• 21. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fußball

Das Ziel ist der Aufstieg

  • Bosnien-Herzegowina und Nordirland sind Österreichs Gegner in der Nations League - der Modus ist gewöhnungsbedürftig, hält aber ein Zuckerl in Form eines EM-Tickets bereit.

Lausanne. Österreichs Fußball-Nationalmannschaft trifft in der ab Herbst erstmals ausgetragenen Nations League auf Bosnien-Herzegowina und Nordirland. Franco Foda darf seiner ersten großen Aufgabe als Teamchef damit einigermaßen hoffnungsvoll entgegenblicken... weiter




Vogel hat Erfahrung im Nachwuchs und bei Profis. - © APAweb, dpa, Tobias Hase

Bundesliga

Deutscher Vogel beerbt Foda als Trainer von Sturm Graz

  • Als Co-Trainer wird künftig Joachim Standfest fungieren.

Graz. Heiko Vogel wird bei Sturm Graz die Nachfolge von Franco Foda antreten. Der seit Tagen hoch gehandelte Deutsche wurde vom Tabellen-Zweiten der Fußball-Bundesliga am Mittwoch als neuer Cheftrainer offiziell bestätigt. Vogel wird sein Amt am 1. Jänner antreten, der 42-Jährige wird einen Vertrag bis 2019 erhalten... weiter




Der Siegtorschütze braucht sich nicht zu verstecken: Louis Schaub (2.v.l.) traf zum 2:1-Endstand. - © reuters

Fußball

Der Ball läuft noch nicht rund5

  • Auf Franco Foda wartet im Team noch viel Arbeit - selbst mit einem Goalgetter à la Toni Polster.

Wien. Einer wird wohl langsam nicht mehr auf der Ersatzbank zu halten sein: Denn während die arrivierten Offensivkräfte im österreichischen Nationalteam 2017 in den wichtigen Spielen allesamt versagten und mitunter die tollsten Chancen verjuxten, macht Louis Schaub mit beeindruckender Beständigkeit Tor um Tor - und zwar aus keinesfalls zwingenden... weiter




Österreich tat sich gegen Uruguay schwer. Im Bild: Moritz Bauer (r.) gegen Edinson Cavani. - © Georg Hochmuth/apa

Fußball

Schmeichelhafter Sieg5

  • Das erste Spiel unter ÖFB-Teamchef Franco Foda endet mit einem 2:1-Erfolg über Uruguay.

Wien. (art) Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, heißt es, doch nicht selten erweist sich dieser Zauber als Hokuspokus. Das mussten sich auch jene unerschrockenen knapp 12.000 Fans der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft gedacht haben, die sich zum Testspiel gegen Uruguay trotz Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt und der... weiter




Geht’s mit ihm wieder aufwärts? Franco Foda bestreitet am Dienstag gegen Uruguay seine Premiere als österreichischer Teamchef. - © apa/Jäger

Fußball

Neustart gegen den ersten Weltmeister3

  • Nach einwöchigem Teamcamp wartet auf die neuformierte ÖFB-Auswahl der erste Härtetest gegen Uruguay.

Wien. (may) Von November-Tristesse keine Spur im Wiener Prater. Ein gut gelaunter, vor Ideen sprühender Teamchef Franco Foda; ein Kapitän (Julian Baumgartlinger), dessen Worte den Zauber des Anfangs glaubwürdig erscheinen und zwei Jahre des Misserfolgs fast spielerisch verfliegen lassen... weiter




Franco Foda will in Spanien aus Einzelspielern ein Team formen. - © apa/Jäger

ÖFB

Der Aufbauarbeiter

  • Neo-Nationaltrainer Franco Foda feilt in Spanien an neuer Team-Hierarchie.

Marbella. Der aktuelle Lehrgang in Marbella bedeutet für die österreichische Nationalmannschaft einen Umbruch - und das nicht nur wegen des Amtsantritts von Franco Foda. Der neue Teamchef hat in Andalusien einen Kader zur Verfügung, in dem nur noch sieben Spieler aus dem Euro-2016-Aufgebot stehen und mit Andreas Ulmer derzeit nur ein Profi über 30... weiter




Martin Harnik hat das Nationalteam nicht mehr im Kopf - Familie und Verein haben Vorrang. - © afp/Leong

Fußball

Holpriger Neustart1

  • Neo-Nationalcoach Foda verliert vor dem Teamcamp in Spanien durch den Rücktritt von Harnik eine wichtige Kraft.

Wien/Marbella. (may) Bei der Bekanntgabe des Kaders vergangenen Donnerstag war seine Nominierung noch eine Selbstverständlichkeit gewesen - umso mehr irritierte dann am Sonntag sein plötzlicher Rücktritt: Die Rede ist von Martin Harnik, der unmittelbar vor der Abreise ins erste Team-Trainingslager von Franco Foda in Marbella das Ende seiner zehn... weiter




Franco Fodas Blick zum Horizont: Die Gegenwart lautet Sturm Graz, die Zukunft ÖFB-Team. - © apa/Scheriau

Fußball

Schlager mit Schlaglicht3

  • Beim Bundesliga-Spitzenduell Sturm vs. Rapid steht Neo-Teamchef Franco Foda im Fokus.

Graz/Wien. (may) Sieben Mal sitzt Franco Foda noch auf der Trainerbank von Sturm Graz - dann wechselt er zum Jahreswechsel endgültig auf den rot-weiß-roten Trainersessel des Nationalteams. Bis es soweit ist, stehen für den 51-jährigen Deutschen in der heimischen Bundesliga aber noch ereignisreiche Wochen mit jeder Menge Schlagerpartien bevor - jene... weiter




Deni Alar (l.) und Michael Gregoritsch: Zwei steirische Stürmer, denen unter Franco Foda die Zukunft gehört? - © apa/Jäger

Nationalmannschaft

Steirermen san very good3

  • Franco Foda setzt in seinem ersten Kader auf sechs Kicker der grünen Mark - Janko raus, Ulmer rein.

Wien. (may) Mehr Bundesliga-Spieler, gleich sechs aus der Steiermark, drei von seinem Noch-Arbeitgeber Sturm Graz: Franco Foda hat seine vagen Ankündigungen anlässlich seiner Teamchef-Präsentation am Donnerstag in seinen ersten Matchkader gegossen - jenen für das Testländerspiel gegen Uruguay am 14.November in Wien... weiter




"Stolz, Teamchef zu sein": Sturm-Trainer Franco Foda hat nun in der Nationalmannschaft das Sagen. - © apa

Fußball

"Alaba spielt dort, wo ich es sage"8

  • Neo-Teamchef Franco Foda sprüht vor Zuversicht - Spannung vor seinem ersten Teamkader.

Wien. Am Montagabend wurde er zum ÖFB-Teamchef gewählt, Dienstagmittag der Öffentlichkeit präsentiert, am Donnerstag soll er seinen ersten Teamkader nominieren und am Samstag steht für ihn als Noch-Sturm-Trainer das Bundesliga-Spitzenduell vor vollem Haus gegen Rapid an: Franco Foda durchlebt aktuell wahrlich stressige Tage... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung