Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreis für Peter Handke hat einiges an Kritik ausgelöst, etwa von Überlebenden des Massakers von Srebrenica. Seinen bisweilen provokanten und unklaren politischen Äußerungen zu den jugoslawischen Bürgerkriegen steht ein Werk gegenüber, das Generationen von Lesern bewegt hat. Der gebürtige Kärntner gilt als literarisches Ausnahmetalent, für manche ist er gar der "größte Poet unserer Sprache"(Michael Köhlmeier).
Bild zu Wo der Wiener Häuselschmäh seine Urständ’ feierte
Wiener G'schichten
Wo der Wiener Häuselschmäh seine Urständ’ feierte

Der stillste Ort erfuhr seit der Gründerzeit auf den öffentlichen Flächen eine ansehnliche Weiterentwicklung.

6 1
Bild zu Fabjan Hafners menschenfreundliche Angst
Buchkritik
Fabjan Hafners menschenfreundliche Angst

Frühe und späte Gedichte aus dem Nachlass des Kärntner Slowenen, übersetzt von Peter Handke.

1
Bild zu Was folgt auf Skandal und Handke?
Literaturnobelpreis
Was folgt auf Skandal und Handke?

Der Literaturnobelpreis 2020 wird am 8. Oktober vergeben.

1 4
Bild zu Peter Handke oder die Wucht des Nebenbei
Nachlese 2020
Peter Handke oder die Wucht des Nebenbei

Peter Handkes Szene "Zdeněk Adamec" entfaltete bei den Salzburger Festspielen in der Regie von Friederike...

18 7
Bild zu "Plädoyer für Pluralismus und Menschlichkeit"
+Interview
Salzburger Festspiele
"Plädoyer für Pluralismus und Menschlichkeit"

Regisseurin Friederike Heller über die Uraufführung des jüngsten Peter-Handke-Stücks in Salzburg und Corona-Romantik.

4 3
Bild zu "Das zweite Schwert": Die kleine Form ist Peter Handkes Stärke
Buchkritik
"Das zweite Schwert": Die kleine Form ist Peter Handkes Stärke

Poetische Detailbeobachtung und wache Aufmerksamkeit für das Periphere zeichnen auch das neue Buch des...

4
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren