• 21. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ghost Stories

Neu im Kino

Experiment mit Helden (greu) Am 21. August 2015 eröffnete ein bewaffneter Terrorist in einem TGV-Zug von Amsterdam nach Paris das Feuer auf die Reisenden. Durch die Anwesenheit dreier amerikanischer Soldaten konnte ein Blutbad unter den 500 Fahrgäste verhindert werden: Anthony Sadler... weiter




Im Film "Stronger" verliert Protagonist Jeff Bauman beim Bostoner Marathon-Attentat beide Unterschenkel.

Filmkritik

Held auf Prothesen

  • "Stronger": aus der Sicht des Opfers eines Attentats.

Bei dem Boston-Marathon am 15. April 2013 explodierten zwei Sprengsätze nahe der Zielgeraden. Drei Menschen waren tot, 264 weitere verletzt. Einer davon hieß Jeff Bauman, dem beide Unterschenkel abgerissen wurden. Jake Gyllenhaal spielt in dem Filmdrama groß auf... weiter




Lady Bird (Saiorse Ronan) wird flügge und interessiert sich unter anderem für Burschen wie Timothée Chalamet. - © Universal

Filmkritik

Ein Mädchen, frei wie ein Vogel1

  • In Greta Gerwigs Regiedebüt "Lady Bird" wird eine junge Frau flügge.

Gemessen daran, wie oft und gerne Filmkritiker die Bezeichnung "Coming-of-Age-Film" (vom englischen "to come of age", "volljährig werden") verwenden, scheint es eines der häufigsten Genres überhaupt zu sein. Tatsächlich ist der Übergang vom Kind zum Erwachsenen ein immer wieder bearbeitetes Thema... weiter




Filmkritik

Still bleiben!2

  • John Krasinskis ruhiger Horrorfilm "A Quiet Place".

Es ist Tag 79. Was genau am Tag null geschah, erfährt man nicht. Es ist auch nicht weiter wichtig. Barfuß schleicht die amerikanische Familie Abbott - Mutter (Emily Blunt), Vater (John Krasinski) und ihre drei Kinder - durch einen verlassenen Supermarkt, sie kommunizieren nur durch Zeichensprache, Mimik und Gestik... weiter




Trübsal am Meer: Romy Schneider (Marie Bäumer, re.) und Freundin Hilde (Birgit Minichmayr). - © Filmladen

3 Tage in Quiberon

Geschundene Seele3

  • Marie Bäumer als Romy Schneider in "3 Tage in Quiberon".

Es gibt einen Moment in "3 Tage in Quiberon", gleich zu Anfang, da meint man, dem Gezeigten lieber nicht folgen zu wollen - weil da Marie Bäumer kurz als Imitat von Romy Schneider zu sehen ist. Als ziemlich schlechtes sogar. Doch diese eine Nuance wandelt sich sogleich ins Gegenteil: Bäumer schafft es unter Anleitung von Regisseurin Emily Atef... weiter




Filmkritik

Neu im Kino1

Reise in den Norden (vf) Die angehende Rentierzüchterin Elle Marja besucht in den 1930ern mit ihrer Schwester ein Internat - eigens für Kinder der Volksgruppe der Sami. Dort wird sie mit rassenbiologischen Untersuchungen und Vorurteilen konfrontiert, worauf sie beschließt, ihrem Volk den Rücken zu kehren... weiter




Der Sex-Pakt

Hände weg von den Jungfrauen

Die Geschichte eines Vaters, der mit allen Mitteln versucht, Dates oder den ersten Sex seiner Tochter zu verhindern, ist ein alter Hut. Etwa "Hände weg von meiner Tochter" aus den 1980er Jahren. Nun wird alles penetrant der Jetztzeit angepasst, ständiges Computerlesen, Handyplappern, SMS, Emojis bis zur lesbischen Ausrichtung... weiter




Ein Film als Hommage an den Hauptdarsteller: Harry Dean Stanton als Lucky. - © polyfilm

Filmkritik

Ein glücklicher Realist4

  • Ein Film wie ein Gedicht: Harry Dean Stanton ist "Lucky".

Lucky (Harry Dean Stanton) lebt in einer staubigen Kleinstadt irgendwo im Süden der USA, wo die Kakteen in den blauen Himmel ragen. Dort macht er jeden Morgen zehn Yogaübungen, stiefelt dann ins Diner, um sein Kreuzworträtsel zu lösen und zu plaudern... weiter




Filmkritik

Wo nicht der Status zählt

  • "Im Zweifel glücklich", von komisch bis schwerfällig.

Es sollte ein toller Trip werden. Brad Sloane (Ben Stiller), eigentlich ein sehr zufriedener Familienmensch, reist mit seinem Sohn Troy (Austin Abrams) zu verschiedenen Colleges, um das für den Nachwuchs beste herauszufinden. Als sie Boston besuchen, wo Sloane selbst sein Studium abgeschlossen hat, erinnert er sich an seine Vergangenheit... weiter




Filmkritik

Parabel der Popkultur2

  • Steven Spielbergs "Ready Player One" überzeugt.

Wenn es jemanden gibt, der die gesamte Popkultur der letzten 40 Jahre in einen einzigen Film packen kann, dann ist das Steven Spielberg. Der 71-jährige Wunderknabe hat seit Anbeginn seiner Karriere konsequent daran gearbeitet, mit viel Phantasie und Enthusiasmus Bilderwelten voller Anmut und Rasanz zu gestalten, die ihresgleichen suchen. Von "E.T... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung