• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Autoindustrie

VW verschärft Sparkurs2

  • Beim Autobauer droht ein Stellenabbau.

Wolfsburg. Der deutsche Autoriese Volkswagen will die Kosten bei seiner Kernmarke VW stärker senken als bisher geplant. So sollen Investitionen in E-Mobilität und Digitalisierung gestemmt werden. Insgesamt will die Marke zusätzliche drei Milliarden Euro bis 2022 einsparen, sagte Finanzvorstand Arno Antlitz am Donnerstag... weiter




Broadcom hat in München und Mannheim Patentklage eingereicht. Es geht um die Nutzung von 18 Patenten in Navigations- und Entertainmentsystemen, die Volkswagen in zahlreichen Automodellen einsetze. - © APAweb/AFP, Justin Sullivan

Patente

Broadcom verlangt von VW eine Milliarde US-Dollar

  • Halbleiterhersteller droht dem deutschen Autokonzern mit einem gerichtlichem Produktionsstopp.

Wolfsburg/Singapur. Volkswagen sieht sich einem Magazinbericht zufolge in einem Patentstreit mit einer Milliardenforderung des Halbleiterherstellers Broadcom konfrontiert. Der Konzern verlange eine Milliarde US-Dollar von dem Autokonzern und drohe damit, andernfalls die Produktion mehrerer Modelle der Marken VW... weiter




Verbraucherschutz

Startschuss für Mammut-Prozess gegen VW im Abgasskandal

  • Volkswagen sieht keine Grundlage für Schadensersatz.

Braunschweig In Deutschland ist der Startschuss für einen Mammut-Prozess gefallen, in dem es um Schadensersatzansprüche von möglicherweise Millionen VW-Besitzern geht. Eine Sprecherin des Oberlandesgerichtes Braunschweig bestätigte am Donnerstag den Empfang der sogenannten Musterfeststellungsklage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen Vzbv... weiter




In Deutschland wurde heute die Musterfeststellungsklage im Dieselskandal auf den Weg gebracht. - © APAweb/AFP, MACDOUGALL

Deutschland

Konsumentenschützer klagen VW

  • Stellvertretend für Diesel-Fahrer zieht der deutsche Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen den Konzern vor Gericht.

Berlin/Braunschweig/Wolfsburg (APA/dpa) - Deutsche Verbraucherschützer haben im Diesel-Skandal die bundesweit erste Musterfeststellungsklage auf den Weg gebracht. "Volkswagen hat betrogen und schuldet geschädigten Verbraucherinnen und Verbrauchern dafür Schadenersatz", forderte Vorstand Klaus Müller... weiter




Traton

Umbau bei MAN

Der deutsche Lkw-Hersteller MAN gibt seine Getriebe- und Dieselgeneratoren-Töchter für rund zwei Milliarden Euro an Volkswagen ab. Die Beteiligungen an der Augsburger Renk AG und an MAN Energy Solutions werden ausgegliedert und gehören künftig Volkswagen direkt, wie der Traditionskonzern am Donnerstag mitteilte... weiter




Dieselskandal

Audi zahlt im Dieselskandal 800 Millionen Euro Geldstrafe

  • Die Zahlung schlägt auch auf die Bilanz von Mutterkonzern VW durch. Die Strafe fließt in die bayerische Landeskasse.

Ingolstadt. Mit einem 800 Millionen Euro schweren Bußgeldbescheid gegen Audi ist in Deutschland die juristische Aufarbeitung des Dieselskandals einen weiteren Schritt vorangekommen. Die Münchner Staatsanwaltschaft verhängte am Dienstag die Geldstrafe wegen Verletzung der Aufsichtspflicht... weiter




Audi kündigte an, die Ziele für das Jahr 2018 deutlich zu unterschreiten, vor allem bei der angepeilten Rendite. - © APAweb, Reuters, Kai Pfaffenbach

Abgasskandal

Audi muss 800 Millionen Euro zahlen3

  • Die Geldbuße drückt auf das Konzernergebnis. Die Ermittlungen gegen Ex-Audi-Chef Stadler laufen noch.

München. Mit einem 800 Millionen Euro schweren Bußgeldbescheid gegen Audi ist die juristische Aufarbeitung des Dieselskandals einen weiteren Schritt vorangekommen. Die Münchner Staatsanwaltschaft verhängte am Dienstag die Geldbuße wegen Verletzung der Aufsichtspflicht... weiter




- © dpa/Weigel

Automobilindustrie

VW-Konzern trennt sich von Audi-Chef Rupert Stadler

Ingolstadt. Drei Monate nach der Verhaftung von Audi-Chef Rupert Stadler (Bild) hat sich der Volkswagen-Konzern von dem Manager getrennt. Stadlers Ende 2019 auslaufender Vertrag sei einvernehmlich und mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, teilten VW und Audi am Dienstag mit. Damit ist der Weg zur Berufung eines Nachfolgers frei... weiter




Deutschland

Herber Schlag für die deutsche Autoindustrie4

  • Dass die EU-Kommission gegen BMW, Daimler und VW ein Kartellverfahren eingeleitet hat, lässt für die Konzerne hohe Strafen befürchten.

Brüssel/Wolfsburg/München. Es liegt im zehnten Stock im Sitz der EU-Kommission in Brüssel, und für manche ist es der Ort der letzten Hoffnung: das Büro von Margarethe Vestager. Schon Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt hatte der EU-Wettbewerbskommissarin seine Aufwartung gemacht, um Milliardenstrafen gegen seinen Konzern abzuwenden... weiter




Peter Kolba, Ex-Klubchef der Liste Pilz, hat sich ganz dem Konsumentenschutz verschrieben. - © apa/Hans Punz

Verbraucherschutz

Neuer Verbraucherverein rät VW-Kunden zu deutschem Verfahren2

  • Magere Bilanz: Nur 20.000 der 360.000 österreichischen Kunden sind bisher bei Sammelaktionen dabei.

Wien. Österreichs Konsumenten bekommen noch mehr Schützenhilfe von Experten. Neben dem 1961 gegründeten Verein für Konsumenteninformation (VKI) ist seit kurzem der Verbraucherschutzverein (VSV) aktiv. Der VSV empfiehlt nun VW-Geschädigten aus Österreich, die bisher keine Schritte gegen Volkswagen unternommen haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung