• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ford und VW schmieden eine Allianz. - © APAweb, afp, Patrick Stollarz

Autoindustrie

VW und Ford: Allianz bei leichten Nutzfahrzeugen2

  • Ab 2022 soll mit der Entwicklung von Transportern und mittelgroßen Pick-ups begonnen werden.

Detroit. Die globale Zusammenarbeit der Autokonzerne VW und Ford ist besiegelt - bleibt aber zunächst auf die Sparte der leichten Nutzfahrzeuge beschränkt. Ab 2022 soll mit der Entwicklung von Transportern und mittelgroßen Pick-ups begonnen werden, wie Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess und der Präsident des US-Rivalen Jim Hackett am Dienstag in... weiter




100106handelsbilanz

Autoindustrie

Allianz von VW und Ford rückt näher1

  • US-Strafzölle schweben weiter über Europas Autokonzernen: Malmström erreichte keine Annäherung bei Handelsgesprächen in Washington.

Washington. Die von Donald Trump angedrohten US-Strafzölle auf Autos aus der EU zu verhindern ist eine der größten handelspolitischen Herausforderungen, vor denen die Union 2019 steht. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström bemühte sich daher, in Washington eine Annäherung in dem seit Monaten tobenden Handelsstreit zu erzielen... weiter




Tiguan und Atlas sorgten für das Absatzplus. - © VWVideo

VW

Die SUVs rollen und rollen...8

  • Kraftstofffresser lassen bei VW USA die Kasse klingeln.

Mit welchen Argumenten auch immer in den USA Autos verkauft werden, der Schutz der Umwelt gehört nicht dazu. Die Kernmarke von Volkswagen hat in den USA das zweite Jahr in Folge ein Absatzplus eingefahren - dank der SUV-Modelle. 2018 legten die Verkäufe der VW-Pkw um 4,2 Prozent auf 354... weiter




Musterfeststellungsklage

Mehr als 300.000 VW-Besitzer fordern Schadenersatz2

Wolfsburg. Mehr als 300.000 Besitzer von Autos des VW-Konzerns mit manipulierter Abgassteuerung fordern Schadenersatz. Bis zum 28. Dezember hätten sich 294.000 VW-Besitzer in die Liste für die Musterfeststellungsklage (MFK) eingetragen, sagte der Sprecher des deutschen Bundesamtes für Justiz, Thomas Ottersbach. Bis zum 31... weiter




"Alle uns bisher bekannten Konzepte weisen Nachteile für unsere Kunden auf, etwa Mehrverbrauch und damit erhöhte CO2-Emission, zum Teil auch Leistungsreduzierung", warnte Entwicklungsvorstand Frank Welsch am Freitag in Wolfsburg. - © APAweb/dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Deutschland

VW rät Kunden von Hardware-Nachrüstungen bei Diesel-Pkw ab

  • Deutscher Autokonzern warnt vor Nachteilen durch Drittanbieter.

Wolfsburg. Volkswagen spricht sich weiter gegen eine Umrüstung von Diesel-Pkw der Abgasnorm Euro 5 aus und rät seinen Kunden von einer Hardware-Nachrüstung durch Drittanbieter ab. "Alle uns bisher bekannten Konzepte weisen Nachteile für unsere Kunden auf, etwa Mehrverbrauch und damit erhöhte CO2-Emission, zum Teil auch Leistungsreduzierung"... weiter




VW will auch bei den selbstfahrenden Autos vorne dabeisein. - © VW

Vernetzung

VW kauft Netzwerkspezialisten6

  • Digitalisierung, autonomes Fahren und E-Mobilität heißen die Ziele in Wolfsburg.

Angesichts des Vorsprungs der Google-Tochter Waymo im Bereich der selbstfahrenden Autos rüstet VW im Bereich Vernetzung auf. Die Wolfsburger übernehmen von Volvo die Mehrheit am schwedischen Telematikspezialisten WirelessCar. Insgesamt sichere sich Volkswagen 75,1 Prozent der Anteile, teilte das Unternehmen mit... weiter




- © M. Hirsch

Klimaschutz

Die große Angst vor der E-Revolution

  • Dass sich die EU auf sehr ambitionierte Abgas-Grenzwerte bis 2030 geeinigt hat, lässt bei Europas Autobauern die Alarmglocken schrillen. Man fürchtet Nachteile im globalen Wettbewerb und den Verlust von Arbeitsplätzen.

Brüssel/Wolfsburg. (leg/reuters/apa) Der 10. Oktober 2015 gilt im Volkswagen-Konzern als Wendepunkt. An diesem Tag traf sich eine Vorstandsrunde um den damaligen VW-Markenchef Herbert Diess, um den Kurs des größten europäischen Autobauers für die nächsten Jahre zu diskutieren. Entspannt dürfte die Stimmung nicht gewesen sein... weiter




Autoindustrie

VW verschärft Sparkurs2

  • Beim Autobauer droht ein Stellenabbau.

Wolfsburg. Der deutsche Autoriese Volkswagen will die Kosten bei seiner Kernmarke VW stärker senken als bisher geplant. So sollen Investitionen in E-Mobilität und Digitalisierung gestemmt werden. Insgesamt will die Marke zusätzliche drei Milliarden Euro bis 2022 einsparen, sagte Finanzvorstand Arno Antlitz am Donnerstag... weiter




Broadcom hat in München und Mannheim Patentklage eingereicht. Es geht um die Nutzung von 18 Patenten in Navigations- und Entertainmentsystemen, die Volkswagen in zahlreichen Automodellen einsetze. - © APAweb/AFP, Justin Sullivan

Patente

Broadcom verlangt von VW eine Milliarde US-Dollar

  • Halbleiterhersteller droht dem deutschen Autokonzern mit einem gerichtlichem Produktionsstopp.

Wolfsburg/Singapur. Volkswagen sieht sich einem Magazinbericht zufolge in einem Patentstreit mit einer Milliardenforderung des Halbleiterherstellers Broadcom konfrontiert. Der Konzern verlange eine Milliarde US-Dollar von dem Autokonzern und drohe damit, andernfalls die Produktion mehrerer Modelle der Marken VW... weiter




Verbraucherschutz

Startschuss für Mammut-Prozess gegen VW im Abgasskandal

  • Volkswagen sieht keine Grundlage für Schadensersatz.

Braunschweig In Deutschland ist der Startschuss für einen Mammut-Prozess gefallen, in dem es um Schadensersatzansprüche von möglicherweise Millionen VW-Besitzern geht. Eine Sprecherin des Oberlandesgerichtes Braunschweig bestätigte am Donnerstag den Empfang der sogenannten Musterfeststellungsklage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen Vzbv... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung