• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lese bühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

Die halbe Wahrheit10

  • Verschwörungstheorien stellen den Satiriker vor ungeahnte Schwierigkeiten.

Eine glaubhafte Verschwörungstheorie ist für den Humoristen eine große Herausforderung. Das liegt an ihrer Struktur. Denn sie ist meist genauso aufgebaut wie eine gelungene Satire. Man nehme: erstens Menschen in der Öffentlichkeit, die im persönlichen Sympathie-Ranking nahe dem Gefrierpunkt liegen (je nach Geschmack und Überzeugung: Kanzler... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Ist Vernunft ansteckend?22

Kommen die Masern nach Europa zurück? Von Jänner bis Juni gab es heuer in Österreich bereits 62 Fälle dieser ansteckendsten Krankheit, die man in unseren Breiten kennt. 41.000 Masernfälle waren es in diesem Zeitraum in ganz Europa. Im Jahr 2017 waren nur halb so viele Menschen an Masern erkrankt, nämlich 23... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weitere Informationen findenSie unter: www.severin-groebner.de Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

Schlimmer als die Bilderberger48

  • Verschwörungstheorien feiern allerorts fröhliche Urständ’. Dabei bleibt die ganz wirkliche, echte Wahrheit völlig unentdeckt.

Johann Gudenus hat der Republik dankenswerterweise die Gelegenheit gewährt, an seinem Denken und Fühlen teilzuhaben. Und was sich in Gudenus’ Kopf abspielt, ist erstaunlich: "Stichhaltige Gerüchte" sind dort zuhause. Vielleicht könnte man dort auch noch auf "gefühlte Beweise"... weiter




Hollenbach in Niederösterreich, Juli 2014: "Freemen" wollen ein "Gerichtsverfahren" gegen den Sachwalter einer Sympathisantin durch- führen. Die Szene wurde unterschätzt, sagen Experten. - © Paul Pant/Radio FM 4

Staatsverweigerer

Mit dem Kopf durch die Wand51

  • Am Montag steht ein Staatsfeind und "OPPT"-Anhänger vor Gericht.

Wien. Sie akzeptieren weder die Behörden, noch halten sie sich an Gesetze. Ihre Häuser, Grundstücke oder Wohnungen sind für sie exterritoriale Gebiete, auf denen Gerichtsvollzieher, Behörden und selbst die Polizei ihrer Ansicht nach über keine Autorität verfügen... weiter




 Benjamin Franklin (links) und  George Washington warnten vor der Einschränkung der freien Rede. - © DonkeyHotey / Gilbert Stuart - Yale University Art Gallery / Wikimedia - Creative Commons

Pressefreiheit

Trump-Berater: "Mund halten!"25

  • Die neue Administration hält wenig von anderen Meinungen.

Der Chefstratege im Weißen Haus, Stephen Bannon, hat eine wütende Frontalattacke gegen einen Großteil der US-Medien geritten. Der Spitzenberater des neuen US-Präsidenten Donald Trump sagte in einem Donnerstag veröffentlichten Interview der New York Times, die Medien sollten "den Mund halten und eine Weile einfach nur zuhören"... weiter




Wären die Fotos der Nasa keine Fälschungen: So ungefähr müsste die Erde aussehen - meinen die Flacherdler. - © Irma Tulek

Verschwörungstheorien

Die Pizza Gottes32

  • Die Theorie von der flachen Erde gewinnt im Internet eine immer größere Anhängerschaft.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Vor dem Anfang hatte er mit Vito gegessen, der dereinst Heiliger und als solcher Schutzpatron der Gastwirte und somit der Pizzabäcker werden würde. Vito servierte also eine Pizza napoletana, Gott kostete und meinte, so stelle er sich das Paradies vor... weiter




Reichsbürger, Freemen, OPPT-Anhänger und Aussteiger: Immer mehr Menschen driften ins Milieu der Verschwörungstheorien ab - oder sagen sich gänzlich los. Die Behörden sind ratlos. - © Getty Images/Foxtrot 101

Reichsbürger und Freemen

Bin dann mal weg49

  • Die Zahl jener, die sich vom Staat lossagen, wächst. Die "Freemen"-Bewegung wurde lange ignoriert, sagen Experten.

Wien. Sie weigern sich, Strafmandate oder Steuern zu bezahlen, sie ziehen sich auf Bauernhöfe und Landsitze zurück oder erklären ihre Häuser und Wohnungen gleich zu "exterritorialen Gebieten", deren "Souverän" sie sind. Sie lehnen den Staat ab und stellen sich selbst eigene Ausweise oder Autokennzeichen aus: In Deutschland sorgt die sogenannte... weiter




: Irma Tulek

Rechte Medien

"Was Sie über die Medien nicht erfahren können"56

  • Die politische Rechte hat sich längst eine eigene Gegenöffentlichkeit geschaffen. Eine Analyse.

Wien. Man solle auf keinen Fall glauben, was in den "Mainstreammedien" zu lesen, zu sehen und zu hören sei. Anstatt sich darüber aufzuregen, was dort berichtet - oder nicht berichtet - werde, solle man doch lieber "alternative" Angebote nutzen. "Kündigen Sie jetzt ihre Abos der Mainstream-Presse, greifen Sie stattdessen zu kritischer... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weitere Informationen findenSie unter: www.severin-groebner.de Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

Psssst!9

  • Die Wahrheit muss ans Licht. Natürlich. Nur manchmal verträgt sie das gar nicht.

Man hat sich ja schon an so einiges gewöhnt: Verschwörungstheorien, "Lügenpresse"-Geschrei auf der Straße oder Facebook-Postings von Susanne Winter. Aber nun gibt es etwas Neues: In Deutschland demonstrieren zur Zeit immer wieder Menschen gegen eine angeblich vertuschte Vergewaltigung in Berlin. Zumindest sagen das russische Medien... weiter




Der sogenannte "Vogel von Sakkara" (l.) soll nach dem Willen der spekulativen Wissenschafter beweisen, dass die Ägypter der Antike bereits Segelflugzeuge kannten. Doch der Vergleich macht sicher, dass die herkömmliche Wissenschaft recht hat: Es handelt sich um das Modell eines fliegenden Vogels. - © wikipedia/fotolia/Andrzej Wilusz

Verschwörungstheorien

Der Pharao als Pilot

  • Spekulative Wissenschaft und Verschwörungstheorien wurzeln in falschen Abbiegungen beim Herstellen von Zusammenhängen.

Manche Bücher wirken allein schon aufgrund ihres Erscheinungsbildes seriös. Der Pichler Verlag bringt Reinhard Habecks "Ungelöste Rätsel" als gebundene Ausgabe auf den Markt: 206 Seiten auf schönem Papier, auf nahezu jeder Seite mindestens eine Schwarzweiß-Illustration, dazu Farbbild-Seiten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung