• 19. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Forschungsförderung

Förderung für Spitzenforschung

  • WWTF und Stadt Wien ziehen exzellente Köpfe an.

Wien. Seit mehr als 400 Millionen Jahren leben Mondmuscheln mit Bakterien in friedlicher Symbiose. Auf diese besondere Partnerschaft richtet die aus Australien stammende Wissenschafterin Jillian Petersen mit ihrer Forschergruppe an der Universität Wien den Fokus... weiter




Die Zebrafischlarve als Modellorganismus. - © Universität Zürich

Lebenswissenschaft

WWTF fördert Life Sciences mit 6,2 Millionen Euro1

  • Der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds steckt 6,2 Millionen Euro in Life-Sciences-Projekte.

Wien. Um die Brücke zwischen Labor und Klinik - also von der Grundlagenforschung hin zum Patienten - herstellen zu können, braucht es entsprechendes Kapital. Um Forschungstätigkeiten an dieser Schnittstelle voranzutreiben, fördert der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) deshalb regelmäßig vielversprechende Projekte... weiter




Unter die Lupe genommen: Staatliche Mittel werden an qualitätsvolle Forschung vergeben. - © apa/science photo

Forschungsförderung

Königsdisziplin der Wissenschaft3

  • Der Wissenschaftsfonds, Österreichs zentrale Agentur zur Förderung der Grundlagenforschung, ist 50 Jahre alt.

18 Pavillons zum Entdecken, 16 Veranstaltungen zum Mitreden und eine Preisverleihung: Mit diesem Reigen feiert der Wissenschaftsfonds (FWF) von 8. bis 12. September sein 50-jähriges Bestehen. "Be Open" heißt das Festival, zu dem Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung bei freiem Eintritt einlädt... weiter




Tockner ; Neuer Pfad für Grund-lagenforschung. - © apa/fohringer

Interview

"Schritte, nicht Schrittchen"2

  • FWF-Chef Klement Tockner fordert neue Prioritäten in der Forschungsförderung.

"Wiener Zeitung": Was hat Österreichs größte Förderagentur für Grundlagenforschung seit ihrer Gründung an Wissenschaft made in Austria verändert? Klement Tockner: Österreichs Grundlagenforschung war 1968 weniger international und die Hierarchien in den Forschungseinrichtungen waren stärker ausgeprägt... weiter




- © stockphoto-graf

Ministerratsbeschluss

Forschungsgelder per Gesetz7

  • Österreich bekommt Exzellenzinitiative, Forschungsfinanzierungsgesetz und einen Super-Rat.

Wien. (est) Geld für Forschung per Gesetz, eine bessere Planbarkeit für Institutionen, mehr exzellente Wissenschaft, die Zusammenlegung von Gremien und Transparenz bei der Vergabe von Förderungen: Das will der Ministerrat am Mittwoch beschließen. Mit dem Vortrag ebnen die Ressorts für Bildung und Wissenschaft... weiter




EFA18

Digitalisierung fördern - aber wie?5

Früher war es leichter. Es gab Grundlagenwissenschaften auf der einen und angewandte Forschung auf der anderen Seite: experimenteller Freiraum versus Produktentwicklung. Diese Unterteilung wurde oft zu Recht kritisiert und auch gelockert. Doch in den wettbewerbsentscheidenden Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) stellt sie sich... weiter




Forschungsförderung

"Horizont Europa" mit 100 Milliarden Euro für Forschung1

Brüssel. Die EU-Kommission sieht 100 Milliarden Euro für den Forschungs- und Innovationsbereich im Rahmen des nächsten Mehrjahresbudgets 2021-2027 vor, um Europa in diesen Bereichen zu einem weltweiten Spitzenreiter zu machen. EU-Forschungskommissar Carlos Moedas sagte am Donnerstag... weiter




Faßmann und FWF-Chef Tockner eint das Bekenntnis zur Stärkung der Wissenschaft. - © apa/Fohringer

Forschungsförderung

Marathon mit Hürden

  • FWF fordert mehr Mittel für Grundlagenforschung - Minister stellt Exzellenzprogramm in Aussicht.

Wien. (gral) Obwohl die Erhöhung der Mittel für den Wissenschaftsfonds FWF nicht so hoch ausgefallen ist, wie es im Zuge der im Herbst 2016 von der Bundesregierung angekündigten "Forschungsmilliarde" angedacht gewesen war, sprach ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann am Montag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem FWF von "drei guten Jahren"... weiter




Bildungsminister Heinz Faßmann und der Chef des Wissenschaftsfonds FWF Klement Tockner. Der FWF-Chef fordertmehr im Wettbewerb vergebene Mittel für Grundlagenforschung. - © APA/HELMUT FOHRINGER

Exzellenz

Mehr direkte Forschungsförderung und Grundlagenforschung1

  • Minister Faßmann stellte Exzellenzprogramm und Forschungsfinanzierungsgesetz in Aussicht.

Wien. Für einen Ausbau der direkten Forschungsförderung und eine Erhöhung der Mittel für grundlagenorientierte Wissenschaft hat sich Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag in Wien in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Wissenschaftsfonds FWF ausgesprochen... weiter




FFG-Geschäftsführerin Henrietta Egerth. - © FFG

Forschungsförderung

Mehr Wettbewerb bei Förderungen

  • Die FFG will den Wirtschaftsaufschwung in Österreich absichern.

Wien. (gral) Innovative Unternehmen und wettbewerbsfähige Produkte sind die Stütze, um die Konjunktur voranzutreiben. In diesen Bereichen setzt die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) an und fordert daher die Stärkung des wettbewerblichen Segments... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung