• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Man habe Rechtssicherheit angestrebt, beteuern die Minister Blümel und Hofer. - © apa/Roland Schlager

Halber Feiertag

Weiter Wirbel um Karfreitagspläne16

  • Kritik und Forderungen zu Karfreitagsplänen der Regierung reißen nicht ab.

Wien. (apa/rei) Alle gegen alle, so könnte man die Konfliktstellung rund um die von der ÖVP-FPÖ-Regierung geplante Einführung eines halben Feiertags am Karfreitag zusammenfassen. So gut wie alle beteiligten Interessensgruppen - Gewerkschaften, Handel und Wirtschaft... weiter




Bodenversiegelung

Budget gegen Bodenversiegelung blieb zum Teil liegen8

Wien. Tatsache ist, dass immer mehr grüne Wiese zubetoniert wird. Der Boden darunter ist tot und kann weder CO2noch Regen aufnehmen. In Österreich werden laut Umweltbundesamt täglich 12,4 Hektar verbaut. Die Bodenversiegelung schreitet damit fünf Mal so schnell voran, wie in der Nachhaltigkeitsstrategie 2002 fixiert wurde... weiter




Kanzleramtsminister Gernot Blümel und FPÖ-Regierungskoordinator Norbert Hofer verteidigen die Karfreitags-Lösung. - © APAweb / Roland SchlagerVideo

Karfreitag

Blümel verteidigt Karfreitags-Regelung6

  • Die Details der Lösung werden laut Schramböck von Experten diskutiert.

Wien. Für schlechte Stimmung hat am Mittwoch im Pressefoyer nach dem Ministerrat der Koalitionskompromiss zum Karfreitag gesorgt. Konkret war es Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP), der sich über das Nachhaken eines Journalisten verärgert zeigte. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) wiederum meinte, er würde sich dagegen wehren... weiter




Interview

Blümel: Moser sitzt "tausendprozentig" fest im Sattel1

  • ÖVP-Kanzleramtsminister wechselt nach Wien, wenn die ÖVP eine "Gestaltungsmöglichkeit" bekommt.

Wien. Der wiederholt von FPÖ-Landesparteien kritisierte Justizminister Josef Moser (ÖVP) sitzt "tausendprozentig" fest im Sattel, erklärte ÖVP-Kanzleramtsminister Gernot Blümel im Interview mit der "Tiroler Tageszeitung". Das seien nur Zwischenrufe aus den Ländern, im Bund "funktioniert alles prächtig", so Blümel dazu... weiter




EU-Minister Gernot Blümel zeigte sich skeptisch zu einer Verschiebung des Austrittsdatums. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Brexit-Deal

Blümel: Keine Nachverhandlungen4

  • Der EU-Minister sagt in der "ZiB2": "Wenn die Briten das nicht akzeptieren, kommt es zu einem Hard Brexit."

Wien. EU-Minister Gernot Blümel (ÖVP) hat nach dem Scheitern des Brexit-Deals im Londoner Unterhaus das Nein zu Nachverhandlungen bekräftigt. "Ein Öffnen des Vertrages, ein Neuverhandeln, das wird es nicht geben können", sagte Blümel am Dienstag in der ZiB2. Die EU-27 hätten in den Brexit-Verhandlungen ihre Einheit gewahrt... weiter




Erster Medienauftritt als Präsidentin: Erika Pieler neben Kulturminister Gernot Blümel. - © apa/Georg Hochmuth

Bundesdenkmalamt

Mehr Service bei gleichen Kosten

  • Erika Pieler, neue Präsidentin des Bundesdenkmalamts, skizzierte ihre Vorstellungen.

Wien. "Service und Beratung an oberster Stelle": Mit dieser Parole präsentierte Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) am Mittwoch mit Erika Pieler die neue Präsidentin des Bundesdenkmalamts (BDA), die ihr Amt am 1. Jänner angetreten hat. Die Archäologin und Juristin, die zuletzt als Richterin für Denkmalschutz am Bundesverwaltungsgericht wirkte... weiter




Baukultur

"Maßnahmen gegen Betonwüste längst überfällig"16

  • Zinggl von Jetzt strebt eine parlamentarische Enquete zur Bodenversiegelung an - längst beschlossene Leitlinien würden nicht umgesetzt, meint er.

Wien. Überall dort, wo Häuser oder Straßen auf grüner Wiese entstehen, wächst auf dieser künftig nichts mehr. In Österreich werden laut Umweltbundesamt täglich 12,4 Hektar verbaut - wir sind damit Europameister, wie die "Wiener Zeitung" diese Woche berichtete... weiter




Der 1934 eröffnete Österreich-Pavillon von Josef Hoffmann. - © apa/G. Petermichl

Biennale Venedig

Österreich ordnet Biennale-Vergabe neu1

  • Die Kuratoren für Kunst- und Architektur-Biennalen in Venedig werden künftig per Ausschreibung und Jury ausgewählt.

Wien. Eine Entscheidung des Kulturministeriums bleibt es auch künftig. Doch sie wird weniger einsam sein. Ab 2020 stimmt die Ministerin oder der Minister sich mit einer Expertenjury ab, die auf den Ergebnissen einer öffentlichen Ausschreibung aufbaut... weiter




Brexit-Chefverhandler Barnier konnte auf den Rückhalt der 27 EU-Staaten zählen. - © reuters/Yves Herman

Bexit

Ein seltenes Gefühl der Einheit in der EU

  • Bei den Brexit-Verhandlungen ziehen die 27 EU-Staaten an einem Strang. Das erschwert die Position von Großbritannien. Der Vertrag soll nicht mehr angerührt, London höchstens noch eine verlängerte Übergangsfrist gewährt werden.

Brüssel/Wien. (klh) Die Worte, die gewählt wurden, waren verschiedene, die Botschaft war immer die gleiche: Die 27 EU-Staaten wollen das Brexit-Abkommen mit London nicht neu verhandeln. "Ich glaube, wir sollten an dem festhalten, was wir jetzt haben", sagte etwa der deutsche Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaie im ZDF... weiter




Brexit-Chefverhandler Barnier konnte auf den Rückhalt der 27 EU-Staaten zählen. - © reuters/Yves Herman

Bexit

Ein seltenes Gefühl der Einheit in der EU15

  • Bei den Brexit-Verhandlungen ziehen die 27 EU-Staaten an einem Strang. Das erschwert die Position von Großbritannien.

Brüssel/Wien. (klh) Die Worte, die gewählt wurden, waren verschiedene, die Botschaft war immer die gleiche: Die 27 EU-Staaten wollen das Brexit-Abkommen mit London nicht neu verhandeln. "Ich glaube, wir sollten an dem festhalten, was wir jetzt haben", sagte etwa der deutsche Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im ZDF... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung