dafür verantwortlich.

Wien. Die betrübliche Nachricht vorweg: Zehn Prozent Radverkehrsanteil, das Ziel, mit dem Maria Vassilakou vor fünf Jahren angetreten war, wird Wien heuer nicht erreichen. Gerade erst haben die Radfahrenden die 7-Prozent-Marke übersprungen - damit wuchs ihr Anteil am Gesamtverkehr innerhalb von drei Jahren um drei Prozent... weiter




Im Herbst 2014 hat die Anzeige der Zählstelle in der Operngasse die Million überschritten. - © Christian Fürthner

Radverkehr

Wiener Radfahr-Manie1

  • Radverkehr in Wien 2014 deutlich angestiegen - Spitzenreiter ist der Ring-Radweg.

Wien. (iw/apa) An Städte wie München, Berlin oder Hamburg kommt Wien zwar noch nicht heran, aber rückblickend gesehen kann Wien doch einen Anstieg des Radverkehrs in der Stadt verzeichnen. Im vergangenen Jahr wurden sogar so viele Radfahrer in der Stadt gemessen wie noch nie... weiter




Radverkehr

Kennen Sie die Vorrang-Regeln?11

  • Zwischen Auto- und Radfahrern gibt es immer wieder Missverständnisse.

Wie würden Sie entscheiden, wer auf diesen Bildern Vorrang hat? Die Antwort finden Sie in im Artikel "Keine Ahnung vom Vorrang" weiter




Radfahrer erobern die Straßen , die Politik will sie unterstützen. - © apa/Andreas Pessenlehner

Radverkehr

"Wir werden mehr"9

  • Sieben Maßnahmen, mit denen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou den Radverkehr 2014 ankurbeln will.

Wien. "Je mehr wir werden, desto mehr Platz brauchen wir", erklärte Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou am Freitag - und bezog sich dabei auf die aktuellen Zahlen: Die Zählstelle am Opernring hat im Februar 2185 Radler pro Tag ausgemacht. Ein - auch wetterbedingtes - Plus von fast 85 Prozent zu 2013... weiter





Werbung